Lufthansa Group baut Langstreckenflotte aus

Lufthansa kauft zehn Airbus A350-1000
Der Vorstand der Lufthansa hat beschlossen, unter anderem zehn Langstreckenflugzeuge vom Typ Airbus A350-1000 zu kaufen. Bild: © Lufthansa

Die Lufthansa Group kauft weitere hochmoderne Langstreckenflugzeuge. Der Vorstand des Unternehmens hat beschlossen,

  • zehn Langstreckenflugzeuge vom Typ Airbus A350-1000
  • fünf Langstreckenflugzeuge vom Typ Airbus A350-900
  • sieben Langstreckenflugzeuge vom Typ Boeing 787-9 ‚Dreamliner‘

zu bestellen. Der Aufsichtsrat des Konzerns hat heute dem Erwerb der Flugzeuge zugestimmt, die ab Mitte des Jahrzehnts an die Lufthansa Group ausgeliefert werden sollen. Die Bestellung hat nach Listenpreisen ein Volumen von insgesamt rund 7,5 Milliarden US-Dollar und ist im Einklang mit der mittelfristigen Finanzplanung des Konzerns.

Zudem ist die Lufthansa Group in fortgeschrittenen Verhandlungen für weitere Langstreckenflugzeuge, die kurzfristig verfügbar sein können.

Inklusive der heutigen Bestellung erhält die Lufthansa Group in den nächsten Jahren 108 Langstreckenflugzeuge modernster Bauart wie die A350-1000, A350-900, Boeing 787-9 und die Boeing 777-9. Damit wird der Konzern die wirtschaftlichsten, leisesten und sparsamsten Langstreckenflugzeuge betreiben, die es aktuell gibt. Im Schnitt verbrauchen die neuen Flugzeugtypen nur noch rund 2,5 Liter Treibstoff pro Passagier und 100 Kilometer Flugstrecke. Das sind rund 30 Prozent weniger als bei Vorgängermodellen.

Die neuen Langstreckenflugzeuge ersetzen unter anderem ältere Modelle. Deshalb werden mittelfristig sechs Teilflotten mit älteren Flugzeugtypen stillgelegt: die viermotorigen Boeing 747-400, Airbus A340-600 und Airbus A340-300 sowie die zweimotorigen Boeing 777-200, Boeing 767-300 und Airbus A330-200. Der Anteil viermotoriger Langstreckenflugzeuge im Konzern wird dadurch auf unter 15 Prozent sinken, vor der Pandemie lag der Anteil noch bei rund 50 Prozent.

Neben der Vereinbarung über den Kauf der neuen Flugzeuge haben Airbus und Lufthansa auch ein ‚Memorandum of Understanding‘ unterzeichnet, um ihre Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit und der Zukunftstechnologien weiter zu stärken. Hierzu gehören die verstärkte Nutzung nachhaltiger Flugkraftstoffe, die weitere Optimierung des Flugbetriebs durch ein effizienteres Flugmanagement und die Erforschung des Einsatzes von Wasserstoff.

Insgesamt hat die Lufthansa Group, inklusive moderner Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge der A320neo-Familie, über 200 Festbestellungen für Flugzeuge neuester Generation, die in den kommenden Jahren ausgeliefert werden.

Airbus A350-1000
Der Airbus A350-1000 wird ein neues Mitglied in der Lufthansa Group-Flotte. Dieser Flugzeugtyp ist 73,8 Meter lang und bietet rund 15 Prozent mehr Kapazität gegenüber der A350-900. Die zehn bestellten A350-1000 sollen vorrangig premium-starke Märkte bedienen und werden daher alle mit der First Class ausgestattet.

Airbus A350-900
Aktuell betreibt Lufthansa 21 Flugzeuge dieses Typs mit großem Erfolg. Mit den heute bestellten fünf A350-900 folgen insgesamt 33 weitere Exemplare dieses Langstreckenflugzeugs.

Boeing 787-9
Aktuell sind drei Boeing 787-9 bei Lufthansa Group im Einsatz. Inklusive der heutigen Bestellung werden in den nächsten Jahren 36 zusätzliche Boeing 787-9 ausgeliefert.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Emirates präsentiert seine A380 auf der ILA Berlin 2024

    Die ausgestellte Emirates A380 bietet eine neu umgerüstete Vier-Klassen-Kabinenkonfiguration mit First-Class-Privatsuiten und 76 modernisierten Flachbettsitzen in der Business Class auf dem Oberdeck sowie die viel beachtete Emirates Premium-Economy-Kabine im vorderen Teil des Hauptdecks.

    Weiterlesen

    Riesenrad im Ostseebad Heringsdorf auch 2024 wieder in Betrieb

    Ab sofort dreht sich das Riesenrad „Circle of Life“ wieder auf dem Eventplatz neben der Seebrücke im Ostseebad Heringsdorf. Bis Oktober 2024 wird es die Besucher täglich mit einzigartigen Ausblicken begeistern. Bereits 2023 war das Riesenrad auf Usedom ein begehrtes Fotomotiv, Ausflugsziel und Hingucker.

    Weiterlesen

    Tiroler Oberland lädt zum „Wiesenmonat 2024“

    Der Juni wird im Tiroler Oberland zum „Wiesenmonat 2024“. Unter dem Titel „Juni.Bluama.Zeit“ gibt es für die Gäste in der Region um Pfunds, Prutz und Ried jede Menge vielfältige Angebote von geführten Wanderungen über Bauernhofbesichtigungen bis zu hochprozentigen Verkostungen.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen