Delta Air Lines fliegt wieder von Düsseldorf nach Atlanta

Flughafen Düsseldorf Delta Air Lines 2023
Freuen sich auf die Fortsetzung der langjährigen Partnerschaft: (v.l.n.r) Pradeep Pinakatt, Kaufmännischer Geschäftsführer Flughafen Düsseldorf, Lars Redeligx, Vorsitzender der Geschäftsführung Flughafen Düsseldorf und Thomas Brandt, Sales Manager Zentral- und Osteuropa Delta Air Lines. Bild: © Andreas Wiese / Flughafen Düsseldorf

Die US-amerikanische Fluggesellschaft Delta Air Lines nimmt nach dreijähriger Pause wieder Kurs auf die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens. Bis zum 27. Oktober wird die Direktverbindung zwischen Düsseldorf und Atlanta dreimal wöchentlich bedient. Deltas Heimatflughafen Hartsfield-Jackson Atlanta ist das größte Luftfahrt-Drehkreuz der Welt. Reisende erhalten von dort aus bequeme Weiterflugmöglichkeiten zu über 200 US-amerikanischen Binnenzielen und Destinationen in Nord-, Mittel- und Südamerika.

Auf der Strecke werden Flugzeuge des Typs B767-300 eingesetzt, die alle vier Delta-Kabinen mit insgesamt 209 Sitzen anbieten. „Delta Main Cabin“ mit frischen Mahlzeiten und Getränken, kostenfreien Kopfhörern und Augenmasken und individuellen Entertainment-Bildschirmen in der Sitzlehne. „Delta Comfort+“ im vorderen Teil der Main Cabin bietet dazu mehr Beinfreiheit und einen persönlichen Stauraum in der Gepäckablage. Ein noch komfortableres Reiseerlebnis bietet „Delta Premium Select“ mit breiteren Sitzen, tieferer Liegeposition und verstellbaren Beinstützen, einer Plüschdecke, größeren Bildschirmen, handgefertigten Amenity Kits mit nützlichen Reiseutensilien und einem gehobenen Menü. Premium-Select-Passagiere genießen zudem ein exklusives Priority Boarding. Für Reisende, die Wert auf gehobenen Luxus legen, bietet „Delta One“ schließlich ein Rund-um-Wohlfühl-Komfort – unter anderem mit Flachbett-Sitzen, hochwertiger Bettwäsche, von einem Chefkoch kreierten Mahlzeiten und erlesenen Weinen und natürlich Premium Lounge Zugang am Flughafen.

Flugverbindung von Delta Air Lines nach Düsseldorf:‎
‎DL090, Atlanta (ATL) – Düsseldorf (DUS), ab 09.05.2023 dienstags, donnerstags, samstags.
Abflug 18:00, Ankunft 08:35 (+1), Flugzeit: 8:35

DL091, Düsseldorf (DUS) – Atlanta (ATL), ab 10.05.2023 mittwochs, freitags, sonntags.
Abflug 10:35, Ankunft 14:35, Flugzeit: 10:00

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Weitere Reise News vom Flughafen Düsseldorf

    Art Walk – progressive Kunst am Flughafen Düsseldorf

    Mit dem „Art Walk“ lädt der Flughafen Düsseldorf erstmals zu einem außergewöhnlichen Kunstparcours mit Werken von Anne Berlit, Gereon Krebber, Matthias Schamp und Paul Schwer. Ihre Installationen auf temporär freien Flächen ergänzen bis zum 9. September 2024 die dauerhaften Werke von Heinz Mack, Max Kratz und Olimpia Valesco Ruiz.

    Weiterlesen »

    Uber und Flughafen Düsseldorf vereinbaren Partnerschaft

    Uber und der Flughafen Düsseldorf vereinbaren eine mehrjährige Partnerschaft. Ab sofort wird es unter anderem einen speziellen Bereich am Terminal geben, an dem die Reisenden, die den Service über die App gebucht haben, abgeholt werden. Für Uber ist es die umfangreichste Partnerschaft mit einem Flughafen in Deutschland.

    Weiterlesen »

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher Reise News vom Flughafen Düsseldorf.

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Kiellegung der Celebrity Xcel in Saint-Nazaire

    Am 13. Juni 2024 fand in der französischen Werft Chantiers de l’Atlantique in Saint-Nazaire die Kiellegung der Celebrity Xcel statt. Damit wurde ganz offiziell der Baubeginn des fünften Schiffes der preisgekrönten Edge-Klasse von Celebrity Cruises gefeiert.

    Weiterlesen

    Hopfenwochen 2024 im Nürnberger Land

    Bei den Hopfenwochen 2024 im Nürnberger Land gibt es Brauereiführungen, Hopfen als Aufguss in der Fackelmann Therme Hersbruck, Radfahren durch idyllische Anbaufelder, geführte Touren zu Trockenböden und weitere Events.

    Weiterlesen

    Unfallzahlen mit E-Scootern steigen

    Die Unfallzahlen mit E-Scootern sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen. 2023 waren 9.439 Personen an E-Scooter-Unfällen mit Personenschaden beteiligt, was einen Anstieg von 12 Prozent gegenüber 2022 (8.443 Beteiligte) bedeutet.

    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen