Dirt Jump Bike Aventura Park
Dirt Jump im Bike Aventura Park. Das Freizeit-Radfahrzentrum richtet sich vor allem an Kinder und Familien. Bild: © Bike Aventura Park

Bike Aventura Park – größtes Freizeit-Radfahrzentrum Südeuropas

Mitten in der Ebene von Lleida, 500 Meter von der Ortschaft Vila-sana entfernt, befindet sich der Bike Aventura Park, das größte Freizeit-Radfahrzentrum Südeuropas, in dem keine Wettkämpfe stattfinden. Der Komplex, der sich in erster Linie an Kinder und Familien richtet, die etwa 97 % der Besucher ausmachen (der Rest sind Profi-Radfahrer), besteht aus 12 Trainings- und Lernstrecken verschiedener Niveaus (grün, blau, rot und schwarz). Außerdem bietet er zahlreiche Freizeit- und Zusatzangebote, wobei die Aktivitäten auf das Mountainbiken ausgerichtet sind.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die in der Gemeinde Vila-sana in der Region Pla d’Urgell gelegene Einrichtung verfügt über 12 Lernparcours mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad und wird in diesem Jahr voraussichtlich rund 15 000 Besucher empfangen, vor allem Kinder und ihre Familien, aber auch Fachleute aus aller Welt, für die dieses Zentrum ein idealer Ort zum Trainieren ist.

Neben dem Erholungsaspekt ist der Park als Lernzentrum für das Radfahren konzipiert, nicht nur für Kinder (ab 2 Jahren) und Jugendliche, die das Fahren und den sicheren Umgang mit dem Fahrrad erlernen müssen, sondern auch für Erwachsene, die sich für das Fahren von Zweirädern interessieren. In diesem Sinne wird der Komplex hauptsächlich von Schulklassen genutzt und ist während der Ferienzeit zu einem wichtigen Ziel für Sommer- und außerschulische Aktivitäten geworden. In diesem Sommer werden rund 500 Kinder aus ganz Katalonien sowie die Teilnehmer verschiedener Camps durch den Pla d’Urgell-Park ziehen. Die Radsportschule selbst hat mehr als 200 Schüler.

Airbag Bike Aventura Park
Spektakuläre Sprünge - auch für fortgeschrittene Fahrer und Profis - ermöglicht der Airbag. Bild: © Bike Aventura Park

Der Komplex ist in den letzten Jahren gewachsen. Letztes Jahr wurden zwei neue Strecken gebaut, eine für das Training der Grundfertigkeiten und die andere, um Sprünge mit dem Mountainbike zu üben. Mit dieser Erweiterung hat die Anlage nun eine Größe von 30.000 Quadratmetern erreicht. Das Zentrum verfügt über eigenes Material (Fahrräder, Helme, Handschuhe und andere Ausrüstung), das zu einem günstigen Preis ausgeliehen werden kann, sowie über einen Skipass für den ganzjährigen Zugang. Auf dem Gelände, das nur etwas mehr als 4 km vom See von Ivars und Vila-sana entfernt liegt, gibt es einen Kinderspielplatz, einen Grillplatz, einen Teich mit einheimischen Fischen und Amphibien sowie einen Bauernhof mit Haustieren.

Der Organisator des Parks, Marc Tugues, ein professioneller Radsportler mit einer langen Sportkarriere, weist darauf hin, dass im Laufe des Jahres auch Teams aus Katalonien, anderen autonomen Gemeinschaften und anderen Ländern (Deutschland, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Israel, Italien, Lettland, Russland usw.) zum Training auf die Strecke kommen. Das Zentrum organisiert Radtouren durch Lleida und den Rest Kataloniens.

  • Letzte Beiträge

  • Kategorien

  • Unsere letzten Reise News aus Katalonien

    Teile diesen Beitrag:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Weitere Beiträge aus unserem Katalonien Reisemagazin

    Scroll to Top