Torrent de Pareis von der Wasserseite
Einmalig schön - der Ausgang der Bucht Torrent de Pareis von der Wasserseite. Bild: Dirk Vorderstraße, Lizenz: CC BY 3.0

Torrent de Pareis

An der Westküste Mallorcas befindet sich der Torrent de Pareis – eine enge Schlucht, die sich nach entsprechenden Regenfällen mit dem Wasser der Bäche aus dem Tramuntana Gebirge füllt. Um ans Ende der Schlucht direkt am Meer zu gelangen, gibt es nur drei Möglichkeiten: entweder in einer aufwendigen – nicht ganz ungefährlichen – Klettertour (siehe unten), über eine Serpentinenstraße, die kunstvoll in die Berglandschaft gebaut wurde und manchem Autofahrer die Schweißperlen auf die Stirn treibt, wenn an engen Stellen mehrere Ausflugsbusse entgegenkommen oder aber über den Seeweg mit speziellen Ausflugschiffen, die zumeist von Puerto Soller kommen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die allermeisten Besucher nehmen zum Glück den deutlich bequemeren und – trotz der fast halsbrecherischen Manöver der Busfahrer – viel sichereren Weg über die Straße. Am Ende der Straße liegt das kleine Dörfchen Sa Calobra. Früher war es hier wegen der abgeschiedenen Lage sehr ruhig, heute ist der Ort Endstation der vielen Ausflugsbusse und Mietwagen und gleichzeitig Ausgangspunkt zur Erkundung der in unmittelbarer Nähe endenden Schlucht des Torrent de Pareis. Der Weg zur Schlucht ist ausgeschildert. Nach einem kuren Fußweg entlang der Straße folgt ein schmaler Weg, der in einen engen, aber beleuchteten, Fußgängertunnel durch ein Felsmasiv führt. Nach dem Tunnelausgang hat man einen schönen Blick auf das in wunderbaren Farben leuchtende Wassser und den Kieselstrand. An schönen Tagen ankern hier auch vereinzelt Segelyachten, die zusätzlich einen schönen Kontrast zum türkisfarbenen Wasser und den umliegenden Felsformationen bieten.

Nach einigen Metern öffnet sich ein zweiter Felstunnel, an dessen Ausgang erstmals der eigentliche Canyon zu sehen ist. In dem vorderen Teil des Talkessels, der von fast senkrecht aufragenden Felswänden umgeben wird, halten sich die meisten Leute in der Nähe des kleinen Strandes auf. Etwas weiter landeinwärts wird es dann deutlich weniger belebt. Je nach vorheriger Wetterlage versperren hier vereinzelte Tümpel oder fast schon kleine Seen den Weg. Sofern es nicht kurz vorher intensive Niederschläge gegeben hat, können diese aber gut umgangen werden. Bei vorhergehenden stärkeren Niederschlägen empfiehlt sich ein Spaziergang in den hinteren Teil des Talkessels aber nicht, da das Wasser an manchen Stellen schon recht hoch stehen kann.

Torrent de Pareis Ausgang der Schlucht
Der schmale Ausgang der Schlucht Torrent de Pareis zum Meer. Bild: Tommy Rau/pb

Die Schlucht des Torrent de Pareis ist auch bei ambitionierten Wanderern ein beliebtes Ziel und gleichzeitig eine große Herausforderung. Die Kletter-Wanderung durch die gesamte Länge des Torrent de Pareis beginnt beim Ausgangspunkt Escorca (Restaurant und Kirche, kein Dorf, aber Bushaltestelle) an der Straße Sóller–Lluc. Die Strecke erfordert schon einiges Können und gute Kondition, denn sie geht insgesamt 900 m abwärts. Gutes, wandergeeignetes Schuhwerk ist unverzichtbar. Man sollte nie versuchen, die Route allein zu bewältigen, denn bei möglichen Stürzen kann fast nie schnelle Hilfe zur Stelle sein, da nur sehr wenige Wanderer diese Strecke in Angriff nehmen. Je nach vorheriger Wetterlage kann es an vielen Teilstücken sehr rutschig sein. Grundsätzlich ist der Torrent nur passierbar, wenn es eine gewisse Zeit nicht geregnet hat, denn Tümpel, die bei Trockenheit problemlos umwandert werden können, haben dann einen zu hohen Wasserstand und erfordern dann manches Mal einen Sprung ins kalte Wasser und dessen Durchquerung. Da viele steile und schwierige Felsflächen noch feucht und glatt sind, besteht extreme Sturzgefahr!!

Torrent de Pareis Schlucht ins Landesinnere
Steil ragen die Felsen des Torrent de Pareis auf dem Weg ins Landesinnere in die Höhe. Bild: Bild: Tommy Rau/pb

Tipp: Jedes Jahr im Sommer (Mitte Juli) findet in der spektakulären Landschaft des Torrent de Pareis ein ganz besonderes Event statt: ein Sommerkonzert, bei dem sowohl klassische Musik als auch Jazz, Country und Pop interpretiert werden. Der Eintritt ist frei.

Unsere letzten Reise News aus Mallorca

TUI Palma Marathon Mallorca 2024 buchbar

TUI bietet exklusiv für den TUI Palma Marathon Mallorca 2024 Tickets mit individuell anpassbaren Paketoptionen, einschließlich Flügen, Unterkünften und Transfers an. Die Anmeldung zum Lauf ist ab sofort möglich.

Mehr Condor-Flüge nach Mallorca im Sommer 2024

Die zusätzlichen Condor-Flüge nach Mallorca werden größtenteils ab den neuen Standorten Köln, Dortmund, Münster/Osnabrück, Karlsruhe/Baden-Baden, Rostock und Basel angeboten. Damit verdoppelt Condor die geographische Abdeckung ihres Mallorca-Angebots in Deutschland nahezu.

  • Letzte Beiträge

  • Categories

  • Teile diesen Beitrag:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Diese Urlaubsorte und Sehenswürdigkeiten auf Mallorca könnten Sie auch interessieren

    Dünengras am Strand von Es Trenc

    Sa Rapita

    An der Südküste Mallorcas, nicht weit entfernt vom bekannten Naturstrand Es Trenc liegt Sa Rapita (oder auch La Rapida), ein kleiner und ruhiger Ort.

    Weiterlesen »
    Bucht und Hotelanlage in Font de Sa Cala

    Font de Sa Cala

    Nur wenige Kilometer vom lebhaften Ferienzentrum Cala Ratjada entfernt, liegt dieser deutlich ruhigere Ort. Hier fühlen sich Urlauber wohl, die eher einen etwas beschaulicheren Urlaubsort suchen

    Weiterlesen »
    Kloster Randa Außenbereich

    Kloster Randa

    Auf dem 543 Meter hohen Puig de Randa unweit der gleichnamigen Ortschaft in der Zentralebene befindet sich das Kloster Randa, die zweitwichtigste Wallfahrtsstätte der Insel.

    Weiterlesen »
    Castell de Santueri Felanitx

    Castell de Santueri

    Das Castell de Santueri, majestätisch auf einem hohen Hügel in der Nähe der Stadt Felanitx gelegen, ist eine beeindruckende Festung, die die bewegte Geschichte Mallorcas widerspiegelt.

    Weiterlesen »
    Cala Mesquida Ort mit Bucht

    Cala Mesquida

    Cala Mesquida ist ein ruhiger, beschaulicher Ort mit einem schönen Sandstrand und liegt im äußersten Nordosten Mallorcas, abseits vom Trubel der großen Ferienzentren.

    Weiterlesen »
    Cala Santanyi Bucht auf nördlicher Seite

    Cala Santanyi

    Der Ort Cala Santanyí befindet sich im äußersten Südosten Mallorcas. Er ist 62 Kilometer von der Hauptstadt Palma entfernt und sehr gut über die Landstraße zu erreichen.

    Weiterlesen »

    Aus unserem Mallorca Reisemagazin

    Weitere Beiträge aus unserem Mallorca Reisemagazin.

    Diese Artikel aus anderen Regionen könnten dich auch interessieren

    Nach oben scrollen