Heritage Resorts klimaneutral
Die Heritage Resorts auf Mauritius bieten einen vollständigen klimaneutralen Aufenthalt an. Bild: © Heritage Resorts

Klimaneutrale Hotelaufenthalte auf Mauritius

Seit der Grenzöffnung ist die Rogers Hospitality Group (ehemals VLH-Group) die erste mauritische Gruppe, die einen vollständigen CO2-neutralen Aufenthalt der Heritage Resorts auf Mauritius anbietet, nämlich durch den Ausgleich aller unvermeidbaren CO2-Emissionen bei jedem Aufenthalt. Diese Initiative ist eine Premiere für den Hotelsektor dieser Insel und Teil eines umfassenden nachhaltigen Engagements – ein Programm von Gemeinschafts- und Umweltprojekten, von denen viele bereits im Gange sind.
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die verschiedenen neuen Umweltprogramme können unter der Webseite „Now for Tomorrow“ eingesehen werden. (www.nowfortomorrow.mu) Dieses CO2-neutrale Ziel wird durch den Kauf von Emissionszertifikaten bei der Aera Group erreicht, einem international anerkannten, umweltfreundlichen Rohstoff-Unternehmen sowie durch lokale Kohlenstoffkompensations-Projekte, einschließlich des Baus von einem Photovoltaikparks und der Wiederaufforstung von derzeit ungenutzten Grundstücken. Für die Gäste der Veranda-Resorts, einer Schwesterfirma von Heritage Resorts, wird ein freiwilliger Beitrag zu diesen Projekten angeboten.
Grüne Oasen in Heritage Resorts
Die Erhaltung der Natur ist ein wichtiges Ziel der Heritage Resorts. Bild: © Heritage Resorts
„Now for Tomorrow“ umfasst fünf Aktionsbereiche gemäß dem mauritischen Business SignNatir-Pakt (https://www.signenatir.mu/), nämlich Energiewende, Kreislaufwirtschaft, Schutz der biologischen Vielfalt, dort lebende und integrierte Gemeinschaften sowie inklusive Entwicklung. Da Nachhaltigkeit ein integraler Bestandteil der DNA der Rogers Hospitality Group ist, sind die Heritage Resorts und Veranda Resorts bestrebt, diese fünf Säulen der Nachhaltigkeit in ihrem Betrieb zu integrieren. Für Philippe Espitalier-Noël, Chairman der Rogers Hospitality, ist „Now for Tomorrow“ nicht nur ein Versprechen. „Wir starten dieses Programm, nachdem wir in den letzten zehn Jahren signifikante Ergebnisse unserer Initiativen gemessen haben.“ Er erklärt: „Unser Schutzprogramm, das u.a. zehn künstliche Riffe in der Lagune von Bel Ombre erschaffen hat, ermöglichte eine bedeutende Regeneration der Korallen. Wir haben bisher 20 neue Fischarten entdeckt. Unsere Heritage Training Academy hat lokale Gemeinden gestärkt und ihnen eine berufliche Laufbahn in der Hotelbranche angeboten. Mit unserer neuen Wasserabfüllanlage konnten wir in einem Jahr das Äquivalent von 27 Tonnen Plastikflaschen vermeiden. Außerdem wurden 65 % unseres Abfalls recycelt. „Now for Tomorrow“ ist auch ein Novum in der Branche, weil es durch klar definierte Ziele und einen Aktionsplan CO2-Neutralität verspricht. Für Klima und Umwelt zu handeln, bedeutet, unsere Treibhausgasemissionen zu identifizieren, zu neutralisieren und konkrete Initiativen zur Erreichung der CO2-Neutralität zu entwickeln.“
Gemüse von mauritischen Bauern bei Heritage
In den Küchen der Heritage Resorts wird Gemüse von mauritischen Bauern verwendet. Bild: © Heritage Resorts
Zusätzliche Projekte, die die Gruppe ab Januar 2022 verspricht, sind 100 % des Obsts und Gemüses, der Meeresfrüchte, des Geflügels und des Fleisches, das in den Hotels der Gruppe verzehrt wird, stammt von mauritischen Bauern und Produzenten sowie von regionalen Partnern im Indischen Ozean. Die Gruppe will bis 2022 75 % ihrer Abfälle recyceln und die Lebensmittelverschwendung reduzieren, indem sie sich zu einem Pilotprojekt verpflichtet, das in Zusammenarbeit mit der Gruppe PLEDGE on Food Waste auf Mauritius durchgeführt wird.
„Der Gesellschaft etwas zurückgeben,“ so lautet das Motto der Heritage Hotels auf Mauritius. Es ist eine Hommage an unsere wunderschöne Natur, die vielfältige Landschaft und das Meer, unsere lokalen Dorfgemeinden, unsere Kultur und ihre Geschichte. All das macht uns zu dem, was wir sind und was wir erhalten müssen, so Philippe Espitalier-Noël, Chairman der Rogers Hospitality.“ Seit Jahren ergreifen Heritage Resorts Maßnahmen zur Erhaltung der natürlichen Ressourcen der Region und zur Sensibilisierung der lokalen Gemeinschaften. Der Schutz der Lagune von Bel Ombre, die Einstellung der Verwendung von Plastikflaschen sowie die Installation von Sonnenkollektoren und energieeffizienten LED-Glühbirnen sind nur einige Beispiele. In den luxuriösen Fünf-Sterne-Heritage Resorts auf Mauritius – Heritage Le Telfair & Heritage Awali – sind viele laufende Umweltprojekte in vollem Gange, wie z.B. die Einrichtungen von wassersparenden Armaturen, Kompostzonen, Pflanzen- und Gemüsegärten, die Förderung und Verbrauch lokaler Produkte, Unterstützung von Schulprojekten und einem umweltfreundlichen Golfplatz, u.v.m.
Philippe Espitalier-Noël fügt hinzu: „Bei Now for Tomorrow geht es nicht nur darum, den Menschen zu sagen, dass es an der Zeit ist, jetzt für die Umwelt und für zukünftige Generationen zu handeln, sondern nachweisliche Erfolge zu liefern und kontinuierliche Verbesserungen anzustreben. Ich arbeite an dieser Initiative seit mehr als einem Jahrzehnt, und seit meiner Ernennung zum Vorsitzenden, bin ich seit kurzem auch Vorsitzender der Kommission für nachhaltiges und integratives Wachstum von Business Mauritius“.
Green Key-Umweltlabel für Heritage
Einige Resorts der Gruppe wurden nit dem Green Key-Umweltlabel ausgezeichnet. Bild: © Heritage Resorts
Kürzlich wurden Heritage Le Telfair, Heritage Awali und Heritage The Villas mit dem Green Key-Umweltlabel ausgezeichnet, eine Anerkennung für ihr Engagement und ihre kontinuierlichen Bemühungen um Nachhaltigkeit.
  • Letzte Beiträge

  • Kategorien

  • Teile diesen Beitrag:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Scroll to Top