El Castillo Maya Tempel Xunantunich
El Castillo ist ein ein über 40 Meter hoher Tempel innerhalb der Maya-Stätte Xunantunich. Bild: © CATA

Maya-Ruinen von Xunantunich

Belize bietet neben seinem naturellen Reichtum auch außergewöhnliche Maya-Ruinen inmitten seines tropischen Dschungels. Das Land beherbergt die höchste Konzentration an Maya-Ruinen in Zentralamerika. Beim Eintauchen in den Nebelwald können Abenteuerlustige einen der schönsten Orte der Welt entdecken – die Maya-Ruinen von Xunantunich. In dieser Maya-Stätte befindet sich unter anderem El Castillo, ein über 40 Meter hoher Tempel, der verchiedene Heiligtümer der Maya beherbergte.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Neben Xunantunich beherbegt Belize auch die archäologischen Stätte Caracol, in der verschiedenste Bauwerke der Maya auf insgesamt 200 Quadratkilometern zum Entdecken einladen. 150.000 Menschen lebten hier in der Blütezeit der größten Maya-Stätte in Belize. Die zweitgrößte Maya-Stadt war Lamani, am Laguna New River. Forscher fanden hier die meisten Kupferartefakte der gesamten Maya-Kultur.
Maya Ruinen Xunantunich Belize aus der Luft
Die Maya Ruinen von Xunantunich in Belize aus der Luft. Bild: © CATA

Unsere letzten Reise News aus Mittelamerika

Belize streicht alle Corona-Regeln für die Einreise

Seit dem 14. Juli 2022 müssen Einreisende nach Belize keinen Nachweis über eine Corona-Impfung, Genesung oder ein negatives Testergebnis bei Ankunft in Belize vorweisen. Dies gilt sowohl für den Land- als auch den Seeweg.

  • Letzte Beiträge

  • Kategorien

  • Teile diesen Beitrag:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Diese Beiträge aus unserem Belize Reiseführer könnten Sie auch interessieren

    Aus unserem Mittelamerika Reisemagazin

    Weitere Beiträge aus unserem Mittelamerika Reisemagazin.

    Scroll to Top