TreibHouse Ausstattung von Innen
Mit Küche und TV: Die 60 Quadratmeter großen Unterkünfte des Treibhouses sind voll ausgestattet. Bild: © Treibhouse GmbH & Co. KG

Außergewöhnliche Schlafplätze im Thüringer Wald

Guten Morgen, Herr Pfarrer. Guten Morgen Frodo. Guten Morgen Stille. Das sind nur drei von vielen außergewöhnlichen Arten, morgens im Thüringer Wald aufzuwachen. Denn die Region hat so einiges an ausgefallenen Übernachtungsmöglichkeiten zu bieten, ob im Erdhaus, in einer Her(r)bergskirche oder im TreibHouse auf dem Thüringer Meer. Auch ein Heuhotel sorgt für kuschelige Nächte.

Her(r)bergskirchen: Eine gesegnete gute Nacht

Abends mit dem Blick auf den Altar einschlafen. Geht nicht? Geht doch. Und zwar in einer der vier Her(r)bergskirchen im Thüringer Wald. Alle haben sehr ungewöhnliche und „gesegnete“ Schlafplätze im Angebot. In der Michaeliskirche in Neustadt am Rennsteig beispielsweise, wird direkt im Kirchenraum in einem Doppelbett geschlafen. Vorhang zu und gute Nacht. Wer den Vorhang offen lässt, wird morgens von den Sonnenstrahlen geweckt, die durch die Buntglasfenster des Altarraums fallen.

Schlafecke Michaeliskirche in Neustadt am Rennsteig
Schlafen unter der Orgel: Übernachten in der Michaeliskirche in Neustadt am Rennsteig. Bild: © René Zieger

In der Lutherkirche Tambach-Dietharz wird im kleinen Turmzimmer geschlafen, in St. Katharina in Hirschberg/Saale im Kirchenschiff auf der dreigeschossigen Empore. Die Schlafkojen mit Vorhang sind neu gestaltet. In der Matthäuskirche in Spechtsbrunn bekommt der Gast im Pfarrhaus ein Klappbett ausgehändigt, welches überall im barocken Kirchenraum aufgestellt werden kann. Hier sollten schlechte Träume doch ausgeschlossen sein.

Süße Träume in Beutelsend: Erdhäuser und Hexen-Chalets im Feriendorf Auenland

Durch dieses Auenland fließt zwar nicht der Brandywein-Fluss und die Anwohner tragen keine Namen wie Beutlin, Gamdschie, Brandybock oder Tuk. Doch wer einmal das Leben der Hobbits aus „Der Herr der Ringe“ nachvollziehen möchte, sollte seinen Urlaub im Feriendorf Auenland im Thüringer Wald verbringen. Dort gibt es Erdhäuser – natürlich nicht in Hobbitgröße – in denen echtes Beutelsend-Feeling herrscht. Das Erdhaus-Hotel ist drei-Sterne klassifiziert, die Häuser sind 45 Quadratmeter groß und sind für zwei bis vier Personen. Inklusive Kamin, Sat-TV und eigener Terrasse. Im Feriendorf Auenland – das übrigens über eine eigene Sommerrodelbahn verfügt – gibt es seit letztem Jahr noch andere märchenhafte Unterkünfte: die Hexenhäuser. Urige Ferienhäuser für Selbstversorger.
Erdhäuser im Feriendorf Auenland
Wohnen wie ein Hobbit: Die außergewöhnlichen Erdhäuser im Feriendorf Auenland. Bild: © Henry Czauderna

TreibHouse: Gut Schlafen auf dem Thüringer Meer

Mitten auf dem Thüringer Meer, Deutschlands größter Stauseeregion, liegt das TreibHouse. Ein wirklich außergewöhnlicher Urlaubsort: Per E-Beiboot sind die beiden komfortablen Hausboote erreichbar, die 60 Quadratmeter groß sind. Sie bieten Platz für vier Personen und sind vollausgestattet mit Küche und Sat-TV. Auch ein Kamin ist an Bord. Wer hier allerdings seinen Urlaub verbringen will, hat eine Pflicht: Alle Bewohner müssen schwimmen können. Das TreibHouse ist der perfekte Ort, seinem Alltag zu entfliehen und sich im wahrsten Sinne des Wortes einfach mal treiben zu lassen. Es ist leicht über die Bleilochtalsperre bei Saalburg-Ebersdorf zu erreichen.
Wasserunterkunft TreibHouse auf dem Thüringer Meer
Urlaub auf dem Wasser: Das TreibHouse auf dem Thüringer Meer erreicht man per Boot. Bild: © Treibhouse GmbH & Co. KG

Das gewisse Etwas: Übernachten im Rummelwagen, Bierfass oder Heulager

Es muss nicht immer Luxus sein, um einen besonderen Urlaub zu erleben. Der Thüringer Wald hat viele liebevolle Unterkünfte im Angebot, davon einige an ungewöhnlichen Orten. So kann die ganze Familie (bis 4 Personen) auf dem Pferdehof Kindermann in Wasungen in einem kuschelig umgebauten Rummelwagen übernachten. Auf dem Ponyhof Lositz gibt es – neben klassischen Gästezimmern – auch ein Heuhotel. Die Anklera-Brauerei in Steinach bietet Übernachtungen im Bierfass an – auch ein Bierbad ist möglich.

Was es sonst noch gibt: Auf der Domäne Schaumburg in Schalkau thront seit letztem Jahr in den Wipfeln dreier Eschen das Baumhaus „Luftikus“, das aus einem Wohn- und einem Schlafhaus besteht. Der Wahnsinns-Rundumblick ist inklusive. In der Flugschule Dolmar stehen auf über 500 Meter Höhe, am Fuße eines erloschenen Vulkans, seit Mai 2023 zwei Sleep Spaces. Die Mini-Ferienhäuser mit Panoramafenstern eignen sich für Kurzaufenthalte von Wanderern, Fliegern und allen Naturliebhabern.

Unsere letzten Reise News aus dem Thüringer Wald

Sonderausstellung zum Mythos der „idealen“ Wartburg

Die Sonderausstellung „10 Fragen an die ideale Burg“ will den Mythos mit neun Themenfeldern ergründen. Wie wurde die Wartburg zum heutigen Erinnerungsort? Wofür steht das Wartburgfest von 1817? Wie wahr sind Sagen und Geschichten wie Rosenwunder oder Tintenfleck?

Überarbeitete Rennsteig-Karte für Wanderer und Radfahrer

In neuem Design und mit animierenden Fotos bestückt ist die 2023 überarbeitete Rennsteig-Karte der perfekte Begleiter für jeden Wanderer und Radfahrer. Der komplette Rennsteig in acht Wanderetappen ausführlich von Experten beschrieben, Infos zu den drei Naturräumen entlang des Rennsteiges – dem Naturpark Thüringer Wald, dem UNESCO-Biosphärenreservat und dem Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale.

Teile diesen Beitrag:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge aus unserem Thüringer Wald Reisemagazin

Hier finden sie eine Übersicht mit sämtlichen Beiträgen aus unserem Thüringer Wald Reisemagazin.

Diese Artikel aus anderen Regionen könnten dich auch interessieren

Nach oben scrollen