EVA Air nimmt Nonstop-Flüge zwischen Taipeh und München auf

EVA Air München Taipeh
Ab Anfang November 2022 fliegt die taiwanesische Fluggesellschaft EVA Air von München nach Taipeh. Bild © EVA Air

Die private taiwanesische Fluggesellschaft EVA Air erweitert ihr internationales Netzwerk und wird noch in diesem Jahr Nonstop-Flüge zwischen Taipeh und zwei beliebten europäischen Zielen aufnehmen: München ab dem 5. November 2022 mit vier wöchentlichen Flügen und Mailand bereits ab dem 27. Oktober 2022 mit zwei Flügen pro Woche.

Mit den neuen Verbindungen von München und Mailand zu den bereits bestehenden
Verbindungen von London, Amsterdam, Paris und Wien wird die Airline über das am besten ausgebaute Taiwan-Europa-Netz mit der höchsten Frequenz verfügen und Reisenden mehr Flexibilität auf beliebten Strecken bieten. München und Mailand sind die erste Streckenerweiterung von EVA Air auf dem europäischen Markt seit 25 Jahren.

Derzeit fliegt die Airline nonstop von Paris und Wien nach Taipeh und bietet Flüge von London, Wien und Amsterdam mit einem Zwischenstopp in Bangkok an.

Passagiere aus München und Mailand kommen am Morgen auf Taiwans internationalem Flughafen Taoyuan (TPE) an. Die frühe Ankunftszeit ermöglicht Geschäftsreisenden mehr Zeit für Meetings und Termine. Umsteiger können bequem mit einem der zahlreichen EVA Air-Flüge nach Nordost- und Südostasien weiterreisen, so wie es jetzt auch schon für Passagiere aus Paris und Wien möglich ist.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Weitere Reise News vom Flughafen München

    Mit Gulf Air von München nach Bahrain

    Die 1950 gegründete, traditionsreiche nationale Fluggesellschaft des Königreichs Bahrain wird viermal wöchentlich – montags, mittwochs, freitags und sonntags – mit einem modernen Airbus A321neo von Bahrain nach München fliegen.

    Weiterlesen »

    Hier finden Sie eine komplette Übersicht aller auf travelio.de veröffentlichter Reise News vom Flughafen München.

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Abstimmung von Spurhaltesystemen nicht immer optimal

    Verschiedene Tests der Spurhalteassistenten offenbaren aber auch die Schwächen des Systems. So kann es hin und wieder vorkommen, dass ein Auto fast in den Gegenverkehr gelenkt wird. Schuld daran sind die in manchen Fällen vergleichsweise hohen Lenkkräfte, mit denen das System arbeitet.

    Weiterlesen

    Pedelecs für unter 2000 Euro im ADAC Test

    Der ADAC hat zehn Pedelecs untersucht, im Besonderen Tiefeinsteiger unter 2000 Euro Anschaffungspreis. Ergebnis: Zwei bekommen die Note „gut“, fünf sind „befriedigend“, eines ist „ausreichend“ und zwei sind „mangelhaft“.

    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen