Insel Rodrigues grüne Landschaft
Die grüne Landschaft auf der Insel Rodrigues lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Bild: Ricardo Stephan/Pixabay

Insel Rodrigues

Nordöstlich von Mauritius gelegen befindet sich ein verborgenes Paradies: die idyllische Insel Rodrigues. Nur eine kurze Flugstrecke von Mauritius entfernt, inmitten des Indischen Ozeans liegt die prachtvolle Insel, die vom Massentourismus noch unentdeckt ist. Die unberührte Natur, eine malerische Lagune sowie die herzliche Gastfreundschaft der Einheimischen machen Rodrigues zu einem einzigartigen Reiseziel. Kitesurfer, Wanderer und Taucher finden hier ihr kleines Stück Paradies.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Rodrigues liegt rund 580 km nordöstlich der Hauptinsel Mauritius. Der Hauptort ist Port Mathurin, die Insel genießt seit 2002 einen autonomen Status mit eigener Regionalversammlung innerhalb des Staates Mauritius. Die Mehrheit der über 40.000 Einwohner sind Kreolen afrikanischer Herkunft und zu 97% katholisch. Die offizielle Landessprache ist Englisch, jedoch dominieren im Alltag Französisch und als Umgangssprache Rodriguais, ein französisches Kreolisch.

Das heutige Rodrigues ist bekannt für seine Authentizität – eine Insel mit Anti-Stress Charakter, einmalig in ihrer Art. Ganz und gar Kreolisch vermittelt sich die rodriguische Kultur auf äußerst lebendige Art und Weise durch die Musik, die Tänze und die inseltypische Küche.

Rodrigues zeichnet sich durch einen entschleunigten Lebensrhythmus und eine traditionelle Atmosphäre aus. Der Charme dieser verschlafenen Insel ist der ideale Ort zur Entspannung, egal ob an den ruhigen Sandstränden oder auch in den authentischen Gästehäusern. Rodrigues besitzt eine einzigartige Kultur zu dem der Sega Tambour, ein traditioneller Tanz, der bereits zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, sowie die köstliche einheimische Küche mit ihren exotischen Aromen.

Tierliebhaber können sich auf das François-Leguat-Riesenschildkröten- und Höhlenreservat freuen, ein beeindruckendes lokales Projekt zum Schutz von Hunderten von Riesenschildkröten. Eine weitere Ausflugsmöglichkeit bietet die kleine Insel Ile aux Cocos mit außergewöhnlichen Stränden. Eine kurze Bootsfahrt entfernt von Rodrigues haben Vogelbeobachter die Möglichkeit in einem atemberaubenden Naturreservat, umgeben von Kokosnusspalmen, Seevögel zu entdecken.

Impressionen von Rodrigues (von Gemelos Viajeros)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rodrigues ist vulkanischen Ursprungs, ca. 18 x 8 km bzw. rund 109 km² groß und von allen Seiten von einem Korallenriff umgeben, das die große Lagune vom offenen Meer trennt. Um Rodrigues liegen außerdem mehrere kleine Inseln, die Île aux Cocos und die Île aux Sables stehen unter Naturschutz. Mit 398 Metern ist der Mont Limon die höchste Erhebung der Insel. Das Klima ist trockener und von stärkeren Kontrasten geprägt als Mauritius, mit heißeren Sommern (29 bis 33 °C) und kühleren Wintern (14 bis 18 °C).

Auf Rodrigues wird eine strenge Naturschutz-Politik verfolgt, es ist zum Beispiel nicht erlaubt, mit Plastiktüten einzureisen. Auf Rodrigues fahren auch noch sehr wenige Autos. Dafür allerdings funktioniert das Verkehrsnetz mit öffentlichen Bussen sehr gut. Mehrere Naturschutzprojekte versuchen, die Schäden durch den Raubbau in der Vergangenheit wenigstens zum Teil wieder gut zu machen. Der Tourismus entwickelt sich allmählich zu einer wichtigen Wachstumsbranche, wobei der Schwerpunkt auf Ökotourismus liegt.

