Flughafen Hamburg stellt den Sommerflugplan 2023 vor

Sommerflugplan 2023 Flughafen Hamburg
Im Sommerflugplan 2023 werden ab dem Flughafen Hamburg deutlich mehr Flüge zu den klassischen Sonnenzielen angeboten – die Türkei liegt besonders im Trend. Bild: © Oliver Sorg

Am Hamburger Flughafen tritt am 26. März 2023 der neue Sommerflugplan in Kraft. Er ist bis zum 28. Oktober 2023 gültig. Die klassischen Sonnenziele wie Mallorca oder die Türkei werden mehrmals täglich ab Hamburg angeflogen. Darüber hinaus setzen die Fluggesellschaften auf insgesamt sieben neue Ziele, die zuvor nicht direkt mit Hamburg verbunden waren oder längere Zeit nicht bedient wurden. Komplett neu sind Kutaissi (Georgien), Nador (Marokko) und Graz, wieder aufgenommen werden Malta, Tunis, Genf und Bergen. Insgesamt fliegen 55 Fluggesellschaften 120 Direktziele an.

„Im neuen Sommerflugplan haben die Fluggesellschaften auf die weiter steigende Nachfrage reagiert: Sie haben die Frequenzen zu beliebten Zielen wie Mallorca, den Kanaren oder die Türkei weiter erhöht und Strecken neu in ihr Flugangebot ab Hamburg aufgenommen. Mehrmals täglich starten zahlreiche Urlaubsflieger in den Süden, da Sonnenziele auf der Hitliste ganz oben stehen. Hoch im Kurs sind aber auch Ziele, die zu einem Aktivurlaub an der frischen Luft einladen. Daher bieten die Fluggesellschaften auch mehr Auswahl in Richtung Norden oder in die Berge. Dieser bunte Mix bietet den Norddeutschen viel Freiheit und Flexibilität bei der Reiseplanung“, sagt Katja Bromm, Leiterin Kommunikation am Hamburg Airport.

Neue Ziele im Streckennetz von Hamburg Airport
Wer im Urlaub neue Orte erkunden möchte, kann sich auf gleich drei komplett neue Direktziele ab Hamburg freuen: Ab dem 5. Mai fliegt Eurowings jeden Montag, Donnerstag, Freitag und Sonntag nonstop nach Graz. Die zweitgrößte Stadt Österreichs hat sich ihren regionalen Charme bewahrt und bietet, umgeben von Bergen und viel Natur, einen Mix aus Erholung und Aktivurlaub. Mit Nador in Marokko setzt Eurowings zudem auf ein weiteres komplett neues Ziel, das ab dem 5. Juli jeweils mittwochs bedient wird.

Auch die ungarische Fluggesellschaft Wizz Air setzt mit Kutaissi in Georgien auf ein Ziel, das erstmals nonstop ab Hamburg erreichbar wird. Wer Familie und Freunde besuchen oder die noch wenig touristische Gegend entdecken möchte, gelangt ab dem 2. Juni jeweils montags und freitags dorthin.

Beliebte Direktziele kehren zurück ins Hamburger Streckennetz
Bereits zu Beginn des neuen Sommerflugplans kehrt ein beliebtes Ziel zurück ins Hamburger Streckennetz: Genf in der Schweiz wird ab dem 26. März viermal pro Woche von Swiss bedient. Die „kleinste der großen Metropolen“ bietet viel Abwechslung: Von einer Erfrischung im Genfer See, Museen, einer malerischen Altstadt bis hin zu einer Wanderung in den Alpen. Auch Skandinavien-Fans können sich auf eine neue Direktverbindung freuen: Die norwegische Fluggesellschaft Widerøe nimmt wieder den Linienbetrieb ab Hamburg auf und startet ab Anfang Juni viermal pro Woche nach Bergen in Norwegen.

Eurowings bringt im Sommer zudem zwei beliebte Sonnenziele zurück ins Hamburger Streckennetz: Wer seinen Urlaub auf einer Insel verbringen möchte, gelangt ab dem 14. Mai jeweils am Sonntag nach Malta – mit etwa 300 Sonnentagen lässt sich hier das ganze Jahr über Sonne tanken. Von Juli bis Anfang September bietet die deutsche Fluggesellschaft zudem jeden Dienstag eine Saison-Verbindung in die tunesische Hauptstadt Tunis an.

Zusätzliche Verbindungen zu bestehenden Zielen
Neben den neuen Zielen erhöht sich auf weiteren sieben Strecken die Auswahl, weil zusätzliche Fluggesellschaften diese ab Hamburg anfliegen. Ab 1. April startet der deutsche Ferienflieger Condor zunächst zweimal pro Woche nach Malaga in Spanien und bietet ab Juni sogar vier wöchentliche Verbindungen an. Nach Antalya, das Tor zur türkischen Riviera, wird ab Mai eine tägliche Verbindung angeboten. Im Mai nimmt zudem Marabu Airlines – die Partner-Airline von Condor – den Betrieb ab Hamburg auf und bedient neben einem Teil des Condor-Netzes auch zwei neue Ziele: Ab dem 13. Mai startet sie dreimal pro Woche in die portugiesische Hafenstadt Faro. Wer in die Hauptstadt Italiens reisen möchte, kann ab dem 27. Mai mit Marabu Airlines eine der vier zusätzlichen Verbindungen von Hamburg nach Rom nutzen. Auf viele Sonnenstunden können sich die Norddeutschen zudem in der spanischen Hafenstadt Bilbao freuen, die ab dem 3. Juli zusätzlich zweimal pro Woche von Vueling bedient wird. Mit Air Serbia kehrt am 15. Mai eine Fluggesellschaft zurück nach Hamburg, die mit drei wöchentlichen Verbindungen wieder mehr Auswahl nach Belgrad bietet.

Wer lieber Vulkane, Geysire und Lavafelder erkunden möchte, gelangt ab Mai noch flexibler nach Island. Die neue Fluggesellschaft PLAY nimmt jeweils dienstags, donnerstags und samstags Kurs auf die Hauptstadt Reykjavík, die einen idealen Ausgangspunkt für Roadtrips auf der Insel bietet. Der Flughafen Reykjavík dient der isländischen Airline zudem als Drehkreuz in die USA – die Norddeutschen können also mit nur einmal Umsteigen schnell und flexibel zu vielen Amerika-Zielen reisen. Ab Ostern gelangen die Norddeutschen mit SAS Scandinavian Airlines auch noch flexibler nach Oslo. Zwei wöchentliche Verbindungen sind im Sommer geplant.

Große Auswahl in die Türkei
In die Türkei als beliebtes Reiseziel werden im Sommer besonderes viele Flüge ab Hamburg angeboten. Klassische Ziele wie Antalya oder Istanbul werden im Sommer mehrmals täglich ab Hamburg angesteuert. Im Hochsommer bietet die türkische Fluggesellschaft Sun Express zudem ein Saison-Angebot in die Türkei und fliegt von Juli bis September jeweils einmal pro Woche nach Ankara und Adana– beide Ziele sind besonders interessant für diejenigen, die Familie und Freunde in der Heimat besuchen möchten. Noch mehr Kapazitäten in die Türkei bieten Charter-Fluggesellschaften wie Southwind und Mavi Gök, die für Reiseveranstalter ab Hamburg Airport im Einsatz sind.

Ausblick: Drei neue Direktziele ab Oktober 2023
Kurz vor Ende des Sommerflugplans, wenn es in Hamburg bereits kühler wird, nimmt zudem eine neue Fluggesellschaft den Betrieb ab Hamburg auf – und bereichert das Streckennetz um gleich drei neue Ziele: Ab dem 10. Oktober startet die spanische Fluggesellschaft Volotea jeweils zweimal pro Woche nach Lyon und Bordeaux in Frankreich sowie in das italienische Florenz. Alle drei Ziele sind bisher nicht Bestandteil des Hamburger Streckennetzes und werden von Volotea ganzjährig im Linienflug bedient.

  • Letzte Beiträge

  • Anzeige

  • Categories

  • Teile diese Reise News:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Reise News könnten dich auch interessieren

    StadtLesen 2024 in Bad Reichenhall

    Von 2. bis 5. Mai 2024 verwandelt sich die gesamte Fußgängerzone der oberbayerischen Alpenmetropole Bad Reichenhall jeweils von 9 Uhr morgens bis zum Einbruch der Dunkelheit in eine riesige Open-Air-Bibliothek.

    Weiterlesen

    Die Top 25 Urlaubsziele im Jahr 2023 ab Hamburg Airport

    Mallorca hat es am Hamburg Airport wieder auf Platz 1 geschafft. Die Balearen-Insel spricht Familien, Paare und Freunde gleichermaßen an. Beliebt ist auch die Türkei: Antalya steht auf Platz 2, Istanbul belegt den siebten Platz. Mit Fuerteventura, Gran Canaria und Teneriffa sind gleich drei kanarische Inseln unter den Top 10 vertreten.

    Weiterlesen
    Nach oben scrollen