Charles Vergos' Rendezvous Barbecue in Memphis
Im kultigen Keller-Restaurant Rendezvous in Memphis lassen sich Einheimische und Reisende seit 1948 geräucherte Rippchenscheiben und saftiges Fleisch schmecken. Bild: © Tennessee Tourism

Traditionelle Esskultur in Tennessee

Vom klassischen BBQ über Hot Chicken bis hin zu den süßen Smoky Mountain Pancakes und Banana Pudding – in Tennessee liebt und lebt man eine vielseitige Esskultur. In den zahlreichen Cafés, Restaurants und auf Food Märkten sowie regelmäßig stattfinden Food Festivals probieren sich Feinschmecker durch ein abwechslungsreiches Angebot an traditioneller Südstaatenküche, moderner Fusion Kitchen und exquisitem Fine Dining. Dabei gehören der berühmte Tennessee Whiskey, edle Weine Made in Tennessee sowie die Erkundung der boomenden Craftbeer-Szene zum Pflichtprogramm für jeden Genussurlauber. Beim Schlemmen durch den Bundesstaat sollten diese Köstlichkeiten auf keinen Fall unversucht bleiben.

Barbecue-Erlebnisse vom Feinsten

Tennessee ist weltweit für sein Barbecue bekannt. Für köstliches Rinderbrustfilet, knusprige Rippchen und zartschmelzendes Pulled Pork kehren Hungrige in den zahlreichen, erstklassigen Barbecue Spots ein. Im kultigen Keller-Restaurant Rendezvous in Memphis beispielsweise lassen sich Einheimische und Reisende seit 1948 geräucherte Rippchenscheiben und saftiges Fleisch schmecken. Fun-Fact: Gründer Charlie Vergos verwandelte eine alte Kohlenrutsche in einen Räucherofen, um dem Schinken den richtigen Geschmack zu verleihen. Auf der Terrasse des Peg Leg Porker in Nashville wird Gästen das legendäre Barbecue von Grillmeister Carey Bringle serviert. Im Osten Tennessees ist das The Firehouse Restaurant eine hervorragende Anlaufstelle für authentisch geräuchertes Barbecue mit hausgemachten Beilagen und Desserts.

Der süße Start am Morgen: Smoky Mountain Pancakes

Pancakes sind die ideale Stärkung für einen Tag in den Smoky Mountains. Im Pancake Pantry in Gatlinburg, dem ersten Pfannkuchenhaus Tennessees, genießen Besucher seit 1960 in rustikaler Atmosphäre die Süßspeise, welche bereits die ersten Siedler Amerikas über dem Lagerfeuer zubereiteten. Im nahegelegenen Pigeon Forge werden die Pfannkuchen im Log Cabin Pancake House mit einem ganztägig erhältlichen Frühstücksmenü und themenspezifischen Spezialitäten zelebriert.
Pancake aus den Pancake Pantry in Gatlinburg
Die erstklassigen Pancakes aus den Pancake Pantry in Gatlinburg sind weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Bild: © Tennessee Tourism/Sean Fisher

Scharfer Kult aus Nashville: Hot Chicken

Nashville ist nicht nur als pulsierende Music City bekannt. Die Hauptstadt Tennessees steht auch für ein besonderes Kultgericht: Hot Chicken. Das panierte und frittierte Hähnchen gibt es in verschiedenen Schärfegraden und viele Restaurants hüten ihre seit Generationen überlieferten Rezepte wie ihren Augapfel. So auch Andre Prince Jeffries, die ihr Hot Chicken im Prince’s Hot Chicken Shack in Nashville nach einer über hundert Jahre alten patentierten Kochanleitung ihres Großonkels Thorton Prince serviert. Ein weiterer Tipp ist das 2010 von Isaac Beard, dem selbsternannten „Evangelisten für scharfes Hähnchen“, gegründete Pepperfire, in dem Gäste aus Menüs mit sieben verschiedenen Schärfegraden wählen.

Geliebt und gefeiert: Banana Pudding

Bananen, Vanillewaffeln, Milch und Eier – aus nur wenigen Zutaten wird der in Tennessee heiß geliebte Banana Pudding hergestellt. Das süße Dessert darf auf keiner Reise in die Südstaaten fehlen und erfreut sich einer regelrechten Fangemeinde. So findet jedes Jahr im Oktober das National Banana Pudding Festival in Centerville statt, auf dem tausende Naschkatzen die Leckerei feiern und in den verschiedensten Varianten verspeisen.
Banana Pudding aus Tennessee
Der beliebte Banana Pudding aus Tennessee wird aus nur wenigen Zutaten hergestellt. Bild: © National Banana Pudding Festival

Tennessee Whiskey, Wein und Craftbeer

Made in Tennessee lautet das Stichwort auch bei edlen Tropfen: Sei es der selbst gemachte Cocktail, vielfältige Craftbeer-Sorten, der legendäre Moonshine oder der traditionsträchtige Tennessee Whiskey. Whiskey-Liebhaber begeben sich auf dem Tennessee Whiskey Trail auf die Spuren des „Wassers des Lebens“ und besuchen weltweit bekannte Traditionsbrennereien sowie neue trendige Craft-Destillerien. Der Trail führt quer durch den Staat und vorbei an mehr als 25 der legendärsten Brennereien, wie Jack Daniel’s in Lynchburg, der Old Dominick Distillery in Memphis oder der Old Forge Distillery in Pigeon Forge. Weinfans erkunden die rund 70 Weingüter auf den Weinstraßen und den sieben Weinwanderwegen und kommen beispielsweise bei einem Picknick in den malerischen Weinbergen der Arrington Vineyards nahe Franklin in den Genuss des Rebensafts. Darüber hinaus wählen Besucher aus einer Fülle an Craftbeer-Sorten der vielen Brauereien im ganzen Bundesstaat, wie der Johnson City Brewing Company in Johnson City, die saisonale Spezialbiere – von IPAs über Stouts bis hin zu Pale Ales – anbietet.

Unsere letzten Reise News aus den USA

RIU eröffnet Hotel in Chicago

Mit dem Plaza Chicago hat die Hotelkette RIU ihr 5. Stadthotel in den USA eröffnet. Das Hotel liegt strategisch günstig in der Innenstadt und bietet seinen Gästen von der Bar „The Rooftop“ mit ihrem gläsernen Balkon einen atemberaubenden Panoramablick.

Dirty Dancing Days Summer Festival in der Mountain Lake Lodge

Am 16. und 17. August 2024 können sich Besucher der Mountain Lake Lodge in Virginia, wo sich Baby und Johnny beim Tanzen in den Armen lagen, beim ersten Dirty Dancing Days Summer Festival auf eine nostalgische Reise begeben, die normalerweise nur Gästen des Resorts vorbehalten ist.

Vergrößerung des Crane Cove Park in San Francisco

Der erweiterte Crane Cove Park verfügt über eine Rasenfläche, einen Strand (hier können Besucher Kajaks und Paddle Boards ausleihen), einen Hundepark und Spielplätze. Ein Hangar aus den 1940er Jahren wird derzeit umgebaut und soll noch in diesem Jahr öffnen.

Hemingway Days 2024 in Key West

Bewunderer des Pulitzer- und Nobelpreisträgers können sein literarisches Erbe – und seinen 125. Geburtstag – während der Hemingway Days 2024 vom 16. bis 21. Juli am südlichen Ende der tropischen Inselkette der Florida Keys feiern.

Teile diesen Beitrag:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge aus unserem Tennessee Reisemagazin

Cummins Fall MiddleTennessee
Tennessee

Die schönsten Wasserfälle in Tennessee

Inmitten der malerischen Naturschutzgebiete Tennessees warten Hunderte imposante Wasserfälle darauf, entdeckt zu werden. Einige dieser rauschenden Naturschätze sollten sich Outdoor-Freunde auf keinen Fall entgehen lassen.

Weiterlesen »
Charles Vergos' Rendezvous Barbecue in Memphis
Tennessee

Traditionelle Esskultur in Tennessee

In Tennessee liebt und lebt man eine vielseitige Esskultur. In den zahlreichen Cafés, Restaurants und auf Food Märkten sowie regelmäßig stattfinden Food Festivals probieren sich Feinschmecker durch ein abwechslungsreiches Angebot an traditioneller Südstaatenküche, moderner Fusion Kitchen und exquisitem Fine Dining.

Weiterlesen »

Besuchen Sie gerne auch unseren Reiseführer für Tennessee mit vielen Informationen zu Städten, Sehenswürdigkeiten und Freizeittipps. Hier ein Auszug aus unseren Beiträgen:

Clear Creek Nebenfluss Obed Wild & Scenic River

Obed Wild & Scenic River

Markante Felsen und steile Klippen, ursprüngliche Wälder und eines der letzten wild fließenden Flusssysteme im Osten der Vereinigten Staaten: In der Naturlandschaft des Obed Wild & Scenic River wandeln Besucher auf den Spuren des ursprünglichen Amerikas.

Weiterlesen »
Ortsschild Jonesborough Tennessee

Jonesborough

Jonesborough wurde im Jahr 1779 als erste Stadt Tennessees gegründet. Bevor William Bean 1769 als erster weißer Siedler eine Hütte am Watauga River im Nordosten Tennessees erbaute und sich weitere Siedler niederließen, lebten die Ureinwohner Amerikas in der Region.

Weiterlesen »
Tom Lee Park Memphis mit Mississippi

Tom Lee Park in Memphis

Dem Namensgeber des Tom Lee Parks und Helden von Memphis wurde auf dem Heroes Plaza ein Denkmal errichtet – im Jahr 1925 rettete Tom Lee 32 Menschen aus einem gekenterten Dampfschiff, obwohl er nicht schwimmen konnte.

Weiterlesen »
Spirituelle Runde im Mabry Hazen House

Mabry Hazen House in Knoxville

Das Mabry-Hazen House in Knoxville ist ein historisches Familienhaus aus dem Jahr 1858, welches heute als Museum dient. Das Museum widmet sich unter anderem den dunklen Geschichten und beschäftigt sich mit dem Tod, der Bestattung und dem Spiritualismus der damaligen Zeit.

Weiterlesen »
Kanonen Shiloh National Military Park

Shiloh National Military Park

Im Jahre 1894 wurde der Shiloh National Military Park gegründet, um den Schauplatz der ersten großen Schlacht des Bürgerkriegs von April 1862 zu bewahren. Seither gilt das Gelände als eines der am besten erhaltenen Schlachtfelder der Nation.

Weiterlesen »
Bays Mountain Park Kingsport Tennessee

Bays Mountain Park in Kingsport

Der Bays Mountain Park im charmanten Kingsport ist ein Naturreservat und zugleich der größte Stadtpark Tennessees. Kleine und große Tierfreunde bestaunen an den verschiedenen Gehegen Wölfe, Rotluchse und Greifvögel.

Weiterlesen »
Nach oben scrollen