Neben einigen Hotels gibt es vor allem private Gästehäuser und Familienpensionen, die als Auberge, Gîte oder Chambre d’Hôtes firmieren. Sie bieten ein authentisches Erlebnis und die Gäste dürfen sich auf einen herzlichen Empfang durch ihre Gastgeber freuen. Wer Ruhe sucht, wird das beschauliche Leben auf Rodrigues schätzen.

Die Küche von Rodrigues basiert auf lokalen und saisonalen Produkten wie Schwein und Huhn, Reis, Linsen, Bohnen und allem, was das Meer hergibt – Fisch, Tintenfische, Garnelen, Muscheln. Die Gerichte bringen den natürlichen Geschmack der Zutaten zur Geltung. Zu einer typischen Mahlzeit auf Rodrigues gehören Mais oder Reis, Rote Bohnen, abgerundet durch ein wenig Chili oder Chutneys. Eine Spezialität ist die Verwendung unreifer, grüner Papayas, die als Salate, Gemüse oder Dessert serviert werden.

Unsere letzten Reise News aus Mauritius

  • Letzte Beiträge

  • Categories

  • Teile diesen Beitrag:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Diese Beiträge aus unserem Mauritius-Reiseführer könnten Sie auch interessieren

    Ilot Gabriel Mauritius Strand

    Ile aux Gabriel (Gabriel Island)

    Die Ile aux Gabriel gleicht dem Paradies. Die Insel ist berühmt für das kristallklare türkisblaue Wasser und die weiße Sandbank. Es lohnt sich, einen Spaziergang über die idyllische Insel zu machen, um einen Eindruck davon zu bekommen, wie das Festland vor der Erschließung aussah.

    Weiterlesen »
    Round Island und Serpent Island Mauritius

    Round Island Mauritius

    Seit ihrer Ausweisung als Naturschutzgebiet im Jahr 1957 ist die kleine Insel Round Island vor Mauritius eines der am längsten laufenden Insel-Naturschutzprojekte der Welt und eine ökologische Erfolgsgeschichte.

    Weiterlesen »
    Bras d'Eau Nationalpark Mauritius Eingang

    Bras d’Eau Nationalpark

    Der Bras d’Eau Nationalpark, einer der jüngeren Nationalparks auf Mauritius, bietet ein einzigartiges Naturerlebnis in einer historisch bedeutsamen Region. Er wurde 2011 gegründet und liegt an der nordöstlichen Küste der Insel und ist eines der wichtigsten Naturschutzgebiete der Region.

    Weiterlesen »
    Opfergaben Grand Bassin Mauritius

    Feiertage und Feste auf Mauritius

    Mauritius hat offizielle Feiertage für verschiedene Religionen wie unter anderem den Hinduismus, Islam und Christentum. Die Bevölkerung ist stolz darauf, zusammenzukommen und die wichtigen Tage in den verschiedenen Kulturen der Inselbewohner zu ehren.

    Weiterlesen »
    Coin de Mire Mauritius

    Coin de Mire (Gunner’s Coin)

    Etwa fünf Meilen vor der Nordküste von Mauritius liegt die Insel Coin de Mire, auch Gunner’s Coin oder Gunner’s Quoin genannt. Coin de Mire ist berühmt für ihre reiche tropische Vogelpopulation.

    Weiterlesen »

    Aus unserem Mauritius Reisemagazin

    Île aux Aigrettes Naturschutzgebiet
    Mauritius

    Nationalparks von Mauritius

    Die grüne Insel Mauritius ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber. Besonders bemerkenswert sind die Nationalparks von Mauritius, die nicht nur durch ihre außergewöhnliche Schönheit, sondern auch durch ihre enorme biologische Vielfalt bestechen. In diesen geschützten Gebieten findet man zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten, die sonst nirgendwo auf der Welt vorkommen.

    Weiterlesen »
    Weitere Beiträge aus unserem Maurtius Reisemagazin.
    Nach oben scrollen