Abendrot Monte Bar
Im Abendrot des Sonnenuntergangs leuchten die Berge rund um den Monte Bar. Bild: © Ticino Turismo/Foto Luca Crivelli

Die schönsten Plätze für Sonnenuntergänge im Tessin

Ein romantischer Sonnenuntergang am Strand oder auf einem Berggipfel gehört zu den schönsten Urlaubserinnerungen. Denn der Moment, wenn das Abendrot die Landschaft sanft einfärbt, hat wahrlich etwas Magisches an sich. Er aktiviert die Glückshormone und man spürt die Kraft der Erde auf besondere Weise. Im Folgenden eine Auswahl der neun stimmungsvollsten Orte im Tessin, um das Naturschauspiel zu erleben.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Monte Bar

Wären Lugano und seine Täler ein Amphitheater, so wäre der Monte Bar definitiv die exklusive VIP Lounge. Denn vom 1.816 Meter hohen Gipfel geniessen Besucher Panoramablicke auf die zu seinen Füssen liegende Stadt, den Luganersee und die umliegende Bergwelt – ganz besonders in dem Augenblick, wenn das warme, rote Licht die umliegenden Berge einfärbt. 200 Meter unterhalb des Gipfels liegt die Capanna Monte Bar, geführt von Serge Santese und James Mauri. Die moderne Berghütte ist nicht nur beliebter Treffpunkt der Luganeser, sondern auch rund ums Jahr Anlaufstelle für Wanderer und MTB-Fans. Dank riesiger Fensterfronten haben Gäste beim Aperitivo oder Abendessen das Alpenpanorama im Inneren der Hütte genauso wie auf der grossen Aussenterrasse im Blick. Und wer über Nacht bleibt, der erlebt am nächsten Morgen gleich noch den Sonnenaufgang.

Monte Generoso

Der Monte Generoso bei Mendrisio ist einer der bekanntesten Berge des Tessins – seine Aussicht auf die Seenlandschaft, die Stadt Lugano, die Po-Ebene und die Berge vom Apennin übers Gotthardmassiv bis hin zur Berninagruppe ist beeindruckend. Um das Panorama geniessen zu können, fährt seit über 125 Jahren eine Zahnradbahn auf den 1.704 Meter hohen Schweizer Gipfel. An der Bergstation thront das Wahrzeichen des Monte Generoso – die „Fiore di Pietra“ (Steinblume). Das Gebäude aus der Feder von Stararchitekt Mario Botta bietet während der Saison ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm, darunter jeweils freitags einen romantischen Sunset Apero auf der großen Terrasse – ein wahres Erlebnis, denn der Sonnenuntergang auf dem Monte Generoso ist spektakulär. Im Preis von 29 Schweizer Franken sind die Hinfahrt ab Capo Lago (18.35 Uhr) sowie die Rückfahrt (23 Uhr), eine Risotto-Verkostung sowie Livemusik enthalten.
Fiore di Pietra Monte Generoso Sonnenuntergang
Vom Wahrzeichen des Monte Generoso, der Fiore di Pietra Monte, hat man einen grandiosen Blick auf die Seenlandschaft des Tessin. Bild: © Ticino Turismo/Foto Luca Crivelli

Parco San Michele

Eingebettet in südländische Vegetation liegt der Parco San Michele an den Hängen des Monte Brè mit Sicht auf Lugano, den See und die umliegende Bergwelt. Der Park mit seinen 12.000 Quadratmetern Grünfläche ist ein Paradies für alle, die am Abend unweit der Stadt einen beeindruckenden Sonnenuntergang erleben möchten. Hinter der St.-Michaels-Kapelle befindet sich die Hauptterrasse des Parks, von der man den gesamten Golf von Lugano überblickt. Dahinter steigen der Monte San Salvatore und weitere Alpengipfel in den Himmel, die im Abendrot regelrecht zu glühen beginnen. Der Duft von Glyzinien, Oleander und Lorbeeren sowie die friedliche Atmosphäre des Orts lassen die geschäftige Stadt in weite Ferne rücken.
Parco San Michele Golf von Lugano
Blick vom Parco San Michele auf den Golf von Lugano. Bild: © Ticino Turismo/Foto Enrico Boggia

