Historische Stadt Finike in der Provinz Antalya zur Cittaslow-Stadt ernannt

Finike, eine historische Stadt in der Provinz Antalya, wurde aufgrund ihrer natürlichen Schönheit, der unverwechselbaren Küche und des gemächlichen Lebensrhythmus von der International Cittaslow Association anerkannt. Mit der Aufnahme von Finike in das Netzwerk hat Türkiye nun 22 „entschleunigte“ und besonders lebenswerte Städte, die bei dem Netzwerk registriert sind. Die charmante Stadt eignet sich ebenfalls gut als Tagesausflug, da sie nur zwei Autostunden von der Stadt Antalya entfernt ist und eine gelungene Abwechslung zum Hotelalltag bietet.

Nach mehrjährigen Bemühungen wurde Finike als würdig für den Titel „Slow City“ ausgewählt, da sie die Kriterien in den Bereichen Umwelt, Infrastruktur, städtische Lebensqualität, sozialer Zusammenhalt und Gastfreundschaft erfüllt. Mit ihrer Aufnahme hat sich das Cittaslow-Netzwerk auf 22 Bezirke aus 17 Provinzen Türkiyes erweitert.

Das Ferienparadies des schönen Antalya: Finike
In der Antike war der Stadtteil unter dem Namen Phoenicus (Phoinikos) bekannt und soll um 500 v. Chr. von den Phöniziern gegründet worden sein. Jahrelang war Finike ein Hafen, von dem aus Limyra, die Hauptstadt Lykiens, landwirtschaftliche Produkte exportierte. In der Region gibt es viele historische Gebäude und alte Städte, die im Laufe der Geschichte viele Zivilisationen beherbergten. Die antiken Städte Limyra und Arykanda sind die Orte, an denen man mehr über die Geschichte von Finike erfahren kann.

Die Stadt hat alles zu bieten, was das Herz eines Naturliebhabers begehrt: Die Gökbük-Schlucht, die eine Vielzahl von Aktivitäten, insbesondere Trekking, bietet, die Suluin-Höhle, die mit ihren Stalaktiten, Travertinen und unterschiedlich großen Becken die Aufmerksamkeit auf sich zieht, und die Andrea-Doria-Bucht, in der die berühmten Mittelmeerrobben zu Hause sind. Die Gökliman-Bucht ist eine der bekanntesten Naturschönheiten von Finike und offeriert zahlreiche Möglichkeiten für Unternehmungen wie Picknicks und Camping.

Die kulinarische Kultur von Finike bietet ihren Gästen außergewöhnliche Gourmeterlebnisse. In der kleinen Stadt gibt es Restaurants, in denen man frischen mediterranen Fisch nach lokalen Rezepten essen und dabei die herrliche Aussicht genießen kann. Eine der Köstlichkeiten, die man bei einem Besuch in Finike unbedingt probieren sollte, ist die Finike-Orange, die für ihr Aroma und ihren Geschmack bekannt ist.

Die Zahl der „Slow Cities“ in Türkiye nimmt zu
Cittaslow, eine Kombination aus dem italienischen Wort „citta“ und dem englischen Wort „slow“, bedeutet „langsame Stadt“ oder anders umschrieben auch „entschleunigte Stadt“. Die Cittaslow-Bewegung entstand 1999 in Italien mit der Absicht, die Slow-Food-Bewegung auf den städtischen Bereich auszuweiten. Das Netzwerk setzt sich für ein entschleunigtes Leben und eine höhere Lebensqualität ein. Deren Ansicht nach kann dies erreicht werden, wenn die ursprüngliche Struktur, die Architektur, die Traditionen und Bräuche, die lokalen Lebensmittel und die historische Identität der Stadt erhalten bleiben. Die Bewegung breitete sich schnell weltweit aus und entwickelte sich zu einer internationalen Organisation, der Gemeinden beitreten können. Die Mitglieder der Cittaslow Association müssen 72 Kriterien zu den Themen Umwelt, Infrastruktur und Slow Food erfüllen und sich an die Slow-City-Philosophie halten.

Das türkische Netzwerk startete 2009 mit der Aufnahme von Seferihisar, einem Stadtteil von Izmir. Des Weiteren gehören mittlerweile auch Ahlat, Akyaka, Arapgir, Eğirdir, Foça, Gökçeada, Gerze, Göynük, Güdül, Halfeti, Iznik, Kemaliye, Köyceğiz, Mudurnu, Perşembe, Şavşat, Seferihisar, Uzundere, Vize, Yalvaç und Yenipazar zu den „langsamen Städten“ Türkiyes. Nachdem Finike nun anerkannt wurde, sollen auch Elmalı, Demre und Ibradı, die anderen historischen Städte in Antalyas Provinz, folgen.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Kategorien

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Weitere Reise News aus der Türkei

    Caretta Caretta-Saison 2024 in der Türkei hat begonnen

    Die Caretta Carettas haben 22 Nistplätze an Stränden in den Provinzen Muğla, Antalya, Mersin, Adana und Hatay an der Südküste von Türkiye, hauptsächlich nisten sie jedoch an den Küsten von Antalya und Muğla. Seit Ende April tummeln sie sich in den Gewässern vor dem İztuzu-Strand im Ortaca-Bezirk von Muğla und am Patara-Strand in Antalya.

    Weiterlesen »

    Guide MICHELIN İstanbul, İzmir, Bodrum 2024

    Insgesamt empfehlen die MICHELIN-Inspektoren 111 Lokalitäten, darunter zum ersten Mal 15 in İzmir und 19 in Bodrum. Davon werden drei Restaurants in İzmir und zwei in Bodrum mit einem MICHELIN-Stern ausgezeichnet, während acht Restaurants einen Bib Gourmand erhalten (zwei in Bodrum und sechs in İzmir).

    Weiterlesen »

    Hier geht es zur Übersicht sämtlicher Reise News aus der Türkei.

    Aus unserem Türkei Reisemagazin

    Badebucht bei Antalya
    Türkei

    Urlaub an den schönsten Stränden der Türkei

    An der Türkischen Ägäis und der türkischen Riviera sind einige der schönsten Strände des gesamten Mittelmeerraumes beheimatet. Neben viele fast unberührten Stränden, die mit der Blauen Flagge ausgezeichnet wurden, finden sich hier auch Zeugnisse der einflussreichsten Zivilisationen der Welt, einzigartige kulinarische Genüsse, Weinstraßen und exzellente türkische Weine.

    Weiterlesen »
    Entspannung Thermalbad Denizli
    Türkei

    Wellness-Kultur in der Türkei

    Die Wellness-Kultur in der Türkei reicht Tausende Jahre zurück und ist mit den wohltuenden traditionellen Ritualen stark verwurzelt. Der „Global Wellness Day“ wird jedes Jahr am zweiten Samstag im Juni mit vielen kostenfreien Angeboten gefeiert.

    Weiterlesen »

    Übersicht über alle Reisemagazinbeiträge aus der Türkei.

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Nach oben scrollen