Themenpfad Weingut Provence
Themenpfade, wie hier auf dem Weingut, sollen Besucher für die nachhaltige Landwirtschaft sensibilisieren. Bild: © T. O'Brien/VPA

Nachhaltige Urlaubserlebnisse in der Provence

Aspekte der Nachhaltigkeit beim Reisen sind in der Provence nicht erst seit der Klimaschutzbewegung in. Schon lange engagiert sich das Var, um Naturschutz und Artenvielfalt im Mittelmeer und an der Küste. So findet man die meisten Strände Frankreichs mit dem Label „Blaue Flagge“ im Departement Var. Wer hingegen Animationen sucht wie einen Naturkosmetik-Workshop mit ätherischen Bioölen oder die Arbeit auf einem Öko-Bauernhof nachvollziehen will, findet Angebote im Departement Vaucluse. Ebenso finden umweltbewusste Gäste von Jahr zu Jahr immer mehr Unterkünfte mit nachhaltigem Engagement.
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Engagiertes Umweltbewusstsein an der Küste

Oftmals verkannt, aber das Var ist das erste Departement an der französischen Küste, was den Schutz der Lagunen und Feuchtgebiete betrifft. Ebenso findet man hier die meisten Strände mit dem Label „Blaue Flagge“ sowie zertifizierte „saubere“ Häfen. Badestrände mit der „Blauen Flagge“ müssen strenge Auflagen erfüllen. Sie garantieren zum Beispiel ausgezeichnete Wasserqualität, saubere Natur und ausreichend Möglichkeiten zur Abfallentsorgung. Weitere umweltfreundliche Initiativen des Var sind beispielsweise manuelle Strandreinigungsaktionen wie in Le Lavandou oder zahlreiche rauchfreie Strände wie in Saint-Cyr-sur-Mer, Bandol, Saint-Raphaël, Sanary-sur-Mer, Six-Fours-les-Plages oder Toulon.

Strand von Pampelonne bei Ramatuelle
Strand von Pampelonne bei Ramatuelle. Bild: © E. Bertrand

Die Gemeinde Ramatuelle engagierte sich zudem, den berühmten Strand von Pampelonne zu renaturieren. Dies vorwiegend zum Schutz der Dünenkette. Zu den Maßnahmen gehören unter anderem, dass die Strandlokale auf öffentlichem Grund am Ende der Saison abgebaut werden oder mit der Schaffung von Parkplätzen für Fahrräder möchte man die sanfte Mobilität fördern.

Naturkosmetik-Workshop im Land der Düfte

Naturkosmetik-Workshop bei Huiles et Sens
Naturkosmetik-Workshop bei Huiles et Sens. Bild. © G. Kessler/VPA
Kräuter und deren Düfte gehören zur Genetik der Provence. Neben dem allbekannten Lavendel wird eine ganze Reihe Duft- und Heilpflanzen angebaut und destilliert. Die ätherischen Öle, vielfach in Bioqualität, gehen zum größten Teil als Rohstoff an die Parfüm-, Kosmetik- oder Pharmaindustrie. Die Deutsche, Katja Stojetz, konnte dem Duft der Provence nicht widerstehen und gründete das Unternehmen „Huiles et Sens“ in der Nähe von Vaison-la-Romain im Vaucluse. Sie vertreibt vor allem ätherische Bioöle im Detailhandel für die typenbestimmte Aromatherapie. Ihre Vision ist jedoch, dass jeder seine passende Hautpflege und Naturkosmetik selbst herstellen kann und somit bei der Abfallvermeidung mithilft. Im Laden in Entrechaux verkauft „Huiles et Sens“ natürliche, biologische Pflege- und Kosmetikzutaten. Besucher können einen Workshop buchen, um eine Gesichtscreme, einen Lippenbalsam oder eine Massagekerze herzustellen und bekommen praktische Tipps zu den erstandenen Produkten. Ab 4 Personen, € 25/Pers (www.huiles-et-sens.com).

