Urban Art von Hendrik Beikirch in Schiffweiler

Der international renommierte Urban-Art Künstler Hendrik Beikirch bringt ein weiteres Stück Industriegeschichte des Saarlandes auf die Wand. Nach dem „Hiddemann“ in Neunkirchen ziert nun auch das Portrait des Industriemalers Walter Bernstein die Giebelfassade eines Hauses in Schiffweiler an der Kreuzung Rathausstraße Ecke Parkstraße.
Walter Bernstein, geboren 1901 in Schiffweiler, gilt als einer der wichtigsten Industriemaler im Saarland. Den hart arbeitenden Bergleuten setzte Bernstein mit seiner Kunst ein Denkmal. Auch die Not und Armut, die die Industrialisierung mit sich brachte, mahnte Bernstein an. Seine Wandmalereien im Saarland sind zum Teil noch erhalten. Diese finden sich beispielsweise im Rathaus und in der katholischen Pfarrkirche in Schiffweiler, im Neunkircher Zoo und in der Arbeitskammer in Kirkel.

Wenn der Künstler den Künstler malt
Mit der Arbeit von Hendrik Beikirch ist nun sein Portrait zum Kunstwerk geworden. 2021 feiern die Förderstiftung Walter Bernstein gleich zwei Jubiläen zu seiner Person: den 120sten Geburts- und den 40sten Todestag und ehrt ihn mit seinem Portrait im öffentlichen Raum. Damit reiht sich Schiffweiler in die Liste der Orte um Moskau, Seoul und Neu-Delhi ein, in denen Beikirch bereits seine überdimensionalen Portraits an Wänden verewigte. Auch bei der Urban Art-Biennale im UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte waren Werke von Beikirch zu sehen.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Categories

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Weitere Reise News aus dem Saarland

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher Reise News aus dem Saarland.

    Aus unserem Saarland Reisemagazin

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Emirates Flight Catering übernimmt Indoor-Farm Bustanica

    Emirates Flight Catering übernimmt die vertikale Indoor-Farm Bustanica samt der Verbrauchermarke Bustanica ab sofort vollständig. Durch die Übernahme kann Emirates Bustanica vermehrt lokales Fachwissen und neuestes technisches Know-how nutzen, um den wachsenden Anforderungen des Marktes gerecht zu werden.

    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen