Spitzenkoch Simon Petutschnig kocht im Restaurant FERA in Palma

Simon Petutschnig Koch Restaurant FERA
Ein Kärntner begeistert Palma de Mallorca: Simon Petutschnig kocht im künstlerisch designten FERA in Palmas Altstadt groß auf. Bild: © Natxo Bassols

Kulinarischer Shooting-Star und neu aufgenommen in den exklusiven Kreis der Jeunes Restaurateurs Spanien ist der Österreicher Simon Petutschnig. Der Kärntner kocht im Restaurant FERA in einem wunderschön restaurierten Altstadtpalast im Herzen von Palma de Mallorca auf. Damit gehört das Restaurant zu den feinsten Adressen des Landes, die außergewöhnliche kulinarische Erlebnisse garantieren.

Mediterrane Küche mit einem Hauch von Asien
Auf der Baleareninsel ist das FERA mit Simon Petutschnig der erste Gourmet-Tempel, der jetzt zur Elitevereinigung europäischer Spitzenköche zählt – und damit eines von nur zehn JRE-Feinschmeckerlokalen in ganz Spanien. Zuvor hat er in Sterne-Restaurants mit Maestros wie Paco Pérez oder Jordi Vilà auf dem spanischen Festland gearbeitet und kombiniert nun im FERA seine mediterran inspirierte Küche mit asiatischen Akzenten.

Austern, Kaviar & Wasabi
„Ich liebe es, die Wärme und Leidenschaft des Mediterranen mit der Seele von Asien in feinen Speisen zu verbinden“, sagt Simon Petutschnig. Und serviert dann zum Beispiel Mallorcas berühmte rote Gambas aus Sóller mit Curry und Zitronengas. Austern und Kaviar bekommen schon mal mit Wasabi eine pikante Note. Und die Auberginen aus dem umfangreichen Veggie-Angebot tischt er in einer spannenden Liaison samt Quinoa und etwas Wakame auf.

Es lebe die Abwechslung
Das „Chef’s-“ oder „Veggie-Menü“ ändern sich ebenso wie die Gerichte à la Carte im FERA häufig. Aus gutem Grund: Simon Petutschnig, Küchenchef und Miteigentümer des Restaurants, mag die Abwechslung: „Schließlich wollte ich schon als Kind in meiner Heimat Kärnten stets wissen, was sich hinter dem nächsten Berg verbirgt“.

Im Club der Spitzenköche
Die Jeunes Restaurateurs sind eine Internationale Vereinigung junger Spitzenköche und Restaurantbesitzer in Europa, der rund 350 der kreativsten Gastronomen aus 15 Ländern angehören. In den erlesenen Club kommt nur, wer über exzellente Kochkünste verfügt. Die Aufnahme in den elitären Kreis der Jeunes Restaurateurs Spanien ist somit sowohl für das FERA wie für Petutschnig selbst eine eindrucksvolle Auszeichnung. „Ich bin stolz und glücklich, ab sofort zu Spaniens Jeunes Restaurateurs zu gehören“, erklärt er.

Kulinarik & Kunst
Doch nicht nur Gaumenfreuden können die Gäste im Restaurant FERA genießen. Denn das moderne Interieur mit ausgesuchten Kunstwerken an den Wänden erfreut auch das Auge. FERA-Mitinhaberin und Innenarchitektin Sheela Levy hat das besondere Innendesign mit feinem Gespür geschaffen. Für Treffen im privaten Rahmen steht die Bibliothek zur Verfügung, in der bis zu zwölf Personen Platz finden. Und die verwunschene Atmosphäre im Garten mit seinem üppigen Grün samt Palmen inmitten der Mittelmeer-Metropole Palma verzaubert Gourmets vom ersten Augenblick an.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Weitere Reise News aus Mallorca

    Mehr Condor-Flüge nach Mallorca im Sommer 2024

    Die zusätzlichen Condor-Flüge nach Mallorca werden größtenteils ab den neuen Standorten Köln, Dortmund, Münster/Osnabrück, Karlsruhe/Baden-Baden, Rostock und Basel angeboten. Damit verdoppelt Condor die geographische Abdeckung ihres Mallorca-Angebots in Deutschland nahezu.

    Weiterlesen »

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher Reise News aus Mallorca.

    Aus unserem Mallorca Reisemagazin

    Informationen aus unserem Mallorca Reiseführer

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Abstimmung von Spurhaltesystemen nicht immer optimal

    Verschiedene Tests der Spurhalteassistenten offenbaren aber auch die Schwächen des Systems. So kann es hin und wieder vorkommen, dass ein Auto fast in den Gegenverkehr gelenkt wird. Schuld daran sind die in manchen Fällen vergleichsweise hohen Lenkkräfte, mit denen das System arbeitet.

    Weiterlesen

    Pedelecs für unter 2000 Euro im ADAC Test

    Der ADAC hat zehn Pedelecs untersucht, im Besonderen Tiefeinsteiger unter 2000 Euro Anschaffungspreis. Ergebnis: Zwei bekommen die Note „gut“, fünf sind „befriedigend“, eines ist „ausreichend“ und zwei sind „mangelhaft“.

    Weiterlesen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen