Wanderweg durch Biosphärenreservat Ramot Menashe eröffnet

UNESCO-Reservat Ramot Menashe Wanderweg
Seit Juni 2011 gilt das Reservat Ramot Menashe als von der UNESCO anerkanntes Biosphärenreservat. Bild: © Itzik Ben Dov_Society for the Protection of Nature in Israel

Die israelische Naturschutzorganisation hat einen neuen 70 Kilometer langen Wanderweg durch das von der UNESCO anerkannte Biosphärenreservat Ramot Menashe im Norden Israels eröffnet. Das in der Nähe von Nazareth gelegene Gebiet umfasst archäologische und historische Stätten, Weiden, landwirtschaftliche Flächen sowie gepflanzte und natürliche Wälder. Hier finden sich nicht nur zahlreiche seltene Pflanzen, sondern auch tierische Bewohner. Die antiken Stätten des Reservats reichen von der prähistorischen bis zur osmanischen Zeit und gehören zum Kulturerbe des Reservats und seiner Umgebung.

Seit Juni 2011 gilt das Reservat als von der UNESCO anerkanntes Biosphärenreservat. Im Winter und im Frühling ist das Gebiet mit einem grünen Teppich und zahlreichen Blumen bedeckt. Zudem gibt es entlang des neuen Megiddo-Trails zahlreiche Bäche und Quellen. Seitdem liegt der Fokus auf der Erhaltung der Natur und der Entwicklung von touristischen Attraktionen und historischen Stätten unter besonderer Berücksichtigung der Biosphäre. Das Reservat dient als Beispiel für nachhaltige Entwicklungspraktiken in Trockengebieten und umfasst Maßnahmen wie die Tröpfchenbewässerung mit recyceltem, gereinigtem Abwasser und die Erhaltung der lokalen Ökosysteme.

Der neue Megiddo-Wanderweg ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit des Bezirksrates von Megiddo und dem Israel Trails Committee sowie dem KKL-JNF, einer israelischen Organisation zur Unterstützung von Naturprojekten und der Wasserversorgung, sowie der israelischen Natur- und Parkbehörde. Der neue Wanderpfad ist vollständig mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und beginnt und endet an der Bushaltestelle Megiddo Junction.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Weitere Reise News aus Israel

    Pride-Monat 2024 in Tel Aviv

    Seit 1998 versammelt sich die internationale LGBTQI+-Community jedes Jahr in Tel Aviv, um gemeinsam zu feiern – so auch im Juni 2024. Statt der großen Pride-Parade werden den ganzen Monat über diverse Events angeboten.

    Weiterlesen »

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher Reise News aus Israel.

    Aus unserem Israel Reisemagazin

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Abstimmung von Spurhaltesystemen nicht immer optimal

    Verschiedene Tests der Spurhalteassistenten offenbaren aber auch die Schwächen des Systems. So kann es hin und wieder vorkommen, dass ein Auto fast in den Gegenverkehr gelenkt wird. Schuld daran sind die in manchen Fällen vergleichsweise hohen Lenkkräfte, mit denen das System arbeitet.

    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen