Paximadia Inseln Kreta
Die beiden unbewohnten Paximadia Inseln liegen etwa zehn Kilometer vor der Südküste von Kreta. Bild: Frente (CC BY-SA 2.0 DE)

Paximadia Inseln

Die beiden unbewohnten Paximadia Inseln liegen etwa zehn Kilometer vor Agia Galini an der Südküste Kretas. Sie sind unbewohnt und stehen unter Naturschutz. Umgangssprachlich werden sie in Anlehnung an ein griechisches Gebäck manchmal auch als „Biskuitinseln“ bezeichnet, da „Paximadia“ im Griechischen „Hartkekse“ bedeutet. Die größere der Inseln wird Paximadi genannt, die kleinere Antipaximadi. Paximadi hat eine Fläche von etwa 1,4 Quadratkilometern und ist etwa doppelt so groß wie ihre kleine Schwester.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die Paximadia-Inseln werden regelmäßig von Ausflugsbooten im Rahmen von Tagesausflügen angefahren. Vor Ort gibt es in ruhigen Badebuchten Zeit zum Schwimmen, Schnorcheln, Baden und Sonnen. Wer möchte. kann die Insel auch bei einem Spaziergang erkunden, jedoch ist dabei immer darauf zu achten, dass beide Inseln aufgrund ihrer seltenen und schützenswerten Artenvielfalt und Ökosysteme als besondere Schutzgebiete ausgewiesen wurden. Der Schutzstatus soll sicherstellen, dass die Inseln und ihre natürlichen Ressourcen für zukünftige Generationen erhalten bleiben. Touristen und Besucher sollten sich daher an bestimmte Regeln halten, um die empfindliche Umwelt auf den Inseln zu schützen. Dazu gehört beispielsweise die Abfallvermeidung und das Vermeiden von Störungen für die Tierwelt auf den Inseln.

Im Rahmen der Tagesausflüge wird meistens auch ein Mittagessen angeboten, bei dem die Bootscrew ein Barbecue mit Salaten und Grillgerichten zubereitet.

Impressionen von einer Bootstour zu den Paximadia Inseln (von VistaClaraMedia):

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere letzten Reise News aus Griechenland

TUI verlängert Sommersaison 2024 bis in den November

TUI weitet die Sommersaison 2024 auf Kreta bis zum 23. November aus und bietet allein für Heraklion 39 TUI fly Zusatzflüge mit 7.300 zusätzlichen Plätzen. Auch Rhodos und Kos stehen hoch im Kurs und bieten dank zusätzlicher Flüge verlängerte Buchungsmöglichkeiten bis zum 9. November.

Segelschein im Neptune Luxury Resort auf Kos

Das Neptune Luxury Resort auf Kos bietet seinen Gästen jetzt auch die Möglichkeit, den Segelschein nach den Richtlinien des VDWS zu erlangen. Dazu stehen die derzeit neuesten und modernsten Katamarane auf Kos zur Verügung.

Zimmer mit privatem Pool im Neptune Luxury Resort auf Kos

Das Neptune Luxury Resort auf Kos offeriert seinen Gästen künftig noch mehr Privatsphäre beim Baden und Abkühlen im privaten Pool von der eigenen Terrasse aus. Ab der Saison 2024 bietet das fünf-Sterne Strandresort mit neugeschaffenen Zimmer mit privatem Pool und Blick auf die üppige Gartenanlage eine ganz neue Zimmerkategorie an.

Teile diesen Beitrag:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Diese Beiträge aus unserem Reiseführer für Kreta könnten Sie auch interessieren

Taverne Agia Fotia

Agia Fotia

Die Bucht Agia Fotia im Südosten Kretas gilt mit ihrem schönen Strand als eine der herausragendsten Buchten in der gesamten Osthälfte der Insel. So ist es kaum verwunderlich, dass auch die Einheimischen hier ganz besonders gerne ihre freie Zeit verbringen.

Weiterlesen »
Altar in der Melidoni Höhle

Melidoni Höhle

Die Melidoni Höhle auf Kreta ist nicht nur eine beliebte Sehenswürdigkeit auf der Insel, sondern hat wegen eines tragischen Ereignisses auch eine große historische Bedeutung.

Weiterlesen »
Polirinia Ruinen

Polirinia

Die archäologische Stätte von Polirinia (Polyrrhenia) auf Kreta und war eine wichtige antike Stadt der Insel. Die Stätte wurde im 7. Jahrhundert v. Chr. gegründet und erreichte im 4. Jahrhundert v. Chr. ihre Blütezeit als eine der wichtigsten Städte auf Kreta.

Weiterlesen »
Archanes Kreta

Archanes

Das Bergdorf Archanes, etwa 14 Kilometer von Heraklion entfernt, gilt mit seinen mit seinen engen Gassen, traditionellen Häusern und malerischen Plätzen als eines der schönsten Dörfer auf Kreta.

Weiterlesen »
Ha Schlucht Kreta

Ha Schlucht

Die Ha Schlucht ist eine bekannte Schlucht auf der Insel Kreta. Sie befindet sich in der Nähe des Dorfes Ha, etwa 70 Kilometer südöstlich der Stadt Chania. Die Schlucht ist auch unter dem Namen „Gorge of Ha“ bekannt.

Weiterlesen »

Aus unserem Griechenland Reisemagazin

Weitere Beiträge aus unserem Griechenland Reisemagazin.

Aktuelle Artikel aus anderen Regionen

Nach oben scrollen