Weinwanderung mit Hund durch die Dracénie im Var
Eine Weinreise durch die Provence hat's in sich. Spass und bemerkenswerte Entdeckungen sind dabei all-inclusive! Bild: © OTI Dracénie Provence Verdon / Léon Fischer

Weintourismus in der Provence für Liebhaber

Die vielen Weinlagen der Provence liefern Tropfen von höchster Qualität und in einer Varietät, so dass jeder seinen Lieblingswein findet. Dennoch muss man kein Weinfanatiker sein, um auf interessante Menschen mit Leidenschaft, bemerkenswerte architektonische Werke oder gesellige Feste zu stoßen. Das nationale Label „Vignobles & Découvertes“ hebt Betriebe hervor, die sich im Weintourismus engagieren. In den Destinationen Dracénie Provence Verdon, Méditerranée Porte des Maures, Pays d’Aix-Sud Luberon, Provence verte & Verdon sowie Sud Sainte-Baume in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur ist die Dichte besonders hoch. Nachfolgend eienige Beispiele.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

In die Wein- und Spirituosenwelt eintauchen

Liquoristerie de Provence
Liquoristerie de Provence. Bild: © Château de Saint-Martin / Andrane de Barry
Das Château Saint-Martin in Taradeau hat eine lange Weintradition, stets unter der Ägide von Frauen! Seit 1740 wird es von Mutter zu Tochter übergeben. Adeline de Barry ist die jetzige Besitzerin und produziert nicht nur Spitzenweine. Mit ihrem Mann Renaud betreibt sie auch die „Liquoristerie de Provence“. Pastis, Absinthe, Lavendel- oder Thymianlikör und sogar an Gin und Whisky verdingen sie sich. Die Idee dabei ist, traditionelle Spirituosenrezepte an den heutigen Geschmack anzupassen. Aber auch Spezialitäten aus aller Welt sollen mit einem Hauch Provence neu interpretiert werden. Es lohnt sich, dieses Universum aus der Nähe zu betrachten. Bei der geführten Besichtigung „Vinospirit“ wandelt man zwischen Modernität und Tradition. Im Garten entdecken die Besucher die verschiedensten Pflanzen, die als Protagonisten für die Likörherstellung dienen. In der Destillerie verfolgt man den Werdegang der künftigen Elixiere, während der unterirdische Keller aus dem 12. Jahrhundert eine Sensation für sich ist. Hier darf man ruhig mit dem Kellermeister fachsimpeln und Geheimnisse tauschen. Die Besichtigung dauert etwa eine Stunde.

Moderne Architektur für Spitzen-Bioweine

Betonfässer vom Weingut Les Davids
Die Betonfässer vom Weingut Les Davids. Bild: © Les Davids

Der Weinkeller Les Davids in Viens am Rande des Luberon mag einem erst seltsam vorkommen. Von der Ferne sticht dem Betrachter am Hang ein langer Streifen aus Holz und Glas ins Auge. Direkt davor trifft man auf eine architektonische Meisterleistung: ein Keller mit länglichen Betonbottichen, die mit einer Betonkappe vor der Sonne geschützt sind. Die Kellerei ist neu, doch das Weingut wird seit zwanzig Jahren in biologischer Polykultur und Agroforstwirtschaft betrieben. Der Wein ist das Ergebnis aus der Pflege der Reben, der Ernte mit Handverlesung, dem sorgfältigen Befüllen der Fässer durch Schwerkraft und der Weinbereitung in tulpenförmigen Betonfässern für eine optimale Mikrosauerstoffversorgung. Aristide, Anbau- und Produktionsleiter, sowie Mayra und Manon, die Kellermeisterinnen, erwecken das Gut ganzjährig zum Leben und haben touristische Aktivitäten entwickelt für eine außergewöhnliche Entdeckung: begleitete Verkostungen, Kellerbesichtigungen, Cuvée-Workshops, Wine & Dine… Das Weingut Les Davids bleibt einem bestimmt in Erinnerung.

Winzer in Feierlaune

Eine Reise durchs Departement Var ist stets von Weinbergen geziert. Die nationale Initiative „Le Fascinant Week-end“ (das faszinierende Wochenende) ist eine angenehme Gelegenheit, mit Winzern und Dienstleistern rund um den Weintourismus in Kontakt zu treten. Vom 13. bis 16. Oktober 2022 warten Weinkellereien, Restaurants und Veranstalter mit einer Reihe an originellen Animationen auf, um die edlen Tropfen des Var in Szene zu setzen. Durch die Weinberge wandern, bei Workshops die Weine auf Herz und Nieren testen, eine Yoga-Session mitten in den Reben oder ein Escape Game auf dem Weingut – sieben Themenbereiche warten auf die aktive Teilnahme von Jung und Alt. „Le Fascinant Week-end“ ist die Gelegenheit, die touristischen Gegenden der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur mit dem Label „Vignobles & Découvertes“ zu erkunden. Das Departement Var liegt im Herzen der Weindestinationen Dracénie Provence Verdon, Méditerranée Porte des Maures, Pays d’Aix-Sud Luberon, Provence verte & Verdon sowie Sud Sainte-Baume und ist idealer Ausgangspunkt.

Le fascinant Weekend im Var
Le fascinant Weekend (das faszinierende Wochenende) im Var. Bild: © OTI Dracénie Provence Verdon / Léon Fischer

Eine ehemalige Papstresidenz wird Weingut

Das frankoamerikanische Ehepaar Constance und Lawrence Slaughter verliebten sich unmittelbar ins Château de Mille in Apt. 2018 kauften sie das Anwesen und ließen es umfassend restaurieren. Das ehemalige Weinlager wurde Verkaufskeller, die Empfangsräume im Obergeschoss erreicht man durch einen alten Betonbottich, der zur Treppe wurde, und ein hochmoderner Weinkeller erfüllt die Anforderungen der neuen Besitzer, die einen AOC Luberon-Biowein in feinster Qualität produzieren. Die päpstlichen Archive von Avignon erwähnen das Château de Mille erstmals anno 1238. Einst Sommerresidenz der Bischöfe von Apt und Päpste von Avignon, reicht seine Geschichte bis in die Antike. Das Schloss befindet sich nämlich an der Stelle einer alten römischen Villa, die inmitten der Weinberge zwischen Apt und Bonnieux lag. Im 13. Jahrhundert erbaut, erweiterte sich die feudale Burg mehrfach, um zum heutigen Aussehen mit ihren Höhlen, Zinnen, Wasserspeiern und Renaissance-Fenstern zu kommen. Eine direkt in den Felsen gehauene Treppe, poliert von Jahrhunderten des frommen Aufstiegs, führt sogar zur Kapelle des Weinguts, mit den Reliquien der Heiligen Célestine und Lucide.

Château de Mille
Die ehemalige päpstliche Residenz Château de Mille. Bild: © Château de Mille

Buchtipp: Speiseführer Südfrankreich

Cover Speiseführer Südfrankreich Conbook Verlag
"Speiseführer Südfrankreich" aus dem Conbook Verlag. Bild: © Conbook Verlag

Die Autorin Sandy Neumann bereist Frankreich seit Jahren und wohnt mit Mann und Hund in Deutschland und Südfrankreich. Auf ihrem Blog „Confiture de Vivre“ teilt sie Geschichten über spannende Menschen, regionale, modern adaptierte Rezepte und besondere Reisetipps aus ihrer Herzensheimat. Aus ihrer Feder entstammt der neu erschienene „Speiseführer Südfrankreich“ im Conbook Verlag. Nicht nur der Buchtitel ist originell. Darin bringt sie einem dreissig typische Speisen der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur näher. Traditionelle Gerichte wie Bouilllabaisse oder Ratatouille verdeutlichen die geschmacklichen Wurzeln der Gegend, während moderne Küchen Klassiker neu interpretieren. Geheimtipps, wo man vermutlich die beste Daube provençale isst, Obskures rund um die schwarzen Wintertrüffel und warum sich allein für eine Tarte Tropézienne die Reise in den Süden lohnt, gibt dieser originelle Kulinarikführer unverblümt preis. Die perfekte Einladung zu einer kulinarischen Entdeckungsreise durch eine der schönsten Regionen Frankreichs.

Conbook Medien GmbH, Neuss, ISBN 978-3-95889-398-6, € 14,95 [D] • € 15,40 [A] • sFr. 21.90 [CH], www.conbook-verlag.de

Unsere letzten Reise News aus der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur

  • Letzte Beiträge

  • Categories

  • Teile diesen Beitrag:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Weitere Beiträge aus unserem Provence-Alpes-Côte d’Azur Reisemagazin

    Hier finden sie eine Übersicht mit sämtlichen Reisemagazinbeiträgen aus der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur.

    Diese Artikel aus anderen Regionen könnten dich auch interessieren

    Nach oben scrollen