Malvaglia - Dagro

In nur acht Minuten bringt die Seilbahn von Malvaglia Gäste auf die sonnige Terrasse Dagros hinauf. Auf 1.400 Meter Höhe gleich an der Bergstation der Seilbahn befindet sich das einladende Restaurant Sass Malt von Daniela und Icaro Calabresi, geöffnet jeweils von Anfang April bis 6. Januar. Die Fernsicht von dort reicht bis ins ursprüngliche Bleniotal und zu den Spitzen der umliegenden Berge. Auf der Terrasse des Restaurants verkosten Gäste regionale Gerichte und sehen dabei dem Naturschauspiel der untergehenden Sonne zu. Alle verwendeten Produkte stammen aus dem Bleniotal, die Speisen sind hausgemacht. Besonders empfehlenswert: frische Pasta mit „Sugo di pomodore ticinese“ nach einem Rezept von Icaros Nonna. Für alle Wanderer und Mountainbiker, die bereits tagsüber aktiv in der Natur unterwegs sein möchten, ist Dagro übrigens perfekter Ausgangspunkt ins paradiesische Val Malvaglia. Die letzte Seilbahn ins Tal fährt um 23 Uhr, so dass zuvor genügend Zeit für ein gemütliches Abendessen im Restaurant Sass Malt bleibt.
Restaurant Sass Malt Terrasse Dagros
Romantisches Dinner im schönsten Abendlicht im Garten des Restaurant Sass Malt. Bild: © Ticino Turismo/Foto Luca Crivelli

Lago Maggiore

Wer den Sonnenuntergang lieber aktiv erleben möchte, für den empfiehlt sich eine Stand-Up-Paddle-Tour zur Mündung der Maggia, die dort in den Lago Maggiore fliesst. Inmitten der Natur, wo das Wasser flach und glaskar ist, hat man den perfekten Blick auf die untergehende Sonne. Und während die Muskelarbeit für die nötige Balance auf dem Brett sorgt, geniesst die Seele die Trainingseinheit in Harmonie mit der umliegenden mediterranen Natur. Beim Wilson SUP Center am Bagno Pubblico von Locarno können verschiedene Boards ausgeliehen werden – vom klassischen Allround-Brett, das sich perfekt an jedes Niveau anpasst bis hin zum Raceboard für Erfahrene. Das junge, dynamische Team des Wilson SUP Center führt Gäste auf Wunsch auch in die Technik des Sports ein.
Stand-Up-Paddle-Tour Mündung Maggia
Mit dem Stand-Up Paddle der untergehenden Sonne entgegen zur Mündung der Maggia. Bild: © Ticino Turismo/Foto Luca Crivelli

Lido di Melano

Das hübsche, kleine Strandbad Lido di Melano im südlichen Teil des Luganersees ist jeweils von Anfang Juni bis Ende Oktober geöffnet. Es liegt am Fuss des Monte Generoso mit Blick aufs UNESCO-Weltnaturerbe Monte San Giorgio und die am Seeufer gelegenen Orte Riva San Vitale und Capolago. Neben einer grossen Rasenfläche gibt es auch einen schönen Sandstrand und ein Beach-Volleyball-Feld. Die Beachbar mit weitläufiger Terrasse direkt am See ist abends länger geöffnet und somit die perfekte Location für den Sundowner, wenn die Sonne hinter den Bergen im Westen verschwindet. Grillabende und Live-Musik-Events runden das Angebot ab.
Strandbad Lido di Melano
Sundowner am Luganersee im Strandbad Lido di Melano. Bild: © Ticino Turismo/Foto Luca Crivelli

Lago Maggiore

Am Ostufer des Lago Maggiore hält der Shaka Beach mit seinen 2.800 Quadratmetern und üppigen Bäumen genügend Platz für Sonnenanbeter und Picknicker bereit. Geniesser lassen den Tag in der Beach Bar im karibischen Stil mit einem Cocktail in der Hand ausklingen – ideale Voraussetzungen für einen romantischen Sonnenuntergang über dem Wasser. Am weitläufigen Kieselstrand befindet sich übrigens auch eine Riesenschaukel von «Swing the World», mit der man allein oder zu zweit die Füsse im Wasser baumeln lassen kann, während der Blick über die Berge und den Verzasca-Staudamm gleitet.

Sonnenuntergang Shaka Beach Lago Maggiore
Einfach nur schön: ein Sonnenuntergang am Shaka Beach am Lago Maggiore mit Karibikfeeling. Bild: © Swing the World/Fabio Balassi

Monte Gambarogno

Dass die Ostseite des Lago Maggiore zur Dämmerung regelrecht von der Sonne geküsst wird, zeigt sich auch auf dem Monte Gambarogno. Der vom Abendrot verwöhnte Berg überrascht Besucher mit einem romantischen Sonnenuntergang über dem See. Perfekt eignen sich dafür die im August 2021 neu aufgestellten Stars Boxen „Lüf“ und „Falchett“, zwei neue Übernachtungsmöglichkeiten für Naturliebhaber und Romantiker. Sie verfügen jeweils über ein gemütliches Bett, ein Fenster sowie ein aufklappbares Dach, um nachts in den funkelnden Sternenhimmel zu sehen. Angeordnet rund um die Hütte Capanna Gambarögn auf dem Gipfel des Monte Gambarogno mit 360-Grad-Blick, sind sie 45 Minuten zu Fuss von der Alpe di Neggia entfernt. Die Stars Boxen sind bis 15. Oktober 2021 und wieder ab März 2022 für 120 Schweizer Franken pro Nacht buchbar. Sie bieten Platz für bis zu zwei Personen und ein Kind.
Sonnenuntergang Star Box Monte Gambarogno
Sonnenuntergang und Sternenhimmel über dem Lago Maggiore aus einer Star Box auf dem Monte Gambarogno. Bild: © Elisa Colusso Fotografia

Bosco Gurin

Unter dem Namen «Ggurijnar Hermi»  (Erholung in Bosco Gurin), kann man sich seit Juli 2021 im Tessiner Walserdorf eine Hängematte mieten. Bosco Gurin liegt auf 1.503 Metern und ist somit der höchstgelegene, ganzjährig bewohnte Ort in der italienischen Schweiz. Die typische Architektur des Bergdorfs und seine Bevölkerung sind lebendiges Zeugnis der alpinen «Walser», die das Hochtal vor mehr als sieben Jahrhunderten vom Wallis aus kolonisiert haben. Die Einwohner haben ihre Traditionen und Sprache bewahrt, noch heute wird etwa das „Ggurijnartitsch“ von den Dorfbewohnern im Alltag gesprochen. Ausgeliehen werden kann die Hängematte beispielsweise beim Museum «Guriner Walserhaus» oder in der Panetteria Sartori (15 Schweizer Franken tagsüber, 40 Schweizer Franken, um darin zu übernachten). Dazu gibt es eine Karte mit den stimmungsvollsten Orten zum Anbringen der Hängematte – für alle, die in die alpine Landschaft Bosco Gurins eintauchen, sich eins mit der Natur fühlen und das Farbenspiel der Abendsonne geniessen wollen.

Hängematte Bosco Gurin
Unter der Tessiner Abendsonne in der Hängematte relaxen im Walserdorf Bosco Gurin. Bild: © Zita Sartori

Unsere letzten Reise News aus dem Tessin

  • Letzte Beiträge

  • Kategorien

  • Teile diesen Beitrag:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Weitere Beiträge aus unserem Tessin Reisemagazin

    Übersicht über alle Reisemagazinbeiträge aus dem Tessin.

    Scroll to Top