Abendstimmung im Historic Brushy Mountain State Prison
Schön, aber auch ein wenig schaurig: Abendstimmung bei einem Konzert im Historic Brushy Mountain State Prison. Bild: © Tennessee Tourism

Spektakuläre Open Air Locations in Tennessee

Tennessee ist bekannt für sein musikalisches Erbe und die reichlichen Möglichkeiten zum Genuss von Live-Konzerten. Neben den traditionellen Konzertsälen und Hallen, gibt es auch außergewöhnliche Locations für das Musikerlebnis unter freiem Himmel. Hier kommen zehn beeindruckende Outdoor-Venues.

Lasershow bei einem Höhlenkonzert in The Caverns
The Caverns ist bekannt für spektakuläre Höhlenkonzerte. Bild: © Kat Brown/Tennessee Tourism

The Caverns: The Caverns liegt in Pelham in Grundy County und befindet sich unterirdisch in einem faszinierenden Höhlensystem. Schon der Eintritt in die Konzerthöhle ist spektakulär. Dank ihres beeindruckenden Bogeneingangs wird sie auch „Big Mouth Cave“ genannt. Wenn hier verschiedene Künstler auftreten, verwandelt sich die Umgebung in ein akustisches Wunderland. Besucher erleben Musik inmitten der Felsformationen, die ein natürliches Amphitheater bilden und so das Klangerlebnis verstärken. Bei Höhlenkonzerten bietet The Caverns Platz für 850 Personen in gepolsterten Sesseln oder für bis zu 1.200 Personen bei Konzerten mit Stehplätzen.

Arrington Vineyards: Das Weingut Arrington Vineyards in Middle Tennessee wurde von Kix Brooks vom Country-Duo Brooks & Dunn gegründet. Im Rahmen der Reihe „Music in the Vines“ erleben Besucher von April bis November während der Verkostung preisgekrönter Weine Jazz-, Bluegrass- und Country-Konzerte lokaler, aufstrebender Stars.

Greenway Farms: Jährlich im Oktober veranstalten die Greenway Farms in Chattanooga einmal wöchentlich die kostenlose Outdoor-Konzertreihe Fireside. Besucher sind eingeladen, Decken, Stühle, Marshmallows zum Rösten, Tanzschuhe und Utensilien für ein Picknick mitzubringen.

Brushy Mountain: Die Brushy Mountain Concert-Reihe verspricht Gästen eine Mischung aus Musik, Geschichte und Intrigen, denn die Darbietungen finden in den Räumlichkeiten des historischen Brushy Mountain State Gefängnisses statt. Hier hallen die Sounds in den Zellen und Gängen der ehemaligen Justizvollzugsanstalt wider und versprechen neben dem Klangerlebnis einen gleichzeitigen Schauer.

Konzert im historischen Brushy Mountain State Gefängnis
Konzert im historischen Brushy Mountain State Gefängnis. Bild: © Tennessee Tourism

Ascend Amphitheater: Das Ascend Amphitheater am Cumberland River in Nashville bietet neben dem Open-Air-Klangerlebnis einen beeindruckenden Blick auf die Skyline der Stadt. Hier finden 2.300 Personen auf festen Sitzplätzen und 4.500 auf dem Rasen Platz.

World’s Fair Park: Knoxville bietet das ganze Jahr über Musik und Unterhaltung im World’s Fair Park. Das ikonische Gelände ist für das 1982 zur Weltausstellung erbaute Wahrzeichen Sunsphere bekannt, verfügt aber auch über einen Festivalrasen und ein Amphitheater für Konzerte, Veranstaltungen und Theateraufführungen.

FirstBank Amphitheater: Reich an Geschichte, befindet sich dieser nicht einsehbare Veranstaltungsort auf der Rückseite eines 150 Hektar großen Geländes in einem stillgelegten Steinbruch in Franklin. Umgeben von üppigem Grün mit Teichen, Bäumen, Feldern und Wildtieren zeigt die Location den Besuchern die Naturschönheiten Tennessees, während sie den dort stattfindenden Konzerten lauschen. Man ließ über Jahre gewachsenes Gestrüpp und invasive Arten entfernen, um historische Bäume zu erhalten und einheimische Pflanzen für die zusätzliche Landschaftsgestaltung zu verwenden. Ziel war es auch, Grünflächen und das ländliche Erscheinungsbild zu bewahren, was dem Veranstaltungsort den Governor’s Award for Environment Stewardship for Natural Resources einbrachte.

Overton Park Shell: Jedes Jahr im März gehen in der Overton Park Shell im Herzen von Memphis mehr als 50 kostenlose Konzerte über die Bühne – von Jazz über Rock bis hin zu Soul und Blues. Hunde an der Leine sind in der neuen Puppy Bar willkommen.

Century Farm Winery: Der Außenbereich der Century Farm Winery in Jackson bietet eine idyllische Kulisse für Musikliebhaber und Weinkenner gleichermaßen. Von August bis Oktober wird in dieser einladenden Atmosphäre zwischen Weinbergen und rustikaler Architektur die kostenfreie Konzertreihe Voices in the Vineyards abgehalten.

Unsere letzten Reise News aus den USA

Lufthansa fliegt erstmals vom Flughafen München nach Seattle

Ab sofort bietet Lufthansa dreimal wöchentlich mit dem derzeit nachhaltigsten Langstreckenflugzeug, einem Airbus A350, die Verbindung von München in die US-Metropole am Pazifik an. Seattle ist damit nach San Diego, Los Angeles, San Francisco und Vancouver die fünfte Destination an Nordamerikas Westküste.

Riesenpandas für National Zoo in Washington, DC

Im Smithsonian’s National Zoo and Conservation Biology Institute in Washington, DC ziehen bald wieder Riesenpandas ein: Männchen Bao Li und Weibchen Qing Bao werden Ende 2024 in der amerikanischen Hauptstadt eintreffen.

SeaWorld San Diego feiert 60. Park-Jubiläum

Anlässlich der Feierlichkeiten rund um das 60. Jubiläum der SeaWorld-Parks können die Parkbesucher bei Summer Spectacular sowohl familienfreundlichen als auch rasanten Live-Shows beiwohnen.

Teile diesen Beitrag:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge aus unserem Tennessee Reisemagazin

Charles Vergos' Rendezvous Barbecue in Memphis
Tennessee

Traditionelle Esskultur in Tennessee

In Tennessee liebt und lebt man eine vielseitige Esskultur. In den zahlreichen Cafés, Restaurants und auf Food Märkten sowie regelmäßig stattfinden Food Festivals probieren sich Feinschmecker durch ein abwechslungsreiches Angebot an traditioneller Südstaatenküche, moderner Fusion Kitchen und exquisitem Fine Dining.

Weiterlesen »
Cummins Fall MiddleTennessee
Tennessee

Die schönsten Wasserfälle in Tennessee

Inmitten der malerischen Naturschutzgebiete Tennessees warten Hunderte imposante Wasserfälle darauf, entdeckt zu werden. Einige dieser rauschenden Naturschätze sollten sich Outdoor-Freunde auf keinen Fall entgehen lassen.

Weiterlesen »

Besuchen Sie gerne auch unseren Reiseführer für Tennessee mit vielen Informationen zu Städten, Sehenswürdigkeiten und Freizeittipps. Hier ein Auszug aus unseren Beiträgen:

Sternenhimmel über dem Roan Mountain

Night Sky Trail in Tennessee

Auf dem Night Sky Trail im Nordosten Tennessees warten auf Astronomiefans neun verschiedene Plätze zur Sternbeobachtung. Von Aussichtsplattformen aus genießen Naturliebhaber Panoramablicke auf majestätische Berge, ruhige Seeufer und historische Stadtzentren.

Weiterlesen »
Ortsschild Jonesborough Tennessee

Jonesborough

Jonesborough wurde im Jahr 1779 als erste Stadt Tennessees gegründet. Bevor William Bean 1769 als erster weißer Siedler eine Hütte am Watauga River im Nordosten Tennessees erbaute und sich weitere Siedler niederließen, lebten die Ureinwohner Amerikas in der Region.

Weiterlesen »
Tom Lee Park Memphis mit Mississippi

Tom Lee Park in Memphis

Dem Namensgeber des Tom Lee Parks und Helden von Memphis wurde auf dem Heroes Plaza ein Denkmal errichtet – im Jahr 1925 rettete Tom Lee 32 Menschen aus einem gekenterten Dampfschiff, obwohl er nicht schwimmen konnte.

Weiterlesen »
Kanonen Shiloh National Military Park

Shiloh National Military Park

Im Jahre 1894 wurde der Shiloh National Military Park gegründet, um den Schauplatz der ersten großen Schlacht des Bürgerkriegs von April 1862 zu bewahren. Seither gilt das Gelände als eines der am besten erhaltenen Schlachtfelder der Nation.

Weiterlesen »
Bays Mountain Park Kingsport Tennessee

Bays Mountain Park in Kingsport

Der Bays Mountain Park im charmanten Kingsport ist ein Naturreservat und zugleich der größte Stadtpark Tennessees. Kleine und große Tierfreunde bestaunen an den verschiedenen Gehegen Wölfe, Rotluchse und Greifvögel.

Weiterlesen »
Spirituelle Runde im Mabry Hazen House

Mabry Hazen House in Knoxville

Das Mabry-Hazen House in Knoxville ist ein historisches Familienhaus aus dem Jahr 1858, welches heute als Museum dient. Das Museum widmet sich unter anderem den dunklen Geschichten und beschäftigt sich mit dem Tod, der Bestattung und dem Spiritualismus der damaligen Zeit.

Weiterlesen »

Diese Artikel aus anderen Regionen könnten Dich auch interessieren

Nach oben scrollen