Schloss Pieskowa Skała wird modernisiert

Das Schloss Pieskowa Skała ist ein Touristenziel im Krakau-Tschenstochauer Jura. Bild: Polnisches Fremdenverkehrsamt

Schloss Pieskowa Skała gilt als Perle des Krakau-Tschenstochauer Juras. Für umgerechnet etwa viereinhalb Millionen Euro soll es bis 2024 modernisiert werden. Begleitet werden die Arbeiten von umfangreichen archäologischen Untersuchungen. Besucher werden sie hautnah miterleben können. Komplett erneuert werden die beiden Schlosshöfe. Der künftige Belag soll sich an historischen Vorbildern orientieren. Für die Dauer der Bauzeit können Besucher die Höfe über Stege und Brücken queren. Restauriert werden soll zudem die Schlosskapelle.

Geplant sind zudem mehrere neue Ausstellungen. Die wohl spektakulärste wird sich der altpolnischen Kultur widmen. Sie soll unter anderem Gemälde der bedeutenden Adelsfamilie Sapieha sowie die erstmals öffentlich aufgestellten Zinnsärge der Adelsfamilie Sieniawski aus dem heute ukrainischen Bereschany zeigen.

Im 14. Jahrhundert ließ Polens König Kasimir der Große Pieskowa Skała als Wehrburg im Rahmen seiner Grenzfestungsstrategie ausbauen. Im 16. Jahrhundert erhielt die auf einem Felsen thronende Anlage ihre aktuelle Gestalt im Stil der Renaissance. Heute ist sie ein beliebtes Ausflugsziel auf der sogenannten Route der Adlerhorste zwischen Kraków (Krakau) und Katowice (Kattowitz). Mit ihrem Arkadenhof ähnelt sie dem Krakauer Wawelschloss und dient heute als Abteilung der Staatlichen Kunstsammlungen auf dem Wawel.

Weitere Reise News aus Polen

Mit dem Katamaran über das Frische Haff

Zur Sommersaison 2024 sollen wieder Schiffe von Elbląg (Elbing) zum beliebten Ferienort Krynica Morska fahren. Die Fahrt dauert knapp zwei Stunden und stellt eine attraktive Alternative zur längeren und stauanfälligen Straßenverbindung dar.

Weiterlesen »

Hier finden Sie eine komplette Übersicht aller Reise News aus Polen.

Aus unserem Polen Reisemagazin

Speicherinsel in Danzig aus der Luft
Pommern

Renaissance der Speicherinsel in Danzig

Die Speicherinsel in Danzig wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört und bis vor wenigen Jahren blieb es eine riesige Innenstadtbrache mit einer Handvoll Ruinen. Heute empfangen dort mehrere komfortable Hotels Besucher mit einem Blick auf die schönsten Sehenswürdigkeiten der Ostseemetropole Gdańsk (Danzig).

Weiterlesen »
  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Weitere Reise News aus Polen

    Mit dem Katamaran über das Frische Haff

    Zur Sommersaison 2024 sollen wieder Schiffe von Elbląg (Elbing) zum beliebten Ferienort Krynica Morska fahren. Die Fahrt dauert knapp zwei Stunden und stellt eine attraktive Alternative zur längeren und stauanfälligen Straßenverbindung dar.

    Weiterlesen »

    Aus unserem Polen Reisemagazin

    Speicherinsel in Danzig aus der Luft
    Pommern

    Renaissance der Speicherinsel in Danzig

    Die Speicherinsel in Danzig wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört und bis vor wenigen Jahren blieb es eine riesige Innenstadtbrache mit einer Handvoll Ruinen. Heute empfangen dort mehrere komfortable Hotels Besucher mit einem Blick auf die schönsten Sehenswürdigkeiten der Ostseemetropole Gdańsk (Danzig).

    Weiterlesen »

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Emirates präsentiert seine A380 auf der ILA Berlin 2024

    Die ausgestellte Emirates A380 bietet eine neu umgerüstete Vier-Klassen-Kabinenkonfiguration mit First-Class-Privatsuiten und 76 modernisierten Flachbettsitzen in der Business Class auf dem Oberdeck sowie die viel beachtete Emirates Premium-Economy-Kabine im vorderen Teil des Hauptdecks.

    Weiterlesen

    Riesenrad im Ostseebad Heringsdorf auch 2024 wieder in Betrieb

    Ab sofort dreht sich das Riesenrad „Circle of Life“ wieder auf dem Eventplatz neben der Seebrücke im Ostseebad Heringsdorf. Bis Oktober 2024 wird es die Besucher täglich mit einzigartigen Ausblicken begeistern. Bereits 2023 war das Riesenrad auf Usedom ein begehrtes Fotomotiv, Ausflugsziel und Hingucker.

    Weiterlesen

    Tiroler Oberland lädt zum „Wiesenmonat 2024“

    Der Juni wird im Tiroler Oberland zum „Wiesenmonat 2024“. Unter dem Titel „Juni.Bluama.Zeit“ gibt es für die Gäste in der Region um Pfunds, Prutz und Ried jede Menge vielfältige Angebote von geführten Wanderungen über Bauernhofbesichtigungen bis zu hochprozentigen Verkostungen.

    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen