Pferdekutsche in Palma de Mallorca
Bei einer Pferdekutschenfahrt können Besucher ganz entspannt die vielen Eindrücke und Sehenswürdigkeiten von Palma de Mallorca auf sich wirken lassen. Bild: ernhir/pb

Sehenswürdigkeiten in Palma

Sehenswürdigkeiten in Palma de Mallorca

Die Hauptstadt Mallorcas bietet eine Vielzahl von attraktiven Sehenswürdigkeiten. Mallorca-Urlauber sollten sich wenigstens einmal einen Tag Zeit nehmen, das besondere Flair dieser attraktiven Stadt mit ihren schönen und schmalen Gassen in der Altstadt oder den vielen, zum Teil jahrhunderte alten Gebäuden, zu erkunden. Insbesondere in der riesigen Altstadt findet man noch immer sehr viele Denkmäler, die äußerst gut erhalten sind.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wahrzeichen und gleichzeitig das markanteste Gebäude in Palma de Mallorca ist die Kathedrale Sa Seu. Mit ihren gotischen Türmen ist die alles überragende Kathedrale schon von weitem sichtbar. Sie wurde aus Sandstein im gotischen Stil errichtet. König Jaume I ließ sie im 16.Jhd. erbauen, nachdem er die Insel von den Mauren befreite. Egal zu welcher Tageszeit – die Kathedrale wirkt immer besonders schön, ganz besonders, wenn sie in nächtliche Beleuchtung getaucht wird. Gegenüber dem Westportal der Kathedrale erhebt sich der Almudaina-Palast. Früher war er der Sitz der maurischen Wesire und ab 1230 Königsburg. Heute beherbergt er Militärbehörden. Im rahmen einer Führung können einige Schauräume besichtigt werden.

Kathedrale Sa Seu - Wahrzeichen von Palma de Mallorca
Kathedrale Sa Seu - Wahrzeichen von Palma de Mallorca. Bild: Walkerssk/pb

Das Rathaus in Palma (Plaça Cort) ist besonders wegen seiner auffälligen Bauart mit dem dunklen Vordach und den Türmen an den Seiten im hinteren Bereich einen Besuch wert. Es ist außerdem immer mit Fahnen bestückt und hat eine große Uhr über dem Haupteingang. Der Plaza Major gilt als Mittelpunkt der Fußgängerzone, auf dem Samstags ein Markt stattfindet. Gerade hier sorgen vor allem in den Sommermonaten Straßenkünstler und Gaukler für Spaß und Abwechslung in der Stadt. Dieser Platz, an dem sich die Haupteinkaufsstraßen von Palma treffen, bietet eine wunderbare Kulisse für Darbietungen jeglicher Art und wird daher auch gerne von Straßenkünstlern genutzt.

Nicht fehlen darf bei einem Besuch von Palma ein Bummel durch die engen und verwinkelten Gassen der Altstadt. Wer in Palma shoppen geht, wird bemerken, dass es dort unzählige enge Gassen mit In den vielen kleinen Geschäften und Boutiquen kann man hervorragend shoppen (insbesondere Lederwaren sind oftmals sehr preiswert und qualitativ hochwertig).

Spezialitätengeschäft in Palma
Spezialitätengeschäft in Palma. Bild: suesun/pb

Interessant ist auch ein Besuch der Hafenanlagen. Sie beginnen unterhalb des Almudaina-Palastes und ziehen sich nach Westen bis zur Cala Mayor. Der östlichste Teil ist der Fischerhafen, der von einem langen Wellenbrecher begrenzt wird. Nach dem Fischerhafen folgt der Club Nautico und der ausgedehnte Sporthafen mit zahlreichen Luxusyachten. Ganz am westlichen Ende des Hafenbereichs schließt sich dann der Passagierhafen an, wo die Autofähren, Linienschiffe und manches Mal auch attraktive Kreuzfahrtschiffe festmachen.

Auf dem Passeig La Rambla findet man unzählige Blumengestecke und Kränze und unter den Bäumen kann man an schönen alten Bürgerhäusern vorbeischlendern. Mit dem Blumenmarkt bietet die Strasse ein besonders farbenprächtiges Bild und in den eleganten Cafés lässt es sich angenehm sitzen und genießen. Vom Alten Hafen führt die Avenida Maura über die brunnengeschmückte Plaza de la Reina zum Paseo del Borne, der Hauptpromenade der Stadt.

Rund drei Kilometer vom historischen Zentrum entfernt befindet sich die Bellver-Burg, eine ehemalige Verteidigungsfestung. Die Burg hat im Laufe der Geschichte unterschiedliche Funktionen ausgeübt. König Jaime II. ließ sie als Königssitz erbauen. Im 19. wurde sie zur Münzprägeanstalt umfunktioniert. Besonders auffällig ist ihre runde Struktur. Sie weist drei Festungstürme und einen vierstöckigen Hauptturm auf.

Diese Urlaubsorte und Sehenswürdigkeiten auf Mallorca könnten Sie auch interessieren

Calvià blühende Wiese

Calvià

Die Gemeinde Calvià befindet sich im Westen der Insel Mallorca und erstreckt sich westlich von Palma entlang der Küste bis kurz vor Puerto Andratx und mehrere Kilometer ins Landesinnere

Weiterlesen »
Bucht und Strand Costa de los Pinos Mallorca

Costa de los Pinos

Der Name sagt es schon – Costa de los Pinos ist umgeben von herrlichen Pinienwäldern und zeichnet sich zusätzlich durch ein landschaftlich wunderschönes Hinterland aus.

Weiterlesen »
Kloster Lluc im Tramuntana-Gebirge

Kloster Lluc

Im Nordwesten Mallorcas – inmitten des Tramuntana Gebirges in einem Talkessel auf 525 Metern Höhe – liegt der berühmte Wallfahrtsort Lluc mit seinem gleichnamigen Kloster.

Weiterlesen »
Typisches Haus in Fornalutx

Fornalutx

Das malerische und denkmalgeschützte Bergdorf Fornalutx liegt an der Westküste Mallorcas etwa 3 Kilometer oberhalb von Soller. Bereits mehrfach wurde es – zum „schönsten Dorf Spaniens“ gekürt.

Weiterlesen »
Promenade und Strand von Ca'n Pastilla

Ca’n Pastilla

Am westlichen Ende der Playa de Palma beginnt Ca’n Pastilla. Der Ort, der lange Zeit etwas vernachlässigt wurde und daher in der Touristengunst deutlich abfiel, ist nun wesentlich aufgewertet worden

Weiterlesen »

Unsere letzten Reise News aus Mallorca

  • Letzte Beiträge

  • Kategorien

  • Teile diesen Beitrag:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Diese Urlaubsorte und Sehenswürdigkeiten auf Mallorca könnten Sie auch interessieren

    Camp de Mar Bucht Ausgang

    Camp de Mar

    Zu einem beliebten Urlaubsort an der Südwestküste Mallorcas hat sich mittlerweile Camp de Mar entwickelt. Weit in die felsige Küste eingeschnitten

    Weiterlesen »
    Cala Mandia Einfahrt zur Bucht

    Cala Mandia

    Cala Mandia ist ein kleiner Ort an der Ostküste Mallorcas mit zwei traumhaft schönen Buchten (Cala Mandia und Cala Anguila). Es gibt einige kleinere Geschäfte, die zum Bummeln einladen,

    Weiterlesen »
    Estellencs bei Sonnenuntergang

    Estellencs

    Estellencs ist ein kleines Dorf im Westen Mallorcas. Der Ort macht mit seinen engen, zum Teil sehr verwinkelten Gassen einen malerischen Eindruck.

    Weiterlesen »
    Bucht von Canyamel auf Mallorca

    Canyamel

    Canyamel ist ein idyllischer Badeort an der nördlichen Ostküste Mallorcas mit einem flach abfallenden, herrlichen Sandstrand.

    Weiterlesen »
    Kloster Lluc im Tramuntana-Gebirge

    Kloster Lluc

    Im Nordwesten Mallorcas – inmitten des Tramuntana Gebirges in einem Talkessel auf 525 Metern Höhe – liegt der berühmte Wallfahrtsort Lluc mit seinem gleichnamigen Kloster.

    Weiterlesen »

    Aus unserem Mallorca Reisemagazin

    Weitere Beiträge aus unserem Mallorca Reisemagazin.

    Scroll to Top