Yachtcharter Antigua mit Standup-Board
Viele Boote, die auf Antigua und Barbuda gechartert werden können, verfügen über attraktive Zusatzausstattungen, die das Yachtcharter-Vergnügen noch individueller machen. Bild: © Antigua und Barbuda Tourism Authority

Yachtcharter auf Antigua und Barbuda

Hotelzimmer mit direktem Meerblick sind gut, Schlafen in versteckten Buchten ist besser, idealerweise mit einer Handbreit Wasser unterm Kiel. Wer das so sieht, der findet auf Antigua und Barbuda eine Alternative zum Resorturlaub: Die Motor- oder Segelyacht, mit der man die Schwesterinseln aus neuer Perspektive erlebt.

Yachtcharter Antigua mit eigenem Wassertaxi
Mit dem eigenen Wassertaxi von der Yacht zum Strand. Bild: © Antigua und Barbuda Tourism Authority

Preislich kann ein Yachtcharter vielen Standresorts das Wasser reichen. Eine einwöchige Miete kostet je nach Saison, Anbieter und Bootstyp weniger als 2.500 Euro. Abgehoben sind dagegen die Freiheiten, die ein solcher Charter mit sich bringt: Individuelle Segelrouten im eigenen Tempo, Privatsphäre je nach Laune und kulinarische Flexibilität – von der eigenen Bordküche über Strandpicknick bis zum Barbecue an Deck. Viele Restaurants haben private Anleger oder es wird direkt vor der Strandbar geankert. Mit dem motorisierten Schlauchboot, dem Dingy, erreichen Gäste das Land und werden dort auch abgeholt – so hat jede Yacht ihr eigenes Wassertaxi dabei. Auf diese Weise werden auch Sehenswürdigkeiten wie Shirely Heights, Stingray City oder St. John angesteuert. Taxis oder Guides holen die Gäste vom Strand ab.

Nur über See erreichbar: Versteckte Inseln und Buchten
Weiteres Plus: Vom Wasser aus erreicht man so manchen Fleck, der auf dem Landweg unzugänglich bleibt. Zwei solcher Orte sind Pinching Bay, ein Bilderbuch-Strand zum Baden ohne Resorts, und Green Island, an dessen Stränden Schildkröten nisten und Stachelrochen die Riffe bewohnen. Wer auf solche Tipps Wert legt und nicht segeln möchte, bucht einen Skipper hinzu. Dieser dient als Reiseführer oder Segellehrer und kennt die besten Orte zum Tauchen, Essen, Einkaufen und Erkunden.

Katamaran vor Five Islands Harbour Antigua
Katamaran vor der berühmten Bucht Five Islands Harbour vor Antigua. Bild: © Antigua and Barbuda Tourism Authority

Man muss übrigens nicht absolut seefest sein, um Antigua und Barbuda per Yacht zu erleben: Die Charter sind Motorsegler, bei denen sich Route und Geschwindigkeit an Wind und Wellengang anpassen lassen. Das geht besonders gut zur Yachtsaison von November bis Juni. Mit seinen konstanten Passatwinden, Riffen, Wracks und Buchten verwandelt sich der karibische Inselstaat dann in ein wahres Seglerparadies.

Auf Antigua und Barbuda bieten viele Veranstalter Segeltörns mit Skippern und Yachtcharter an, so Sunsail (www.sunsail.de) und The Moorings (www.moorings.com/de). Eine Woche ab / bis Nelson’s Dockyard in einer Segelyacht (Monohull) kostet ab 2.430 Euro und bietet bis zu acht Personen Platz in drei Kabinen.

Impressionen vom Yachtcharter auf Antigua (von Sunsail):

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere letzten Reise News aus der Karibik

Mariah Carey beim Soul Beach Music Festival auf Aruba 2024

Das Soul Beach Music Festival 2024 auf Aruba (22. bis 27. Mai) lockt internationale Musik-Stars wie Mariah Carey in die Karibik und bietet Besuchern die Gelegenheit, an Konzerten teilzunehmen und gleichzeitig die Insel mit ihrer reichen Kultur und abwechslungsreichen Landschaft zu erleben.

Six Senses eröffnet Resort auf Grenada

Six Senses hat mit dem Six Senses La Sagesse auf der Gewürzinsel Grenada das erste Resort der Marke in der Karibik eröffnet. Das Refugium bietet 56 Pool-Suiten und 15 Villen mit einem, zwei oder vier Schlafzimmern, alle mit großer Außenterrasse und privatem Plunge Pool.

Aruba-Kampagne zum International Day of Happiness

Die Aruba Tourism Authority (ATA) ruft im Zuge ihrer globalen Kampagne Menschen dazu auf, sich in der „Sprache des Glücks“ zu üben – eine Sprache, die sowohl gesprochen als auch gefühlt wird. Der Ursprung dieser Initiative liegt in der Beobachtung, dass das Glück, das Besucher auf Aruba erleben, auch nach ihrer Abreise anhält.

Direktflug nach Tobago mit Condor ab November 2024

Zum Winter 2024/2025 bietet Condor wieder einen Direktflug von Frankfurt am Main zum Robinson International Airport in Tobago an. Die Flüge werden mit einem Airbus A330-900neo durchgeführt und sind bereits buchbar.

  • Letzte Beiträge

  • Categories

  • Teile diesen Beitrag:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Diese Beiträge aus unserem Reiseführer für Antigua und Barbuda könnten Sie auch interessieren

    Karettschildkröte vor Antigua

    Karettschildkröten von Antigua und Barbuda

    Die seichten Korallenriffe vor Antigua und Barbuda sind Heimat eines außergewöhnlichen Tieres: Hier ist die echte Karettschildkröte zuhause, deren englischer Name „Hawksbill sea turtle“ auf die Ähnlichkeit des Kopfes mit dem eines Greifvogels zurückgeht.

    Weiterlesen »
    Hochzeitspaar am Fryers Beach auf Antigua

    Heiraten auf Antigua und Barbuda

    Ob Hochzeit oder Honeymoon – Antigua und Barbuda setzen bei beiden Alternativen Maßstäbe. Denn neben Strand und Meer punkten die Inseln mit wenig Bürokratie: In keinem Karibikstaat heiraten Paare so einfach und günstig wie hier.

    Weiterlesen »
    English Harbour Nelson's Dockyard

    English Harbour

    Ganz im Süden von Antigua liegt English Harbour. Das Städtchen mit seinen beiden Tiefseehäfen sollte kein Besucher versäumen – allein schon wegen der zahlreichen Restaurants und Bars, die dazu einladen, das bunte Treiben entlang der Yachthäfen zu verfolgen.

    Weiterlesen »
    Katamaran vor Five Islands Harbour Antigua

    Segeln vor Antigua und Barbuda

    Es gibt wohl kaum einen schöneren Ort als das Segeln zu erlernen oder die vorhandenen Fähigkeiten auszubauen als auf Antigua. In zahlreichen „Learn-to-Sail“-Programmen können Segelanfänger sich mit den Wellen des Karibischen Meers und den Passatwinden vertraut machen.

    Weiterlesen »
    Honeymooner Cocobay Antigua

    Honeymoon-Tipp Antigua und Barbuda

    Ein Honeymoon-Tipp ist der Inselstaat Antigua und Barbuda. Laut World Travel Awards sind die Inseln mit ihren preisgekrönten Resorts an 365 weißen und rosafarbenen Badestränden das romantischste Karibikziel überhaupt.

    Weiterlesen »

    Aus unserem Karibik Reisemagazin

    Half Moon Bay Antigua blassrosa Färbung
    Antigua und Barbuda

    Die Farben der Strände auf Antigua und Barbuda

    Mit Farben von zuckerweiß bis pink verraten die Sandkörnchen an den Stränden von Antigua und Barbuda viel über ihre Entstehung und das Leben, das sich seit Jahrtausenden im und am Wasser abspielt. Bei der Wahl des Strandes haben Urlauber die Wahl: 365 Strände zählen die Inseln – einen für jeden Tag im Jahr.

    Weiterlesen »

    Aktuelle Artikel aus anderen Regionen

    Nach oben scrollen