Nachhaltige Pflegeprodukte mit Seetang von den Lofoten

Lofoten Pflegeprodukte mit Seetang
Die Beauty-Produkte von Lofoten Seaweed sind frei von Chemikalien und werden mit handgeerntetem Seetang von den Lofoten angereichert. Bild: © Jillian Høiberg Photography

Hurtigruten Norwegen unternimmt seit 130 Jahren Postschiffreisen entlang der norwegischen Küste und möchte mit Initiativen auf See und an Land umweltbewusstes Reisen stärken. Hierfür arbeitet Hurtigruten Norwegen mit Lofoten Seaweed zusammen. Gemeinsam haben die Partner eine innovative Produktlinie für Haut- und Haarpflege entwickelt, die aus Meeresalgen hergestellt wird, die in den reinen Gewässern der Lofoten nördlich des Polarkreises geerntet werden. Die innovativen Produkte bieten ein reichhaltiges Pflegeerlebnis und fördern den Schutz der Ozeane und der Umwelt.

Die neuen umweltfreundlichen Haut- und Haarpflegeprodukte finden sich zukünftig in jeder Kabine der Hurtigruten Schiffe. Die Beauty-Produkte sind frei von Chemikalien, werden mit handgeerntetem Seetang von den Lofoten angereichert und im nordnorwegischen Stokmarknes hergestellt. Mit diesem Schritt können insgesamt 14.000 Liter Seife, Shampoo und andere Pflegeprodukte durch die lokal produzierte und nachhaltige Alternative ersetzt werden.

„Dieses Projekt ist unglaublich spannend und in der Branche einmalig. Das neue Sortiment reduziert die Umweltemissionen, minimiert den Abfall und passt perfekt zu unserer Philosophie lokal einzukaufen und den eigenen ökologischen Fußabdruck zu minimieren“, sagt Carina Mæhle, Projektmanagerin Hurtigruten.

Minimale Auswirkungen auf die Meere
Für das kulinarische Angebot an Bord beliefert Lofoten Seaweed die Hurtigruten Schiffe bereits mit Seetang von der Meeresküste. Die neue Pflegelinie ist das jüngste Projekt der gemeinsamen Partnerschaft. „Unsere Produkte enthalten ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe und sind mit Algen von den Lofoten angereichert. Unser Ziel ist das Bewusstsein für natürliche Pflegeartikel zu fördern“, betont Angelita Eriksen, CEO und Mitbegründerin von Lofoten Seaweed.

Die nachhaltige Haut- und Haarpflegeserie umfasst Shampoo, Conditioner, Körperseife, Feuchtigkeitscreme und Handseife und wurde vom Design, über den Duft bis zur Textur exklusiv auf Hurtigruten zugeschnitten. Das auf den Lofoten ansässige Unternehmen setzt sich für den Erhalt des Ökosystems der Ozeane ein.

„Für uns ist es entscheidend, dass unsere Kreationen minimale Auswirkungen auf die Meere und ihre Tierwelt haben. Wir sind überzeugt, dass alles, was für uns gut ist, auch gut für das Meer ist. Deshalb verzichten wir ganzheitlich auf den Einsatz schädlicher Chemikalien“, erklärt Tamara Singer, COO und Mitbegründerin von Lofoten Seaweed.

Der Seetang für die Haut- und Haarpflegeserie von Hurtigruten wird auf den Lofoten handverlesen. Die Inhaltsstoffe enthalten eine beruhigende, schützende, antioxidative und antibakterielle Wirkung. Diese Wirkstoffe tragen dazu bei, die Elastizität und Feuchtigkeit der Haut zu verbessern. Darüber hinaus beinhalten die Produkte ätherische Öle und natürliche Zusatzstoffe, darunter eine spezielle Mischung aus Zitronengras- und Ingweröl für einen belebenden Duft, und sind somit schonend für Mensch und Umwelt.

„Viele wissen um die ernährungsphysiologischen Vorteile von Seetang, aber wenige wissen, dass Seetang zahlreiche Vitamine und Antioxidantien enthält, die hervorragend für unsere Haut sind“, so Carina Mæhle, Projektmanagerin Hurtigruten.

Lokale Produktion
Die Herstellung der Pflegeserie übernimmt Reine Såper, ein lokaler Lieferant in Stokmarknes. Der Inhaber liefert die Produkte persönlich ans Schiff, wenn es in Stokmarknes anlegt. Die Produkte wurden bereits an Bord der MS Trollfjord auf der Spitzbergen- und Nordkap-Linie eingeführt und sind zukünftig auch an Bord der Postschiffe zu finden.

Die Einführung durch Hurtigruten bedeutet ein Wechsel von universellen und global bezogenen Artikeln zu lokalen Hygieneprodukten aus Norwegen. Teil der Initiative sind nachfüllbare Flaschen, die wiederverwendet werden können und den Verpackungsmüll reduzieren.

„Das mag für uns zwar etwas teurer sein, aber es ist unbestreitbar besser für das Meer, unsere Gäste und vor allem für die Lofoten – die Quelle dieser Produkte. Die Partnerschaft ist unser gemeinsamer Beitrag, das Klima zu schützen und einen Beitrag für ein nachhaltigeres Bewusstsein zu leisten. Die Wiederverwendung der Flaschen ist ein weiteres entscheidendes Element des Konzepts. Wir möchten damit den Plastikverbrauch reduzieren und haben ein Nachfüllsystem entwickelt, das die Lebensdauer der Flaschen verlängert und ebenso die Arbeit für unser Team an Bord vereinfacht“, kommentiert Carina Mæhle, Projektmanagerin Hurtigruten, abschließend.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Weitere Reise News von Hurtigruten

    Hurtigruten Expeditions Black Friday Aktion 2023

    Ab dem 6. November 2023 erhalten Reisende bei Hurtigruten Expeditions für drei Wochen bis zu 50 Prozent auf den Reisepreis und dürfen sich auf Expeditions-Abenteuer nach Südamerika, Westafrika, Norwegen oder auf die Galapagos-Inseln freuen. Die Aktion gilt für Reisen im Zeitraum vom 28. November 2023 bis 30. März 2024.

    Weiterlesen »

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher Reise News von Hurtigruten.

    Aus unserem Hurtigruten Reisemagazin

    Hurtigruten Vermeidung von Lebensmittelverschwendung
    Hurtigruten

    Hurtigruten auf dem Weg zu Zero Food Waste

    Auf dem Weg zu Zero Food Waste: Dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft folgend reduziert Hurtigruten künftig Lebensmittelabfälle erheblich. Ein speziell entwickelter Bio-Reaktor wandelt Speiseabfälle in Kompost um, der zum Anbau von Gemüse verwendet wird, welches wiederum an die Postschiffe geliefert wird.

    Weiterlesen »

    Weitere Informationen zu Hurtigruten

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Audio App für Stettiner Sehenswürdigkeiten

    „Explore Szczecin“ zeigt auf einer Kartendarstellung die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im historischen Stadtzentrum. Neben einem Bild und einer Textbeschreibung verfügt die Anwendung auch zu jedem Punkt über Audio-Beschreibungen.

    Weiterlesen

    Europa-Programm von Princess Cruises 2026

    Die amerikanische Reederei Princess Cruises wird 2026 fünf ihrer 17 Schiffe umfassenden Flotte in den Gewässern von Nord- und Ostsee sowie im Mittelmeer einsetzen. Mit von der Partie ist auch die neue Sun Princess, die erst vor wenigen Wochen ihr Debüt gegeben hat.

    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen