Hurtigruten Foundation unterstützt Nachhaltigkeitsprojekte

Die Hurtigruten Foundation lädt Initiativen und Organisationen an der Nordseeküste sowie rund um Hamburg und Cuxhaven ein, sich um eine Projektfinanzierung zu bewerben. Die Stiftung fördert Klima- und Naturschutzprojekte in all jenen Regionen, in denen die Hurtigruten Expeditionsschiffe unterwegs sind. Allein in den letzten 12 Monaten konnte mithilfe der Stiftung der Schutz bedrohter Vögel auf den Galapagos-Inseln, Walforschungsstudien an der Pazifikküste und in der Antarktis sowie ein Bildungsprojekt in Argentinien gefördert werden.

Zuletzt hat die Stiftung die ecuadorianische „Fundación de Conservación Jocotoco“ unterstützt. Diese hat ein Schutzgebiet für den vom Aussterben bedrohten Sturmvogel auf den Galapagos-Inseln eingerichtet.

Von den Galapagos-Inseln aus wünscht sich Henrik A. Lund, Geschäftsführer der Hurtigruten Foundation, dass sich viele lokale Naturschutz-, Klima- und Gemeindeprojekte bis zum 1. Mai bewerben:
„Diese einzigartigen Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten zu können, erinnert wieder einmal daran, wie wertvoll und zugleich fragil das Ökosystem der Galapagos-Inseln ist und wie wichtig es ist, die Tier- und Pflanzenwelt so weit wie möglich zu schützen und zu stärken. Mithilfe der großzügigen Unterstützung unserer Gäste konnten wir bisher die ‚Jocotoco Fundación‘ und die ‚Galapagos Conservancy‘ vor Ort fördern. Beide Initiativen sind unerlässlich, um vom Aussterben bedrohte Arten zu schützen und die außergewöhnliche Artenvielfalt der Insel zu erhalten. Wir würden gerne noch viele weitere solcher Projekte an unseren einzigartigen Reisezielen unterstützen. Ich möchte jeden, der sich in einem so wertvollen Projekt engagiert, auch an der deutschen Nordseeküste, dazu ermutigen, einen Antrag auf Finanzierung zu stellen“, sagt Henrik A. Lund.

Die Hurtigruten Foundation möchte nachhaltige, positive Veränderungen fördern, indem sie die Gäste zum Engagement in Gemeinden ermutigt – auch lange nach der Rückkehr von einer Expeditions-Seereise oder einem anderen Abenteuer.

Zweimal jährlich wählt die Stiftung globale und lokale Projekte in den von Hurtigruten Expeditionsschiffen erkundeten Gebieten zur Förderung aus. Die Projekte von Initiativen, Gemeinden und Organisationen haben unter anderem zum Ziel, bedrohte Tierarten zu schützen und die Meeresverschmutzung und Plastikmüll zu bekämpfen.
Die Bewerbungsfrist endet am 1. Mai 2022. Das Antragsformular und Hinweise zur Antragstellung sind auf der Website der Stiftung (unter www.hurtigruten.de) zu finden.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Weitere Reise News von Hurtigruten

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher Reise News von Hurtigruten.

    Aus unserem Hurtigruten Reisemagazin

    Weitere Informationen zu Hurtigruten

    MS Polarlys im Norangsfjord

    Hurtigruten Postschiffreisen

    Hurtigruten Schiffe

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

    Hurtigruten Reisemagazin

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Drachenfestival auf Fanø 2022

    Tausende bunter Drachen erheben sich beim Kiteflyer Meeting auf Fanø vom 16. bis 19. Juni 2022 in den weiten Himmel über der nördlichsten bewohnten Wattenmeerinsel Europas.

    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Scroll to Top