Winterliches Zugspitzdorf Grainau
Tief romantisch: Das Zugspitzdorf Grainau glitzert im Schnee. Bild: © Tourist Information Grainau, Marc Gilsdorf

Stimmungsvolle Adventszeit rund um die Zugspitze

Die Adventszeit ohne Krippe ist für viele nicht vorstellbar. Bewunderer dieser traditionellen Kunstwerke kommen in der Region Zugspitz Arena Bayern-Tirol bei einer Vielzahl von Ausstellungen ganz auf ihre Kosten. Hier werden wunderschöne Krippen besonders stilvoll in Szene gesetzt. Egal ob auf der 25-jährigen Jubiläumsfeier des Krippenvereins Loisachtal von 9. bis 11. Dezember 2022 oder auf dem malerischen Krippenweg der Werdenfelser Krippenfreunde in Partenkirchen ab dem 27. November – jede Veranstaltung zeigt einzigartige Kreationen, die mit viel Fachwissen und Liebe zum Detail gebaut wurden. Auch Liebhaber traditioneller Weihnachtsmärkte kommen nicht zu kurz. Manche der Veranstaltungen gehen, ganz zur Freude der Besucher, sogar weit über die Feiertage hinaus.

Krippenbaumeister Hans Mader im Krippenmuseum Lermoos
Krippenbaumeister Hans Mader: Der Tiroler hat bereits rund 100 Krippen selbst gebaut. Bild: © Tiroler Zugspitz Arena, M. Kurzweil

Immer wenn Hans Mader, Krippenbaumeister aus Lermoos, in der Natur unterwegs ist, sucht er nach Inspiration. „Ab August oder September fängt’s an, bei mir zu kribbeln. Da sehe ich was im Wald, gehe in meine Werkstatt und fange an zu skizzieren. So entstehen immer wieder neue Krippen-Ideen“, erzählt der 80-Jährige, der seit seiner Schulzeit Krippen baut. Orientalische Krippen zählen zu seinen Lieblingsmotiven. Aber für den gebürtigen Tiroler gehört auch die traditionelle Schneekrippe zu seinen Favoriten. Genau diese werden am Wochenende von 9. bis 11. Dezember vom Krippenverein „Loisachtal“ in Biberwier verlost. An diesen Tagen feiert der Verein sein 25-jähriges Bestehen nach. Für Kaffee, Kuchen und ein „Gloria-Schnapsstamperl“ ist gegen eine Spende gesorgt. Manche der ausgestellten Krippen stammen sogar aus der Hand von Hans Mader, der seine Kreationen aus selbstgesammelten Zweigen und Althölzern baut. „So färben wie die Natur können wir einfach nicht. Deshalb holen wir uns Krippenelemente aus dem Wald,“ sagt der Krippenbaumeister. „Wenn wir zum Beispiel Wurzeln finden, trocknen wir diese, ziehen sie auseinander und simulieren so Felsen.“ Übrigens: Ein bisschen weihnachtet es bei Hans Mader das ganze Jahr über. Mindestens zehn Krippen stehen immer in einem seiner Räume.

Wer noch mehr Krippen besichtigen möchte, kann den traditionellen Krippenweg in Partenkirchen in der historischen Ludwigstraße besuchen. Dazu lädt der Verein der Werdenfelser Krippenfreunde bis 6. Januar ein. In den Schaufenstern vieler Läden und Geschäfte gibt es wahre Kunstwerke zu bestaunen, die so unterschiedlich sind wie die Vorstellung der Menschen von der Geburt Christi.

Eislauffläche Winterzauber am Mohrenplatz Garmisch-Patenkirchen
Winterzauber am Mohrenplatz: Ein Hauch von Weihnachten wie im Bilderbuch. Bild: © GaPa Tourismus, Max Schmidt

Wie wär’s mit noch mehr Weihnachtszauber? Bis zum 23. Dezember findet am Richard-Strauss-Platz der Christkindlmarkt in Garmisch-Partenkirchen statt. Hier können Besucher romantische Kutschfahrten, stimmungsvolle Musik von Chören und Musikgruppen aus der Region sowie besondere Advents-Schmankerl genießen. Der „Winterzauber am Mohrenplatz“ beschert ab 3. Dezember bis 8. Januar mit seiner Eislauffläche ein Weihnachten wie aus dem Bilderbuch. Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen unter den beleuchteten Bäumen lassen Feiertagsstimmung pur aufkommen, während liebevoll geschmückte Hütten ums Eis zum Schlendern und Staunen einladen.

Weihnachtlich geht es auch im Zugspitzdorf Grainau zu. Dort feiert man am Sonntag, den 18. Dezember im Musikpavillon des Kurhauses den 41. Christkindlmarkt der Region. Von Kutschenfahrten für Kinder über einen Christbaumverkauf bis hin zu den kulinarischen Köstlichkeiten ist jede Menge Adventsstimmung geboten.

Und weil man von Weihnachten nie genug haben kann: Die glitzernde Veranstaltung „Winter im Park“, die im Michael-Ende-Kurpark am 25. Dezember beginnt, schickt Gäste in die Verlängerung. Bis zum 15. Januar können Besucher durch eine festliche Welt wandeln, die große Lichtinstallationen mit Figuren und Sternen bietet. Der Eintritt ist kostenlos und lässt Gäste und Einheimische die schönste Zeit des Jahres noch ein bisschen länger zusammen genießen.

Unsere letzten Reise News aus der Zugsitz Region

Kulinarik-Event GaPa schmeckt‘s 2023

In Garmisch-Partenkirchen findet vom 10. bis 31. März 2023 erneut die beliebte Eventreihe GaPa schmeckt‘s statt. In vier der besten Restaurants der Gemeinde schwingen die Küchenchefs den Kochlöffel und kreieren individuelle Menüs

Teile diesen Beitrag:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge aus unserem Zugspitz Region Reisemagazin

Hier finden sie eine Übersicht mit sämtlichen Reisemagazinbeiträgen aus der Zugspitz Region.

Diese Artikel aus anderen Regionen könnten dich auch interessieren

Nach oben scrollen