Oia Santorin Panoramablick Meer
Von fast jedem Punkt in Oia hat man einen wunderschönen Panoramablick auf das Meer. Bild: © Michelle Raponi/Pixabay

Oia

Das idyllische Fischerdorf Oía, das sich entlang des Kraterrandes an der nördlichen Spitze Santorins befindet, repräsentiert mit seinen malerischen blauen Kirchkuppeln, dem scheinbar unübersichtlichen Irrgarten aus schmalen Treppengassen und den reizvollen, weiß getünchten Flachdachhäusern das Klischee eines typischen Kykladenortes. Nachdem ein Erdrutsch die Ortschaft im Jahr 1956 bei dem gewaltigen Erdbeben unter sich begraben hatte, bauten die Bewohner Oía in traditioneller Manier hingebungsvoll wieder auf. 

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Urlauber erwartet in Oia neben dem legendären santorinischen Sonnenuntergang, der allabendlich zahllose Schaulustige anzieht, eine Fülle von Sehenswürdigkeiten. So warten z. B. das interessante, in einem eindrucksvollen Herrenhaus untergebrachte Schifffahrtsmuseum mit seinen vielen nautischen Instrumenten, einige malerische Windmühlen, der kleine Hafen am Ammoudi Beach mit seinen exquisiten Fischrestaurants oder die uralten, in den weichen Fels gehauenen Höhlenwohnungen darauf, entdeckt zu werden. Ein paar der Höhlenwohnungen wurden inzwischen in exklusive Urlaubsunterkünfte umgebaut.

Urlaub in Oia buchen

Angebote Finden >

Nicht selten wird Oia als magischer Ort auf Santorin bezeichnet, manche Besucher halten ihn sogar für einen der schönsten Orte Griechenlands überhaupt. Wer Oia besucht, wird auf jeden Fall gefangen genommen von der einzigartigen Atmosphäre, die die ikonischen weißen Gebäude mit ihren blauen Kuppeln, die schmalen von charmanten Geschäften, Cafés und Restaurants gesäumten Gassen und nicht zuletzt die bereits erwähnten atemberaubenden Sonnenuntergänge ausstrahlen. Die Aussicht auf die Ägäis ist einfach spektakulär. Oia ist der perfekte Ort, um sich zu verlieren, durch die labyrinthartigen Gassen zu schlendern und die Schönheit der Ägäis in sich aufzusaugen. Auch kunstinteressierte Urlauber kommen in Oia auf ihre Kosten, denn der Ort ist auch weit über die Inselgrenzen hinaus für seine Kunstszene bekannt.

Impressionen von Oia (von Jacek Zarzycki):

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere letzten Reise News aus Griechenland

TUI verlängert Sommersaison 2024 bis in den November

TUI weitet die Sommersaison 2024 auf Kreta bis zum 23. November aus und bietet allein für Heraklion 39 TUI fly Zusatzflüge mit 7.300 zusätzlichen Plätzen. Auch Rhodos und Kos stehen hoch im Kurs und bieten dank zusätzlicher Flüge verlängerte Buchungsmöglichkeiten bis zum 9. November.

Segelschein im Neptune Luxury Resort auf Kos

Das Neptune Luxury Resort auf Kos bietet seinen Gästen jetzt auch die Möglichkeit, den Segelschein nach den Richtlinien des VDWS zu erlangen. Dazu stehen die derzeit neuesten und modernsten Katamarane auf Kos zur Verügung.

Zimmer mit privatem Pool im Neptune Luxury Resort auf Kos

Das Neptune Luxury Resort auf Kos offeriert seinen Gästen künftig noch mehr Privatsphäre beim Baden und Abkühlen im privaten Pool von der eigenen Terrasse aus. Ab der Saison 2024 bietet das fünf-Sterne Strandresort mit neugeschaffenen Zimmer mit privatem Pool und Blick auf die üppige Gartenanlage eine ganz neue Zimmerkategorie an.

Teile diesen Beitrag:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Diese Beiträge aus unserem Reiseführer für Santorin könnten Sie auch interessieren

Kamari Beach Santorin

Kamari

Kamari an der Ostküste von Santorin hat sich aufgrund seines langen, vulkanisch-dunklen Sandstrandes schnell vom kleinen Dorf zum wichtigsten touristischen Dorf der Insel gemausert.

Weiterlesen »
Immerovigli Aussicht auf das Meer

Imerovigli

Imerovigli liegt zwischen den belebten Städten Fira und Oia und bietet spektakuläre Aussichten auf die Caldera von Santorin. Die erhöhte Lage des Dorfes ermöglicht es den Besuchern, atemberaubende Panoramablicke auf das tiefe blaue Meer und die benachbarten Inseln zu genießen. Imerovigli ist oft als „Balkon des Ägäischen Meeres“ bezeichnet.

Weiterlesen »
Kirchturmglocke in Messaria

Messaria

In Messaria, das fast in der Mitte von Santorin liegt, kreuzen sich die Hauptverkehrswege der Insel. Das Dorf, das sehr unter dem Erdbeben von 1956 gelitten hat, konnte sich trotzdem seinen ursprünglichen Charakter erhalten. Zahlreiche Handwerker haben hier in den verwinkelten Gassen ihre Werkstätten und Läden.

Weiterlesen »
Santorin vulkanischer Boden

Caldera von Santorin

Die Caldera von Santorin (oder auch der Vulkan von Santorin) ist ein herausragendes geologisches Merkmal und eine der markantesten Sehenswürdigkeiten der Insel.

Weiterlesen »
Perissa Santorin Kirchen

Perissa

Perissa, gelegen an der südöstlichen Küste der Urlaubsinsel Santorin, stellt einen der bedeutendsten Badeorte der Insel dar. Die Hauptattraktion des Ortes ist sein schwarzer Sandstrand, der sich über mehrere Kilometer erstreckt.

Weiterlesen »

Aus unserem Griechenland Reisemagazin

Weitere Beiträge aus unserem Griechenland Reisemagazin.

Aktuelle Artikel aus anderen Regionen

Nach oben scrollen