Regionale Spezialitäten Chiemsee-Alpenland
Die regionalen und nachhaltig erzeugten Spezialitäten sowie einladende Biergärten und ausgezeichnete Gastronomiebetriebe machen das Chiemsee-Alpenland zu einem wahren Mekka für Genießer und Feinschmecker. Bild: © Chiemsee-Alpenland Tourismus

Genussregion Chiemsee-Alpenland – Mekka für Feinschmecker

Das süße Klostermarzipan der Fraueninsel, die würzige Chiemsee-Renke und eine gehobene Sterneküche: Die regionalen und nachhaltig erzeugten Spezialitäten sowie einladende Biergärten und ausgezeichnete Gastronomiebetriebe machen das Chiemsee-Alpenland zu einem wahren Mekka für Genießer und Feinschmecker. 2018 kürten das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau die „100 Genussorte Bayerns“ – fünf davon sind in der bayerischen Voralpenregion am Chiemsee zu finden.
Chiemsee regionale Spezialitäten
Deutschlands drittgrößter Binnensee bietet seinen Besuchern zahlreiche regionale Spezialitäten. Bild: © Chiemsee-Alpenland Tourismus / Rainer Nietzsche

Traditionsreiche Küche, die auf eine lange Geschichte zurückblickt

Das Chiemsee-Alpenland besticht besonders durch seine regionalen Köstlichkeiten – einige davon sind tief mit der Geschichte der Region verwurzelt. Dazu zählt auch das handgemachte Klostermarzipan von der Fraueninsel: Seit der Seligsprechung der Heiligen Irmengard im Jahr 1928 versorgt das Kloster die ankommenden Pilger mit Marzipan, dem sogenannten „Pilgerbrot“. Auch heutzutage dürfen sich Besucher der Fraueninsel auf die Köstlichkeit freuen – und immer noch wird das Marzipan von den Klosterfrauen und weltlichen Helferinnen traditionell per Hand hergestellt.

Pilgerbrot von der Fraueninsel
Das handgemachte Klostermarzipan von der Fraueninsel ist eine Köstlichkeit des Chiemsee-Alpenlands. Bild: © Chiemsee-Alpenland Tourismus

Eine weitere Delikatesse ist die frische Chiemsee-Renke, die nur am Chiemsee ideale Lebensräume mit genügend Nährstoffen vorfindet. Rund um Deutschlands drittgrößten Binnensee sind noch 16 Familien in der Fischerei tätig – manche von ihnen blicken auf eine fast 400-jährige Tradition zurück. Zubereitet wird der Fisch auf verschiedenste Weisen. Traditionell ist der Steckerlfisch – eine Spezialität der Region. Wer es zünftig bayerisch mag und nach einem Ort zum Entspannen und Verweilen sucht, wird in den schattigen Biergärten bei einer zünftigen Brotzeit und einem kühlen Bier, das neben edlen Bränden in den lokalen Brauereien gebraut wird, fündig.

Ausgezeichnete Genusserlebnisse

Neben den mit MICHELIN-Sternen ausgezeichneten Restaurants wie dem Gourmetrestaurant im Karner, Frasdorf oder der Wachter Foodbar in Prien a.Chiemsee, warten zahlreiche weitere mit Qualitätssiegeln ausgezeichnete Lokale auf Besucher des Chiemsee-Alpenlands. Acht Betriebe tragen das Siegel „Ausgezeichnete Bayerische Küche“, das die Erlebbarkeit des kulinarischen Reichtums der Region in der Küche hervorhebt. Ein immer bedeutenderes Thema, das auch in der bayerischen Voralpenregion eine tragende Rolle spielt, ist das Thema Nachhaltigkeit. So werden mit der Nachhaltigkeitsinitiative „Natürlich bewusst“, die Anfang 2022 im Chiemsee-Alpenland ins Leben gerufen wurde, Leistungsträger und Unterkünfte mit entsprechendem Angebot sichtbar gemacht, die sich mit herausragendem Engagement für Nachhaltigkeit einsetzen.

Traditioneller Biergarten in Chiemsee-Alpenland
Wer es traditionell bayerisch mag, wird in den schattigen Biergärten des Chiemsee-Alpenlands fündig. Bild: © Chiemsee-Alpenland Tourismus

Feinschmecker genießen bei den „Natürlich bewusst“-Partnern wie den Hofläden und Gastronomiebetrieben der Region Speisen, die nicht nur köstlich schmecken, sondern auch regional und fair erzeugt wurden. Die besondere Qualität der regionalen Produkte zeigt sich auch bei der Kürung der „100 Genussorte Bayerns“ 2018 vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau – fünf der Orte befinden sich Chiemsee-Alpenland: Als anerkannter Luftkurort bietet Aschau i.Chiemgau seinen Besuchern nicht nur frische und saubere Luft, sondern auch zahlreiche Schmankerl – von der Kampenwandsalami bis zur Schlosspraline. Während sich in Bad Feilnbach alles um den Apfel dreht, zeichnet sich Frasdorf vor allem durch seine hochwertige Produktvielfalt aus, die von Bio-Käse und -Gemüse über Mühlenprodukte bis hin zu edlen Süßwaren reicht. Mit seiner direkten Lage am Chiemsee verdankt Prien a.Chiemsee seiner Fischertradition, die bis ins 17. Jahrhundert zurückreicht, die Auszeichnung zum Genussort. Rohrdorf hingegen kann vor allem mit seinen Streuobstwiesen punkten, die Grundlage für Säfte, Liköre und Schnäpse sind.

Veranstaltungen für Gaumenfreuden

Frische Erzeugnisse des Chiemsee-Alpenlandes finden Genussliebhaber auf Wochenmärkten oder direkt in den Hofläden der Landwirte. Ein Höhepunkt sind die Bauernherbstmärkte, die eine Fülle an regionalen Produkten bieten. Von prächtigen Erntedankzügen im Rahmen des Rosenheimer Herbstfests bis hin zur zünftigen Hoagart – eine nichtkommerzielle Veranstaltung für traditionelle Volksmusik – erleben Besucher echtes Brauchtum und den Zauber des Chiemsee-Alpenlands. Einen Abstecher zum Bad Feilnbacher Apfelmarkt, dem größten Apfelmarkt Bayerns, sollten sich Besucher besonders in diesem Jahr nicht entgehen lassen, denn es wird das 30. Jubiläum gefeiert.

Kulinarik und Genuss auf einen Blick: Die neue Genussbroschüre

Mit der neuen Genussbroschüre des Chiemsee-Alpenlands erhalten Besucher eine Übersicht über die fünf Genussorte, das „Natürlich bewusst“-Siegel und die Restaurants, die mit MICHELIN-Sternen ausgezeichnet wurden oder mit einer „Ausgezeichneten Bayerischen Küche“ glänzen. Neben interessanten Details zu den Chiemseefischern, der regionalen Bierkultur, Biergärten und regionalen Produkten finden Interessierte alle Informationen darüber, was die Kulinarik im Chiemsee-Alpenland ausmacht. Auf der Übersichtskarte auf den ersten Seiten der Broschüre sehen Kulinarik-Fans alle Genusserlebnisse im Chiemsee-Alpenland auf einen Blick. Die Genussbroschüre ist online unter www.chiemsee-alpenland.de/service/prospekte/genussbroschuere verfügbar.

Unsere letzten Reise News aus dem Chiemsee-Alpenland

Christkindlmarkt auf der Fraueninsel 2023

Der Christkindlmarkt auf der Fraueninse 2023 findet an den ersten beiden Adventswochenenden statt und beherbergt über 90 Aussteller mit feinstem Kunsthandwerk, außergewöhnlichen Geschenkideen und duftenden Köstlichkeiten.

Bonnschlössl in Bernau am Chiemsee wieder geöffnet

Das Bonnschlössl in Bernau am Chiemsee öffnet nach rund eineinhalb Jahren Umbauzeit wieder seine Tore. Was von außen wie ein aus der Zeit gefallener Adelssitz aussieht, sind neue, moderne Ferienwohnungen geworden.

  • Letzte Beiträge

  • Categories

  • Teile diesen Beitrag:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Weitere Beiträge aus unserem Chiemsee-Alpenland Reisemagazin

    Wanderer auf der Kampenwand Gipfeltour
    Chiemsee-Alpenland

    Goldener Herbst beim bayerischen „Indian Summer“

    Im Herbst verwandelt sich das Chiemsee-Alpenland in ein Paradies für Wanderer, Radfahrer und Erholungssuchende. Der bayerische „Indian Summer“ lädt mit milden Temperaturen und farbenfroher Blätterpracht zu zahlreichen Touren ein, bei denen der Nebel im Tal und die Sonnenstrahlen auf den Gipfeln eine magische Atmosphäre schaffen.

    Weiterlesen »
    Besuchen Sie gerne auch unseren Reiseführer für das Chiemsee-Alpenland mit vielen Informationen zur Region, Urlaubsorten, Sehenswürdigkeiten und Freizeittipps.

    Diese Artikel aus anderen Regionen könnten Dich auch interessieren

    Nach oben scrollen