Passagierzahlen am Flughafen Hamburg 2023 deutlich gestiegen

Hamburg Airport Fluggastpier
Großer Andrang auf dem Fluggastpier des Hamburg Airport. Bild: Oliver Sorg

Im Jahr 2023 ist die Nachfrage nach Flugreisen am Hamburg Airport erneut gestiegen. Im Vergleich zu 2022, dem ersten Jahr ohne Corona-Beschränkungen, ist das Passagieraufkommen um zirka 22 Prozent gestiegen, von 11,1 Millionen (2022) auf rund 13,6 Millionen Fluggäste im Jahr 2023. Besonders positiv: Die Flugzeugauslastung liegt bei 80 Prozent und somit über dem Vorkrisenniveau (2019: 77,8 Prozent). Um der hohen Nachfrage gerecht zu werden, setzen die Airlines ab Hamburg zudem größere Flugzeugmodelle mit einer höheren Passagierkapazität ein. Im nächsten Jahr rechnet der Flughafen erneut mit einem Wachstum.

Starke Nachfrage nach Urlaubsreisen
2023 sind die Passagierzahlen am Hamburger Flughafen von einer deutlich gestiegenen Nachfrage geprägt. Im Vergleich zum Vorjahr haben 22 Prozent mehr Passagiere eine Flugreise ab oder nach Hamburg angetreten. Dabei brach ein Großteil von ihnen in den Urlaub oder zu Familie bzw. Freunden auf. Der Anteil an Privatreisenden lag bei knapp unter 80 Prozent. Der Anteil an Businessreisenden liegt unterdessen etwas über 20 Prozent.

Die starke Nachfrage nach Urlaubsreisen zeigte sich nicht nur in der Hauptreisezeit von Juni bis August. Auch im Herbst hat viele Norddeutsche die Reiselust gepackt, sowohl innerhalb als auch außerhalb der Schulferien. Und so entwickelte sich der Oktober nach einem starken Sommer zum absoluten Rekordmonat seit Corona – mit gleich drei Höchstwerten: Neben dem Monatsrekord (1,45 Millionen Passagiere im Oktober 2023) verzeichnete der Flughafen auch einen neuen Wochenhöchstwert mit 342.000 Fluggästen sowie den stärksten Tag am Freitag, 13. Oktober 2023, mit 56.500 Passagieren. Trotz der positiven Entwicklung: Um das Passagierniveau von 2019 (17,3 Millionen) zu erreichen, fehlen noch rund 22 Prozent.

Flugzeuge auf dem Vorfeld am Hamburg Airport
Flugzeuge auf dem Vorfeld am Hamburg Airport. Bild: © Oliver Sorg

Verkehrszahlen im Überblick:
Mit rund 120.300 Starts und Landungen hat sich die Gesamtzahl der Flugbewegungen 2023 um rund 9,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erhöht (2022: 109.600 Starts und Landungen; 2019: rund 155.200 Starts und Landungen). Als Reaktion auf die starke Nachfrage setzen die Fluggesellschaften in Hamburg zudem größere Flugzeuge mit einer höheren Sitzplatzkapazität ein. Dadurch stieg die durchschnittliche Anzahl an Sitzen pro Flug von 160 (2022) auf 163, 2019 waren es 159. Besonders positiv: Die Flugzeuge, die ab oder nach Hamburg reisten, sind immer stärker ausgelastet. Im Schnitt waren 80,1 Prozent der Sitzplätze belegt, das entspricht einem Plus von 4,6 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr (2022: 75,5 Prozent). Die Zahl der Passagiere pro Flug lag 2023 durchschnittlich bei 130 Gästen, im Vorjahr waren es 121 (2022).

Christian Kunsch, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport: „Die Fluggesellschaften planen effizienter und stimmen ihr Angebot heute genaustens auf die Nachfrage ab. Dadurch werden die Kapazitäten bestmöglich ausgeschöpft und mit einem Flug heute deutlich mehr Fluggäste transportiert, was ein positives Signal für eine nachhaltigere Luftfahrt darstellt. Diese Entwicklung ist ganz im Sinne der ambitionierten Klimaschutzziele von Hamburg Airport.“

Ausblick 2024: Positive Verkehrsentwicklung
Im nächsten Jahr rechnet der Hamburger Flughafen aktuellen Prognosen zufolge mit rund 14,3 Millionen Passagieren – gegenüber 2023 wäre das ein Plus von zirka 5 Prozent.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Erdbeeren von Karls Erdbeerhof auf AIDA-Schiffen

    Insgesamt werden über die gesamte Sommersaison 2024 rund 25 Tonnen Erdbeeren von Karls aus Rövershagen bei Rostock an Bord geliefert. Damit werden alle acht AIDA Schiffe, die im Laufe der aktuellen Sommersaison von Warnemünde, Hamburg und Kiel ablegen, mit den leckeren norddeutschen Erdbeeren versorgt.

    Weiterlesen

    Strandhotel Zingst nach Umgestaltung wiedereröffnet

    Mit einer Investitionssumme von mehr als 6,75 Millionen Euro wurden alle 122 Zimmer und Suiten sowie die öffentlichen Bereiche wie Lobby, Restaurant und Bar neugestaltet. Das maritime Gestaltungskonzept von Interior Designerin Anne Maria Jagdfeld wurde unter anderem durch eine neue Wandgestaltung umgesetzt.

    Weiterlesen

    Hausboot-Charterbasis in Malchin an der Peene eröffnet

    Der Hausbootspezialist Kuhnle-Tours hat eine neue Charterbasis in Malchin an der Peene eröffnet. Von dort aus können Gäste führerscheinfrei mit einem komfortablen Hausboot einen großen See und einen über 100 Kilometer schleusenfreien Fluss mit den Hansestädten Demmin, Loitz und Anklam befahren.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen