Grizzly Bär im Banff Nationalpark
Vorsicht sollten Besucher im Banff Nationalpark grundsätzlich immer walten lassen, denn eine Begegnung mit einem Grizzly Bären ist durchaus möglich. Bild: © Colleen Gara

Banff Nationalpark

Der Banff Nationalpark (Banff National Park) kombiniert atemberaubende Landschaften in den Rocky Mountains mit leichter Erreichbarkeit und langer touristischer Tradition. Er wurde nach Yellowstone in den USA und Australiens Royal National Park der dritte Nationalpark weltweit und der allererste in Kanada. Mit rund 6.500 Quadratkilometern ist der Banff National Park in etwa zweieinhalb Mal so groß wie das Saarland. Seine Entstehung verdankt er den heißen Schwefelquellen am Fuße des Sulphur Mountain in Banff, die von drei Eisenbahnarbeitern der Canadian Pacific Railway im Jahr 1883 entdeckt wurden. Dieser Fund führte 1885 zur Gründung des Parks. Benannt wurde er nach dem schottischen Banffshire, und im Jahr 1985 wurde der Banff National Park zum UNESCO Welterbe erklärt. Hochaufschießende Berge, zerklüftete Täler, riesige Nadelwälder, Hochlandwiesen sowie Gletscherseen und reißende Flüsse prägen diese einzigartige Landschaft, die unzähligen Tierarten Lebensraum bietet.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das Zentrum des Nationalparks bildet das 7.000-Einwohner-Städtchen Banff, das auch als das St. Moritz Kanadas bezeichnet wird. Es liegt 130 Kilometer westlich von Calgary abseits des Trans-Canada Highway am Bow River zwischen Tunnel Mountain und Sulphur Mountain. Der Ort ist der optimale Startpunkt für Exkursionen in die umliegende Bergwelt der Rocky Mountains. Hier kommen Outdoor-Enthusiasten voll auf ihre Kosten, denn eine breite Palette an Aktivitäten für jede Altergruppe steht zur Auswahl, wie etwa geführte Wanderungen, Kanu- und Raftingtouren, Reitausflüge und Tierbeobachtungen. Im Umkreis von nur wenigen Kilometern finden sich außerdem sechs ausgezeichnete Golfplätze, und im Winter locken drei exzellente Skigebiete – Banff/Mount Norquay, Lake Louise und Sunshine Village – mit trockenem, federleichtem Champagner-Pulverschnee.
Skifahrer Lake Louise Ski Resort Banff National Park
Die Schneeverhältnisse im Lake Louise Ski Resort im Banff Nationalpark lassen die Herzen aller Skifahrer höher schlagen. Bild: © Sherpas Cinema

Vom Sulphur Mountain genießen Urlauber einen 360°-Panoramablick auf die Bergwelt der Kanadischen Rockies rund um Banff. Die Banff Gondola befördert ihre Fahrgäste in acht Minuten zur Bergstation in 2.281 Metern Höhe. Wer Kondition hat, macht den Aufstieg über 655 Meter Höhenunterschied zu Fuß (5,5 Kilometer).

Ein wahrer Blickfang Banffs ist das berühmte Fairmont Banff Springs Hotel, ein türmchenbesetztes Schloss. Bei seiner Eröffnung im Jahr 1888 war die heutige 770-Zimmer-Anlage das größte Hotel der Welt. Es machte den damalige Bergort zum attraktiven Ziel einer reiselustigen Oberschicht, die die freie Natur im Schutz eines luxuriösen Ambientes erleben wollte.

Egypt Lake im Banff Nationalpark
Die Landschaft rund um den Egypt Lake im Banff Nationalpark ist ein beliebtes Revier für Wanderer. Bild: © Clark Monson

Das Gegenstück zum Fairmont Banff Springs Hotel ist das Fairmont Chateau Lake Louise, das am Ostufer des berühmten Lake Louise thront. Umrahmt von zwei bewaldeten Bergen liegt der See vor der traumhaften Gletscherkulisse des Mount Victoria (3.464 Meter) und wird als Juwel der kanadischen Rocky Mountains gehandelt. Der Bergsee, der seine smaragdgrün-türkise Farbe dem im Wasser schwebenden Gesteinsmehl verdankt, wurde nach Prinzessin Louise Caroline Alberta, einer Tochter von Königin Victoria, benannt.

Impressionen vom Banff Nationalpark

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere letzten Reise News aus Kanada

Le Boat mit neuer Route auf dem Trent-Severn Waterway

Auf einer Strecke von 386 Kilometern bieten der Trent-Severn Waterway und die Kawartha Lakes eine bemerkenswerte Mischung aus Naturwundern und ingenieurtechnischer Brillanz. Nur eine kurze Fahrt außerhalb der Le Boat-Basis in Peterborough führt der Otonabee River zu Hunderten von Seen und in weitere Flüsse.

Längste Sommerrodelbahn in Kanada eröffnet

Im Mai eröffnet in Golden in British Columbia die längste und schnellste Sommerrodelbahn Kanadas. Der Railrider Mountain Coaster befindet sich auf dem Gelände des Outdoor-Abenteuer-Parks Golden Skybridge und ist der erste seiner Art in Westkanada

  • Letzte Beiträge

  • Categories

  • Teile diesen Beitrag:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Diese Beiträge aus unserem Reiseführer für Alberta könnten Sie auch interessieren

    Bisons im Elk Island Nationalpark Alberta

    Elk Island National Park

    Der Elk Island National Park ist Albertas kleinster Nationalpark und von Edmonton aus in weniger als einer Stunde Autofahrt erreichbar. Er war das erste kanadische Wapiti-Reservat und wurde zum Schutz einer zwanzig Kopf starken Herde einheimischer Wapitis errichtet.

    Weiterlesen »
    Polarlichter über einem See im Wood Buffalo Nationalpark

    Wood Buffalo National Park

    Der Wood Buffalo National Park ist Kanadas größter Nationalpark und erstreckt sich über 45.000 Quadratkilometer bis zum südlichen Teil der Northwest Territories. Das weitläufige Naturschutzgebiet umfasst eine von Flüssen durchzogene sowie von vielen Seen und Sümpfen durchsetzte Landschaft.

    Weiterlesen »
    Landschaft mit Bergsee im Waterton Lakes National Park

    Waterton Lakes National Park

    Mit einer Fläche von 525 Quadratkilometern ist der Waterton Lakes National Park der kleinste Nationalpark der kanadischen Rocky Mountains. Er liegt in der südwestlichen Ecke der Provinz, wo die gewaltigen Berge der Rockies auf die endlose Weite der Prärie treffen.

    Weiterlesen »
    Eishöhle im Maligne Canyon im Jasper Nationalpark

    Jasper Nationalpark

    Der Jasper Nationalpark (Jasper National Park) ist der nördlichste und zugleich größte Nationalpark der Kanadischen Rockies und gehört zum UNESCO Weltnaturerbe.

    Weiterlesen »
    Grizzly Bär im Banff Nationalpark

    Banff Nationalpark

    Der Banff Nationalpark, der im Jahr 1985 zum UNESCO Welterbe erklärt wurde, kombiniert atemberaubende Landschaften in den Rocky Mountains mit leichter Erreichbarkeit und langer touristischer Tradition. Er ist der allererste Nationalpark in Kanada.

    Weiterlesen »

    Aus unserem Kanada Reisemagazin

    Polarlichter Northwest Territories
    Northwest Territories

    Polarlichter in Kanada beobachten

    Dank seiner klaren Himmel, der extrem niedrigen Luftfeuchtigkeit und einer massiven Landbasis direkt unter dem Polarlichtoval gelten die Northwest Territories als das Zentrum des Nordlicht-Tourismus in Kanada.

    Weiterlesen »
    Natur Kontraste Bergwelt British Columbia
    British Columbia

    Wege in die Bergwelt von British Columbia

    Es gibt viele Möglichkeiten die Bergwelt British Columbias zu entdecken: von den Canadian Rockies im Osten bis zu den Coast Mountains im Westen stellen wir verschiedene Möglichkeiten vor, wie Reisende ihren Weg in die Bergwelt von British Columbia finden.

    Weiterlesen »
    Nach oben scrollen