Luxus bei der Lufthansa in der neuen First Class Suite Plus

Doppelbett Lufthansa First Class Suite Plus
Fast wie in einem Hotelzimmer: ein Doppelbett in der neuen Lufthansa First Class Suite Plus. Bild: © Lufthansa

Lufthansa erweitert ihr Premium-Angebot in der First Class um die „Suite Plus“: Eine separate Doppel-Kabine mit deckenhohen Wänden und verschließbarer Tür, großem Tisch und zwei breiten Sitzen, die sich bei Bedarf zu einem bequemen Doppelbett kombinieren lassen. Lufthansa setzt mit diesem fliegenden Privatzimmer neue Maßstäbe bei Komfort und Individualität in der höchsten Klasse.

Die Ausstattung der First Class Suite sucht weltweit ihresgleichen: Gäste können ihre nahezu einen Meter breiten Sitze in der Suite nach persönlichen Bedürfnissen wärmen oder kühlen und das eigene Mobile Device mit dem Entertainment-System verbinden. Ausreichend Stauraum bietet eine Garderobe in der Suite, so dass sich Reisende bequem umziehen können und alle persönlichen Gegenstände griffbereit haben.

Auch außerhalb der Suiten wartet Service auf höchstem Niveau: Die Crew serviert das Gourmet-Menü zu der von den Gästen gewünschten Zeit. Das exquisite Essen kann in den privaten Suiten am großen First Class Tisch wie im Restaurant genossen werden.

„Lufthansa Allegris“
Die neue First Class wird im Rahmen von „Lufthansa Allegris“, dem neuen Langstreckenprodukt, ab 2024 auf neu ausgelieferten Airbus A350 eingeführt. Dabei verbessert das Unternehmen das gesamte Reiseerlebnis für alle Kundinnen und Kunden in allen Klassen: Economy, Premium Economy, Business und First Class. „Allegris“ ist Teil der größten Produkt- und Serviceoffensive der Geschichte der Lufthansa Group mit einer Gesamtinvestition von 2,5 Milliarden Euro bis 2025.

„Jeder Gast hat sein eigenes Verständnis von Premium, daher setzen wir auf maximale Individualität und Exklusivität. Die First Class Suite Plus fühlt sich so privat und so individuell an, wie ein Hotelzimmer – nur in elf Kilometern Höhe“, erklärte Jens Ritter, CEO Lufthansa Airlines bei der Vorstellung der „First Class Suite Plus“ am 28. Februar in Berlin. „Die Allegris-Reihe verspricht Individualität, Exklusivität und Freiraum und damit auch in Zukunft Premium-Service entlang der gesamten Reisekette.“

Business: So flexibel wie noch nie
Zum ersten Mal können sich auch Gäste in der Lufthansa Business Class auf eine eigene Suite freuen, die durch brusthohe Wände und Schiebetüren noch mehr Komfort und Privatsphäre bietet. Reisende kommen hier in den ersten Reihen in den Genuss von erweitertem, persönlichem Freiraum, eines bis zu 27 Zoll großen Monitors und reichlich Stauraum. Jede Suite bietet zudem eine eigene Garderobe und eine persönliche Minibar. Im Innenraum besteht die Möglichkeit, die beiden Suiten zu verbinden, so dass gemeinsam reisende Business Class Gäste ein großes Maß an Privatsphäre genießen können.

Darüber hinaus ist mit „Allegris“ die Wahlfreiheit für Gäste in der Business Class so groß wie noch nie. Reisende können zwischen sechs weiteren Sitzoptionen wählen, je nachdem, ob sie ein überlanges Bett mit 2,20 Metern Länge, extra viel Freiraum und Arbeitsfläche, einen Sitz mit Babyschale oder einfach nur einen exklusiven Platz direkt am Fenster wünschen. Auch ein Doppelsitz, bei dem sich die Mittelkonsole versenken lässt und der sich so in eine Liegefläche für zwei Personen verwandelt, steht zur Verfügung.

Hohe Sitzwände und großzügiger Platz im Schulterbereich sorgen bei allen Optionen für größere Privatsphäre. Die Sitze lassen sich in ein mindestens zwei Meter langes Bett verwandeln und bieten zudem hochauflösende Bildschirme (4K), großzügig bemessene Esstische, Wireless Charging, Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung und Bluetooth-Verbindung. Alle Sitze sind zudem mit Sitzheizung und Kühlung ausgestattet, so dass Business Class Reisende sich ihre eigene Wohlfühltemperatur ganz flexibel einstellen können. Für den besonders komfortablen Schlaf auf der Seite verfügen sie zudem über eine Shoulder Sink-In, so dass die Schulter in den Sitz einsinken kann und so den Schlafkomfort für Seitenschläfer erhöht. Eine Tablet-große Steuereinheit ermöglicht Zugriff auf alle Sitz-, Licht-, Heiz/Kühl- und Unterhaltungs-Funktionen. Selbstverständlich ist dabei jeder Sitz direkt vom Gang erreichbar.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Großraum Bober-Katzbach-Gebirge zum UNESCO-Geopark ernannt

    Seit kurzem zählt der Großraum der Góry Kaczawskie (Bober-Katzbach-Gebirge) zu den UNESCO Geoparks in Polen. Große und Kleine Orgel, Schlesischer Fujiyama oder Rabenklippen – so malerisch die Namen, so eindrucksvoll ist auch die Landschaft der Region nördlich von Jelenia Góra (Hirschberg).

    Weiterlesen

    Penang positioniert sich neu

    Die Kampagne hebt die zahlreichen versteckten Reize und einzigartigen Merkmale der Destination hervor, die sich aus der Insel Penang und Seberang Perai auf dem Festland zusammensetzt. „Not the Penang you know“ ist damit nicht nur ein Slogan, sondern eine wahre Reflexion von Penangs reicher Kultur und Geschichte.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen