Festungsanlagen San Lorenzo UNESCO Weltkulturerbe
Die Festungsanlagen von San Lorenzo wurden 1980 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Bild: © CATA

Festungsanlagen von San Lorenzo

Im 16. Jahrhundert brauchten die spanischen Eroberer einen Seeweg zwischen den beiden Ozeanen, um Spanien mit den Ländern Bolivien und Peru zu verbinden. Der Chagres-Fluss übernahm diese Funktion, und schon bald war seine Mündung von Piraten- und Seeräuberangriffen bedroht, was den Bau der Festungsanlagen von San Lorenzo zu ihrer Verteidigung erforderlich machte.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Sie sind ausgezeichnet erhalten und wurden 1980 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Reisende können einen Graben aus dem Jahr 1760, die Festungsmauern, die Kanonen und den Burggraben besichtigen. Historisch Interessierte können ihre Landeskenntnis zudem in dem nur eine Stunde von Panama-Stadt entferntem Portobelo erweitern. Portobelo ist eine kleine historische Stadt, deren Bucht von der Festung San Felipe de Sotomayor überblickt wird, die als einer der bedeutendsten in der Karibik gilt.
Kanonen Festungsanlage San Lorenzo
Kanonen an der Festungsanlage San Lorenzo. Bild: © CATA
Schützenstellungen am Chagres-Fluss
Dicht an dicht liegen die Schützenstellungen am Chagres-Fluss. Bild: © CATA
Blick auf den Chagres-Fluss Schützenstellungen San Lorenzo
Aus den Schützenstellungen hatten die Verteidiger besten Blick auf den Chagres-Fluss. Bild: © CATA

Unsere letzten Reise News aus Mittelamerika

Mehr Flüge zwischen Belize und Panama 2024

Copa Airlines hat die Flugfrequenz von Panama City nach Belize City aufgestockt: Ab Juni 2024 werden die Flüge ganzjährig jeden Montag und Freitag mit Boeings des Typs 737-700 durchgeführt.

Guatemala wird religiöse Tourismusdestination

Guatemala hat sich dem Globalen Netzwerk für religiöse Tourismusdestinationen angeschlossen. Höhepunkte des guatemaltekischen Kulturerbes sind unter anderem die religiösen Feierlichkeiten und die spirituelle Inbrunst der Bevölkerung.

Besucherzahlen in Nicaragua 2023 deutlich gestiegen

Laut dem Bericht der Zentralbank von Nicaragua über die Einnahmen aus dem Tourismus im Jahr 2023 hat die Ankunft von mehr als 1.202.000 Besuchern einen Beitrag von 739,2 Millionen Dollar zum Einkommen im Tourismussektor des Landes geleistet.

  • Letzte Beiträge

  • Categories

  • Teile diesen Beitrag:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Diese Beiträge aus unserem Panama Reiseführer könnten Sie auch interessieren

    Festungsanlagen San Lorenzo UNESCO Weltkulturerbe

    Festungsanlagen von San Lorenzo

    Ein Besuch der Festungsanlagen von San Lorenzo ist gleichbedeutend mit einer Reise in die Vergangenheit Panamas in Portobelo und San Lorenzo., als die spanischen Eroberer im 16. Jahrhundert einen Seeweg zwischen den beiden Ozeanen brauchten.

    Weiterlesen »
    Resort in Bocas del Toro

    Bocas del Toro in Panama

    An der Nordküste der panamaischen Karibik gelegen, beherbergt Bocas del Toro einige der größten Regenwälder Mittelamerikas und bietet mit seinen neun Hauptinseln, 52 Buchten und Tausenden von Inselchen das perfekte Gleichgewicht zwischen erschlossener städtischer Umgebung und unberührter Natur.

    Weiterlesen »

    Aus unserem Mittelamerika Reisemagazin

    Sternenhimmel Vulkan Hoyo Nicaragua
    Mittelamerika

    Hotspots zur Sternebeobachtung in Mittelamerika

    Nicaragua, Costa Rica, Belize und El Salvador bieten einige atemberaubende Hotspots zur Sternebeobachtung. An vielen Orten in Mittelamerika lassen sich in der reinen Luft und bei wolkenlosem Nachthimmel die verschiedensten Sternenkonstellationen besonders gut beobachten.

    Weiterlesen »

    Weitere Beiträge aus unserem Mittelamerika Reisemagazin.

    Nach oben scrollen