Scheiden-Wollgras Blüte Thüringer Wald
Von Mai bis Juli entdeckt man bei einer Wanderung entlang des Erlebnispfades die einzigartige Blütenpracht des Scheiden-Wollgrases. Bild: © Paul Hentschel

Wollgras-Blüte in den Hochmooren des Thüringer Waldes

Rund 350 größere Moore gibt es in Thüringen. Die meisten der bis zu 4.500 Jahre alten Hochmoore sind im Thüringer Wald zu finden. Die feuchten und kühlen Höhenlagen des Mittelgebirges bieten die entsprechenden Voraussetzungen für diese seltenen Lebensräume, die heute streng geschützt sind. 

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Mystisch und geheimnisvoll, aber auch karg, rau und unzugänglich sind die meisten von ihnen. Umso aufregender ist daher eine Wanderung durch das Schützenbergmoor in Oberhof, auf 890 Höhenmetern, unweit des Rennsteigs. Ein 230 Meter langer barrierefreier Holzsteg führt über das etwa fünf Hektar große Hochmoor und vermittelt spannende Informationen zu Flora und Fauna. Der Erlebnispfad ist für Besucher frei zugänglich und eignet sich ideal für einen Familien-Ausflug, denn es steht vor allem der Spaß am Forschen und Entdecken im Vordergrund. Langeweile? Keineswegs. Naturliebhaber finden hier ganz besondere Feuchtgebietspflanzen: Moos-, Rausch- und Krähenbeeren sowie den Rundblättrigen Sonnentau. Das sauerstoffarme Feuchtbiotop wächst pro Jahr nur um einen Millimeter. Das Schützenbergmoor ist ein Regenmoor, das sich hauptsächlich aus Niederschlagswasser speist.

Moor-Lehrpfad Schützenbergmoor in Oberhof
Der Moor-Lehrpfad Schützenbergmoor in Oberhof vermittelt spannende Informationen zur Pflanzen- und Tierwelt der Hochmoore im Thüringer Wald. Bild: © Paul Hentschel

Etwa von Mai bis Juli kann man bei der Wanderung entlang des Moor-Lehrpfades ein besonderes wolliges Naturschauspiel beobachten: die Blüte des Scheiden-Wollgrases. Unzählige weiße flauschige Wollbäusche wiegen sich dann sanft im Wind. Diese Pionierpflanzen bilden eine wichtige Grundlage für die Entstehung von Torf und sorgen wie Torfmoos und Sonnentau für einen sauren Boden im Moor.

Moore „lagern“ weltweit doppelt so viel Kohlenstoff wie alle Wälder der Erde zusammen. Zudem sind sie wichtige Wasserspeicher und leisten einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz (Quelle: Nabu). 

Unsere letzten Reise News aus dem Thüringer Wald

All-Inclusive-Gästekarte im Thüringer Wald

Seit Juni 2024 erhalten Übernachtungsgäste im Thüringer Wald und darüber hinaus mit der All-Inclusive-Gästekarte freien Eintritt zu mehr als 170 verschiedenen Freizeiteinrichtungen. Ein Novum zwischen Ostsee und Thüringer Wald.

Sonderausstellung zum Mythos der „idealen“ Wartburg

Die Sonderausstellung „10 Fragen an die ideale Burg“ will den Mythos mit neun Themenfeldern ergründen. Wie wurde die Wartburg zum heutigen Erinnerungsort? Wofür steht das Wartburgfest von 1817? Wie wahr sind Sagen und Geschichten wie Rosenwunder oder Tintenfleck?

Teile diesen Beitrag:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge aus unserem Thüringer Wald Reisemagazin

Buckelapotheker im Thüringer Wald
Thüringer Wald

Auf den Spuren der Schätze wilder Wiesen im Thüringer Wald

Im Thüringer Wald wachsen wertvolle und besondere Kräuter von Pestwurz bis Augentrost, von Ehrenpreis bis Arnika. Entsprechend groß ist das Angebot, sich auf die Spuren dieser Schätze wilder Wiesen zu begeben. Es reicht von kulinarischen Bergwiesenspaziergängen über Kräuterwanderungen und -seminaren bis hin zum Olitätenwagen.

Weiterlesen »

Hier finden sie eine Übersicht mit sämtlichen Beiträgen aus unserem Thüringer Wald Reisemagazin.

Diese Artikel aus anderen Regionen könnten dich auch interessieren

Nach oben scrollen