Ins provenzalische Bauernleben eintauchenn

Bei der Olivenlese auf dem Domaine de la Touchine
Bei der Olivenlese auf dem Domaine de la Touchine, © Alain Hocquel/VPA
Das steigende Bewusstsein für natürliche Produkte verhalf Urlaubserlebnissen auf dem Bauernhof zu einem neuen Trend. Das „Domaine des Touchines“ in Saint-Didier, am Fuße des Mont-Ventoux, geht mit gutem Beispiel voran. In fröhlicher Atmosphäre genießt man hier die Früchte der Arbeit. Die Hausherrin, Pascale, legt Wert darauf, dass die Besucher die Funktionsweise des provenzalischen Guts verstehen, wobei sie auch mal selbst Hand anlegen dürfen. Themenpfade auf dem Anwesen geben beispielsweise Informationen über den Weinbau oder Ausflüge per E-Roller und Esel lassen einen die Umgebung erkunden. Pascale gibt Kochkurse zur provenzalischen Küche und lädt andere Spezialisten für Workshops ein. Dabei gibt es Wellnessworkshops auf dem Hof zu Themen wie Naturmedizin, Sophrologie oder Yoga-Kurse. Bei einer Kräuterwanderung lernt man altes Wissen oder beim Aromatherapie-Workshop, die Duftpflanzen der Provence einzusetzen. Wer einen Camper hat und dem Netzwerk France Passion angehört, findet Stellplätze auf dem Anwesen. Es gibt zudem eine Gruppenunterkunft und zwei Familienzimmer für sechs Personen. So taucht man vollends ins Leben des „Domaine des Touchines“ ein (www.domainelestouchines.com).

Vier nachhaltig engagierte Unterkünfte im Var

Wer von einer Hütte im Wald träumt, wird auf dem Campingplatz Huttopia Forêt de Janas**** fündig. Die renovierte Anlage in La Seyne-sur-Mer, im Herzen des Cap Sicié, verbindet Komfort mit Naturerlebnissen und bietet umweltfreundliche Unterkünfte wie Chalets, Zirkuswagen, vollausgestattete Zelte sowie traditionelle Stellplätze. Bei Fréjus findet man das Feriendorf Ecolodge L’Etoile d’Argens*****, eine grüne Oase mit privatem Hafen an der Argens. Von hier aus fährt ein Shuttle-Boot die Gäste direkt an den Strand. Übernachtet wird in hochwertigen Mobilhomes und Pfahlbauten aus nachhaltigen Materialien. Im Restaurant genießt man zudem eine Küche aus Bioprodukten. Wer lieber im Hotel schläft, der sollte ins Lou Calen in Cotignac einkehren. Dieses Luxushotel hat sich der Nachhaltigkeit verschrieben und hält die Auswirkungen auf die Umwelt so gering wie möglich: Photovoltaik, geothermische Energie, Regenwassernutzung, keine Einwegartikel, kurze Lieferketten sowie ein eigener Gemüsegarten in Permakultur. In Hyères bietet das Hotel Almanarre Plage, mit dem Gütesiegel „Clef Verte“ ausgezeichnet, Zimmer die mit umweltfreundlichen Materialien gestaltet wurden.

Zimmer im Hotel Almanarre Plage
Ein Zimmer des Hotels Almanarre Plage. Bild: © Hotel Almanarre Plage

Events im Sinne der Nachhaltigkeit

Der Regionalpark Mont-Ventoux organisiert jährlich das Festival „Ventoux Saveurs“ über mehrere Wochen. In diesem Jahr findet es vom 10. September bis zum 6. November 2022 statt. Bei diesem Event sind die regionalen Produkte aus der Landwirtschaft die Stars. Bei verschiedenen Animationen wie Tage der offenen Tür bei den Bauern, Märkte, Kochkurse und vielem mehr stehen vor allem die Bemühungen der Bevölkerung in der nachhaltigen Entwicklung im Vordergrund (www.ventoux-saveurs.fr).

Das Event „Semaine Varoise de la Nature“ vom 24. September bis 2. Oktober 2022 lädt Outdoor-Fanatiker ein, sich mit den diversen Naturlandschaften im Departement Var zu verbinden. Ursprünglich war das Festival nur auf das Wandern ausgelegt. Die diesjährige Ausgabe erweitert den Fokus auf alle möglichen Sportarten vom Reiten, über Radausflüge bis zum Wassersport, die es ermöglichen, die gepflegten Naturräume des Departements zu erleben.

Radausflug bei der Semaine Varoise de la Nature
Radausflug bei der Semaine Varoise de la Nature. Bild: © Emmanuel Bertrand

Unsere letzten Reise News aus der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur

  • Letzte Beiträge

  • Kategorien

  • Teile diesen Beitrag:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Weitere Beiträge aus unserem Provence-Alpes-Côte d’Azur Reisemagazin

    Hier finden sie eine Übersicht mit sämtlichen Reisemagazinbeiträgen aus der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur.

    Scroll to Top