Mehr Buchungskomfort für Rollstuhlfahrer bei United Airlines

Buchungsfilter für Rollstuhlfahrer bei United Airlines
Rollstuhlfahrer können über einen speziellen Suchfilter in der Buchungsmaske von United Airlines jetzt passende Flüge bei der Airline finden. Bild: © United Airlines

United Airlines erleichtert Flugreisen für Menschen, die mit ihrem eigenen Rollstuhl reisen, mit einer Reihe von Maßnahmen. So hilft unter anderem ein neuer Filter auf www.united.com bei der Auswahl von geeigneten Flugzeugen für Rollstühle unterschiedlicher Größe. Sollte der Rollstuhl nicht in das gebuchte Flugzeug passen und eine teurere Verbindung erforderlich sein, übernimmt die Fluggesellschaft die zusätzlichen Kosten. United wird diese und weitere Verbesserungen voraussichtlich ab Anfang nächsten Jahres einführen.

Neuer Flugfilter und Flugpreisrückerstattung
Die Kunden können mit Hilfe des Filters die Abmessungen ihres persönlichen Rollstuhls als Teil der Flugsuche eingeben. Die Suchergebnisse zeigen dann vorrangig Flüge an, bei denen die Frachtraumluken ausreichend groß sind, um den Rollstuhl aufzunehmen. Je nach Flugzeugmodell variiert die Größe dieser Türen, weshalb einige Maschinen besser als andere in der Lage sind, beispielsweise größere motorisierte Rollstühle, mitzunehmen, insbesondere wenn diese aufrecht transportiert werden müssen.

Aber was ist, falls der Kunde seinen gewählten Flug nicht antreten kann, weil der Rollstuhl nicht durch die Frachtraumluke passt, und er einen alternativen, teureren United-Flug am selben Tag und mit demselben Abflug- und Zielort nehmen muss? Dann kann der Kunde eine Erstattung der Preisdifferenz beantragen. United Airlines stellt sicher, dass der entsprechende Betrag nach Prüfung schnell ausgezahlt wird.

Weitere Hilfen auch für Menschen mit besonderen Anforderungen
Auch darüber hinaus will United Flugreisen für Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, angenehmer gestalten. Gemeinsam mit dem US-Verkehrsministerium startet die Airline im Verlauf dieses Jahres ein sechsmonatiges Pilotprogramm am George Bush Houston Intercontinental Airport. Dabei will man unter anderem prüfen, wie sich der Kundenservice für Rollstuhlfahrer am Flughafen verbessern lässt. Allein im vergangenen Jahr beförderte United rund 150.000 Rollstühle.

Zu den weiteren Maßnahmen, mit denen United barrierefreies Reisen angenehmer gestaltet, gehören:

  • Eine neue mobile App informiert das Bodenpersonal, wenn Rollstühle transportiert werden sollen, damit dieses das sachgemäße Handling gewährleisten können. Auch stellt die App sicher, dass der Flug nicht starten, bevor nicht alle Rollstühle verladen wurden.
  • United ist seit August die erste US-Fluggesellschaft, die den Innenraum von Flugzeugen mit Braille-Schrift ausstattet. Dies erleichtert Millionen von Reisenden mit Sehbehinderungen die selbständige Navigation in der Kabine. United plant, bis Ende 2026 die gesamte Kernflotte mit Braille-Schrift zu bestücken.
  • Ebenfalls für Menschen mit Sehbehinderungen wurde die mobile App überarbeitet. Sie hat nun einen höheren Farbkontrast, größere Abstände zwischen Grafiken und bietet eine bessere Integration von Vorlesefunktionen wie VoiceOver und TalkBack.
  • Für das Unterhaltungsprogramm an Bord bieten die neuesten Bildschirme eine breite Palette an barrierefreien Funktionen wie Text-to-Speech-Steuerung, Filme mit Audiobeschreibung sowie anpassbare und kontrastreiche Text- und Farbkorrekturen. Im Rahmen von „United Next“, dem langfristigen Wachstumsplan der Fluggesellschaft, sollen bis Ende 2032 rund 700 neue Flugzeuge ausgeliefert werden. Sie alle werden mit den modernsten Unterhaltungsmitteln für die Rücksitze ausgestattet.
  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Weitere Reise News von United Airlines

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher auf travelio.de veröffentlichter Reise News von United Airlines.

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Michelin-Guide Mexiko kürt erste Sterne-Restaurants in Los Cabos

    Neuer Food-Hotspot im mexikanischen Bundesstaat Baja California: Die Restaurants in Los Cabos dürfen sich erstmals mit Michelin-Sternen dekorieren. Das Gourmetrestaurant Grand Velas Los Cabos erhielt seinen ersten Stern und das Flora Fields und Acre gehören zu den ersten Restaurants mit dem Grünen Stern.

    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen