FTI bietet ab sofort Reisen nach Saudi-Arabien an

Wahrzeichen im Blick Riads Kingdom Tower
Orient-Marktführer FTI erweitert sein Portfolio um Reisen nach Saudi Arabien. Das Wahrzeichen im Blick: Riads Kingdom Tower. Bild: © Saudi Tourism Authority / FTI

Der Reiseveranstalter FTI baut sein Engagement auf der Arabischen Halbinsel weiter aus. Nach den V.A.E. mit Dubai & Co., dem Sultanat Oman, Bahrain und Katar bietet der Münchner Veranstalter ab sofort auch Reisen nach Saudi Arabien an.

Facettenreichtum mit idealer Erreichbarkeit
Der reichen landschaftlichen und kulturellen Vielfalt des neuen Urlaubsziels lässt sich ideal auf Rundreisen nachspüren. Bei einer Dimension sechs Mal so groß wie Deutschland ist dabei auf ein enges Inlandsflugnetz Verlass. „Wir geben für den Saudi Arabien Besuch explizit die Empfehlung einer Rundreisebuchung ab“, hält FTI Group Managing Director Ralph Schiller fest. „Riad ist nonstop täglich und Jeddah mehrmals wöchentlich mit Lufthansa und Saudi Arabian Airlines ab München und Frankfurt erreichbar; von dort kann man das ganze Land schnell und gut erreichen. Auch die geringe Zeitverschiebung zu Deutschland von im Winter zwei und im Sommer einer Stunde machen die Reise besonders angenehm.“ Vor Ort können sich Touristen, Männer wie Frauen, völlig frei und ohne Verschleierungsgebot bewegen. Ihnen stehen alle Sehenswürdigkeit zum Besuch offen und sie können in Beach Clubs Sonne und Meer in westlicher Bademode genießen.

Drei neue Rundreisen, eine davon in Kombination mit Ägypten und Jordanien
Insgesamt startet der Orient-Experte sein Saudi Arabien Angebot mit drei Rundreisen, die über vier bzw. acht Tage hinweg die Highlights des Königreichs abdecken.
Bei „Zauberhafte Welt zwischen Wüste und Moderne“ startet die einwöchige Tour in der Hauptstadt Riad, wo die Teilnehmer das Nationalmuseum, den Murabba-Palast, das Masmark Fort, den für Sandelholz bekannten Dira Souq und die Wahrzeichen der Stadt, den Kingdom Tower und den Faisaliah Tower, entdecken. Danach führt die Reise per Zug über Ha’il, bekannt als die Heimat der Dichter Arabiens, nach Jubbah. An einem See gelegen sind hier zahlreiche Petroglyphen in Sandsteinfelsen zu bewundern, die erste von drei UNESCO Weltkulturerbestätten der Rundreise. Nach der Durchquerung der Wüste Nefud Al Kabir erreicht die Gruppe Al Ula, spürt der Weihrauchhandelsroute nach und blickt auf die Oasenstadt vom Gipfel des Harrat Al-Uwayrid aus. In Hegra schließlich wartet mit den Grabmonumenten der Nabatäer ein weiteres UNESCO-Kulturhighlight, aber auch die Landschaft selbst beeindruckt, etwa mit dem Leopardenpfad und dem Elephant Rock. Per Inlandsflug geht es nach Jeddah zur letzten Station der Reise ans Rote Meer. Die Altstadt zählt mit ihren eleganten Turmhäusern ebenfalls zum UNESCO Weltkulturerbe, aber auch die „schwimmende“ Al Rahmah Moschee gehört zu den besonderen Programmpunkten. Eine verkürzte Version dieser Reise ist als Vier-Tages-Tour ab Tabuk bis Al Ula buchbar.

Die dritte Rundreise „Zwei Königreiche und ein Badeparadies“ startet auf der anderen Seite des Roten Meeres, in Ägypten. Ab Sharm El Sheikh führt diese historische-kulturelle Reise über Taba und Petra inklusive Morning Safari durch das Wadi Rum in Jordanien bis nach Al Ula in Arabien. Neben den spektakulären Landschaften aus Wüsten, Bergen und Meer spüren die Teilnehmer den biblischen Geschichten rund um den Mosesberg und dem nord-arabischen Beduinenvolk der Nabatäer nach. Nach der Fahrt von Ala nach Tabuk steht ein kurzer Blick in die Zukunft auf dem Programm, wenn den Reiseteilnehmern die Baupläne von NEOM vorgestellt werden. Bei diesem Gigaprojekt soll bis 2030 die Mega-City von Morgen entstehen, betrieben ausschließlich mit Solar- und Windenergie und inklusive eigener Wirtschaftszone und Gesetze für einen offenen, teils westlich orientierten Lifestyle. Anschließend warten archäologische Stätten auf den Besuch, die man aus Koran oder Bibel kennt, bevor es an die saudi-jordanische Grenze nach Aqaba geht und die Tour schließlich per Fähre in Taba endet. Am Roten Meer ist eine Badeverlängerung zur Entspannung möglich.

Bekannte Hotelmarken im unbekannten Land: Knapp 40 Häuser bei FTI buchbar
Wer lieber individuell unterwegs sein möchte, dem legt der Veranstalter die Kombination aus Hotelbuchung plus Ausflüge ans Herz. Die Welt Saudi Arabiens eröffnet der Veranstalter seinen Gästen dabei zunächst mit 39 namhaften Hotels im Vier- bis Fünf-Sterne-Bereich vor allem in der Hauptstadt Riad, der am Roten Meer gelegenen Hafenstadt Jeddah und der Wüstenoase Al Ula. Beispielsweise sind zukünftig das Doubletree by Hilton Hotel Riyadh, das Al Mashreq Boutique Hotel in Riad sowie das Mövenpick Hotel Tahlia Jeddah und das The Venue Jeddah Corniche bei FTI buchbar.

Preisbeispiele
Rundreise „Zauberhafte Welt zwischen Wüste und Moderne“
8 Tage ab Riad bis Jeddah, über Ha’il, Jubbah und Al Ula,
inklusive Übernachtungen in den Drei- bis Fünf-Sterne-Hotels Ramada by Wyndham Riad, Golden Tulip Ha‘il, Shaden Resort Al Ula und Holiday Inn Hotel Jeddah (oder ähnlich), jeweils mit Halbpension, allen Transfers und Eintrittsgeldern sowie einer deutschsprachigen Reiseleitung,
ab 1.999 Euro pro Person im Doppelzimmer (Preisangabe exklusive der Flüge ab Deutschland nach Saudi Arabien und zurück sowie Gebühren für Visa).

Rundreise „Schätze der Vergangenheit“
4 Tage ab Tabuk bis Al Ula,
inklusive Übernachtungen im Drei-Sterne-Hotel Hilton Garden Inn Tabuk und im Fünf-Sterne Shaden Resort (oder ähnlich), jeweils mit Halbpension,
allen Transfers und Eintrittsgeldern sowie einer deutschsprachigen Reiseleitung,
ab 999 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Rundreise „Zwei Königreiche und ein Badeparadies“
8 Tage ab/bis Sharm El Sheikh in Ägypten, über Jordanien und Saudi Arabien,
inklusive Übernachtungen in den Vier- und Fünf-Sterne-Hotels Petra Panorama Hotel, Wadi Rum Mazayen Camp, Hilton Garden Inn, Shaden Resort und LACOSTA Hotel, jeweils mit Halbpension,
allen Transfers und Eintrittsgeldern sowie einer deutschsprachigen Reiseleitung,
ab 1.499 Euro pro Person im Doppelzimmer (Preisangabe exklusive der Flüge ab Deutschland nach Ägypten und zurück, Gebühren für Visas und Einreissteuern sowie Fährfahrten).

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Weitere Reise News von FTI Touristik

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher auf travelio.de veröffentlichter Reise News von FTI Touristik.

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Scroll to Top