Hafen von Porto Colom mit Fischerbooten
Der verträumte Hafen von Porto Colom mit Fischerbooten. Bild: Heinz Kämling/pb

Porto Colom

Porto Colom ist ein ursprünglicher, kleiner Fischerort (mit dem größten Naturhafen Mallorcas) mit einigen urigen Pinten und alten Häusern. Für Mallorca-Kenner gehört Porto Colom sicher zu einem der malerischten Orten auf der Insel, auch wenn (oder gerade weil) sich hier die Uhr noch etwas langsamer dreht. Vergnügungsviertel sucht man hier vergebens und auch das eigentliche Feriengebiet liegt etwas außerhalb des Ortes an einer schönen von Pinien umgebenen Badebucht. Es gibt verschiedene Hotel- und Appartementanlagen. Vom Ortszentrum aus sind die umliegenden Strände und Bebuchten aber gut zu erreichen. Am Strand befindet sich eine Tauchschule. Nicht weit entfernt gibt es einen Golfplatz. Porto Colom eignet sich vor allem für einen ruhigen und erholsamen Urlaub. Wer die malerischen Orte auf Mallorca den Touristenzentren vorzieht, sollte sich alternativ auch einmal das ebenfalls an der Ostküste gelegene Cala Figuera mit seinen beiden romantischen Hafenarmen anschauen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

  • Letzte Beiträge

  • Kategorien

  • Teile dieses Reiseziel:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Diese Urlaubsorte und Sehenswürdigkeiten auf Mallorca könnten Dich auch interessieren

    Scroll to Top