Sommerflugplan 2024 am Flughafen Hamburg

Sommerflugplan 2024 Flughafen Hamburg 55 Fluggesellschaften
Im Sommerflugplan 2024 fliegen vom Flughafen Hamburg insgesamt 55 Fluggesellschaften 120 Direktziele an. Bild: © Oliver Sorg

Am 31. März 2024 tritt am Hamburg Airport der neue Sommerflugplan in Kraft. Er ist bis zum 26. Oktober 2024 gültig. Dieses Jahr startet der Hamburger Flughafen mit einer Erstflugreihe in die neue Saison – gleich drei Fluggesellschaften nehmen in den ersten Tagen des Sommerflugplans eine neue Strecke auf. Als Highlight verbindet Qatar Airways ab dem 1. Juli die Hansestadt nonstop mit ihrem Drehkreuz Doha, über das sie weltweit mehr als 170 Fernziele ansteuert. Mit Chisinau kehrt zudem ein Ziel in das Hamburger Streckennetz zurück. Hinzu kommen sechs Destinationen, die künftig noch besser erreichbar sind, weil zusätzliche Airlines diese anfliegen. Die beliebtesten Urlaubsregionen wie Mallorca oder die Türkei sind mehrmals täglich nonstop erreichbar. Insgesamt fliegen 55 Fluggesellschaften 120 Direktziele an.

Mit Qatar Airways von Hamburg in die ganze Welt
Am 1. Juli 2024 nimmt Qatar Airways den Betrieb am Hamburger Flughafen auf. Einmal täglich startet die preisgekrönte Fluggesellschaft nonstop von Hamburg nach Doha. Die neue Verbindung eröffnet den Norddeutschen das vielseitige Streckennetz von Qatar Airways. Der Flughafen Doha ist das Drehkreuz der Airline, über das sie mehr als 170 Ziele weltweit anfliegt. Mit nur einmal Umsteigen sind faszinierende Fernziele in Asien, Afrika, Australien und Neuseeland erreichbar. Zu den Top 10-Zielen der Airline zählen die indonesische Insel Bali, die nepalesische Hauptstadt Kathmandu oder auch Phuket in Thailand. Im HAM Airport Magazin sind die Top-Fernziele von Qatar Airways näher beschrieben.

Chisinau zurück im Hamburger Streckennetz
Am 26. Mai nimmt HiSky Europe den Betrieb am Hamburg Airport auf. Sie verbindet die Hansestadt nonstop mit Chisinau in Moldawien. Jeden Mittwoch und Sonntag finden die Flüge statt. Das Angebot richtet sich vor allem an Menschen, die Familie und Freunde in Moldawien besuchen möchten.

Zusätzliche Verbindungen zu sechs bestehenden Zielen
Gleich sechs Ziele sind künftig noch flexibler ab Hamburg erreichbar, weil zusätzliche Airlines diese anfliegen. Drei davon starten direkt in der ersten Woche des neuen Sommerflugplans: Am 31. März nimmt Eurowings eine neue Strecke von Hamburg nach Manchester auf. Städtereisende können die Metropole im Nordwesten Englands viermal pro Woche mit der deutschen Fluggesellschaft erreichen. Ebenfalls am 31. März startet Wizz Air neu nach Rom, vier wöchentliche Flüge sind geplant. Mit Aufnahme dieser Verbindung setzt die Airline ihre Expansion nach Südeuropa fort, nachdem sie zuvor ab Hamburg nur Ziele in Osteuropa im Programm hatte. Nur einen Tag später, am 1. April, nimmt Nouvelair den Linienbetrieb am Hamburg Airport auf. Zum Auftakt startet die Airline nonstop nach Tunis in Tunesien, jeweils zweimal pro Woche finden die Flüge statt. Die tunesische Airline bietet ab dem 26. Juni zudem einen Charterflug von Hamburg nach Djerba, der jeden Mittwoch stattfindet.

In den Folgewochen bauen die Fluggesellschaften ihr Portfolio weiter aus: Eurowings nimmt – neben Manchester als Städteziel – auch zwei klassische Urlaubsziele ins Programm. Ab dem 30. April startet die Fluggesellschaft zweimal pro Woche nonstop von Hamburg nach Jerez de la Frontera. Die Stadt in der spanischen Region Andalusien ist berühmt für Sherry-Weine, Wildpferde und Flamenco. Mit Zakynthos nimmt Eurowings am 5. Mai zudem ein griechisches Ziel in ihr Programm auf. Jeden Sonntag können die Norddeutschen die beliebte Urlaubsinsel erreichen. Air Baltic startet nach der Winterpause ab dem 2. Mai zudem wieder nonstop von Hamburg nach Vilnius. Bedient wird die Strecke jeweils donnerstags und sonntags.

Mehr Flüge zu beliebten Zielen
Zudem sind viele weitere Ziele im Sommer 2024 noch besser ab Hamburg erreichbar, weil die Fluggesellschaften ihre Kapazitäten erhöhen. Nach Mallorca werden im Vergleich zur Vorsaison 14 Prozent mehr Flüge angeboten. Bis zu 12-mal täglich nehmen die Fluggesellschaften Kurs auf die beliebte Baleareninsel. Nach Barcelona bieten Eurowings und Vueling insgesamt 30 Prozent mehr Sitze als in der Vorsaison. Neben Spanien nehmen die Airlines auch Skandinavien stärker in den Fokus – besonders Helsinki wird mit Finnair deutlich besser erreichbar sein und bis zu dreimal täglich bedient.

Insgesamt verfügt der Hamburger Flughafen über ein weitverzweigtes Streckennetz. Internationale Drehkreuze wie London, Amsterdam, Frankfurt und Dubai sind mehrmals täglich erreichbar.

Ausblick: Neues Direktziel ab September 2024
Kurz vor Ende des Sommerflugplans nimmt Volotea eine neue Verbindung ins Programm: Ab dem 17. September startet sie zweimal pro Woche von Hamburg nach Nantes in Frankreich. Es ist bereits das vierte Direktziel, das die Fluggesellschaft nonstop ab Hamburg anbietet. Nach einer kurzen Winterpause startet Volotea ab Ende März auch wieder nonstop in das italienische Florenz sowie ab April nach Lyon und Bordeaux in Frankreich. Volotea hat sich darauf spezialisiert, Städte miteinander zu vernetzen, zwischen denen vorher keine Direktverbindung bestanden hat. Das gilt auch für alle vier Strecken von beziehungsweise nach Hamburg.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Michelin-Guide Mexiko kürt erste Sterne-Restaurants in Los Cabos

    Neuer Food-Hotspot im mexikanischen Bundesstaat Baja California: Die Restaurants in Los Cabos dürfen sich erstmals mit Michelin-Sternen dekorieren. Das Gourmetrestaurant Grand Velas Los Cabos erhielt seinen ersten Stern und das Flora Fields und Acre gehören zu den ersten Restaurants mit dem Grünen Stern.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen