Südlicher Strand von Albena
Südlicher Strand von Albena. Bild: Boby Dimitrov (CC BY-SA 2.0)

Albena

Der fünf Kilometer lange Feinsandstreifen, die relativ seichte und sichere Küste, der Longos-Wald, die Einheit in der Architektur – wegen all dem gehört der Badeort Albena (32 Kilometer nördlich von Varna) zu den berühmtesten und beliebtesten Orten in Bulgarien.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Der Badeort ist eine typische Hotelstadt, deren Ursprünge noch aus der sozialistischen Zeit stammen. Mittlerweile können die Gäste aus über 40 Hotels aller Kategorien auswählen. Galt deren Qualität lange Jahre als unterdurchschnittlich, stehen sie heute durch regelmäßige Renovierungen denen an der Mittelmeerküste kaum noch nach. Bei den Urlaubern besonders beliebt ist der kilometerlange, feine Sandstrand.

Aber auch ansonsten hat der Ort alle Annehmlichkeiten zu bieten, die von einem modernen Urlaubszentrum erwartet werden. Es gibt ein breites Sportangebot sowie eine Vielzahl von Restaurants, Cafes und Einkaufsmöglichkeiten. Die Wasserqualität an den Stränden wird ständig überprüft. Albena wurde in der Vergangenheit regelmäßig mit der „Blauen Flagge“, dem internationalen Gütezeichen für gute Wasserqualität und Sicherheitsstandards, ausgezeichnet.

Sie interessieren sich für einen Urlaub in Albena? Hier finden Sie aktuelle Reiseangebote nach Albena.

Unsere letzten Reise News aus Bulgarien

  • Letzte Beiträge

  • Categories

  • Teile diesen Beitrag:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Diese Urlaubsorte und Sehenswürdigkeiten in Bulgarien könnten Sie auch interessieren

    Primorsko Jugendtourismus

    Primorsko

    Primorsko ist als internationales Zentrum des Jugendtourismus bekannt. Die Gesamtfläche der Strände beträgt ca. einen Quadratkilometer, die Hälfte davon ist durch Dünen geschützt. Das Klima zeichnet sich durch einen starken Mittelmeereinfluss aus. Die Touristensaison beginnt hier im Mai und endet im Oktober.

    Weiterlesen »
    Sveti Vlas mit Hafen und Strand

    Sveti Vlas

    Idyllisch liegt Sveti Vlas am Übergang des südlichen Balkangebirges ins Schwarze Meer, nur etwa fünf Kilometer von Sonnenstrand entfernt. Die Kombination aus Meeres- und Bergluft schafft ein einzigartiges Mikroklima und garantiert durchschnittliche 26 Grad Celsius in den Sommermonaten.

    Weiterlesen »
    Sandskulpturen Strand Burgas

    Burgas

    Burgas liegt auf einer Halbinsel am westlichen Ende einer kleinen. gleichnamigen Bucht und ist von drei Seen (Burgasko-. Athanassovsko¬ und Mandrensko-Seen) umgeben. Von einem im Altertum kleinen Städtchen verwandelte sich Burgas zu einem der größten Häfen Bulgariens und Zentrum der südlichen Schwarzmeerküste.

    Weiterlesen »
    Surfer Sonnenstrand Bulgarien

    Goldstrand

    Goldstrand ist eines der größten Seebäder an der nördlichen bulgarischen Schwarzmeerküste. Seinen Namen verdankt es dem schönen, fast vier Kilometer langen Strandstreifen mit feinem, goldigem Sand.

    Weiterlesen »
    Strand von Sveti Konstantin

    Sveti Konstantin

    1897 begann die Gemeinde Varna das gebiet um das altertümliche „Kloster St. Konstantin und Elena“ zu bebauen. Das war der Beginn des ältesten Badeorts an der nördlichen bulgarischen Schwarzmeerküste – Sveti Konstantin.

    Weiterlesen »
    Schwarzmeerküste bei Djuni

    Djuni

    Vierzig Kilometer südlich von Burgas, an einem natürlichen Sandstrand mit einer Länge von 4,5 Kilometern, an den nördlichen Abhängen des Strandsha-Gebirges, liegt ein weiterer attraktiver bulgarischer Meereskurort – das Feriendorf Djuni.

    Weiterlesen »

    Aus unserem Bulgarien Reisemagazin

    Weitere Beiträge aus unserem Bulgarien Reisemagazin.

    Nach oben scrollen