Familienwanderung im Arikok Nationalpark
Auch für Familienwanderungen ist der Arikok Nationalpark bestens geeignet. Bild: © Jetlag

Wandern im Arikok Nationalpark

Aruba ist weit mehr als weiße Sandstrände und türkisfarbenes Wasser. Wer sich auf eine Wanderung durch den Arikok-Nationalpark begibt, wird durch das Unterholz huschende Eidechsen antreffen oder das Gezwitscher der einheimischen Sittiche hören. 1997 wurde der Arikok Nationalpark im Nordosten der Insel gegründet, seine Fläche erstreckt sich über rund ein Fünftel der Insel. Mit seinem wüstenähnlichen, mit Kakteen bewachsenem Terrain bildet er einen abwechslungsreichen Kontrast zu den bekannten Stränden. Wanderfreudige Inselgäste können sich alleine auf das insgesamt rund 30 Kilometer lange Wegenetz begeben oder sich örtlichen Öko-Tour-Agenturen wie The Shack Aruba oder Aruba Nature Explorers anschließen. Diese bieten geführte Wanderungen an, auf denen sie alles über die lokale Flora und Fauna, die einzigartigen geologischen Formationen und die historischen Stätten entlang des Weges vermitteln.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die Pflanzen und Tiere im Nationalpark Arikok haben sich an die rauen Wüstenbedingungen und die starken, mit Salznebel beladenen Ostpassatwinde angepasst. Hier wachsen zahlreiche Kakteen und einige geschützte große Baumarten. Die Tierwelt des Parks besteht zu großen Teilen aus Reptilien und Vögeln (über 250 Arten). Letztere können Wanderer am besten in frühen Morgenstunden und vor Sonnenuntergang beobachten, wenn auch die beste Zeit für sportliche Aktivitäten auf der Insel ist. Die Wanderungen beginnen alle am Besucherzentrum, wo eine Eintrittsgebühr von 11 US-Dollar zu entrichten ist.

Kakteen im Arikok Nationalpark
Im Arikok Nationalpark gedeihen zum Teil mehrere Meter hohe Kakteen. Bild: © Aruba Tourism Authority
Farbenfrohe Sittiche im Arikok Nationalpark
Farbenfrohe Sittiche sind keine Seltenheit im Arikok Nationalpark. Bild: © Aruba Tourism Authority

In der Nähe des Arikok Hill liegt der Cunucu („Plantage“) Arikok Trail. Er ist vom Besucherzentrum in eineinhalb bis zwei Stunden leicht zu begehen und eignet sich daher ideal für Familien mit Kindern. Auf informativen Holztafeln am Wegesrand werden einheimische Pflanzenarten und interessante geologische Formationen erklärt, wie etwa eine Felshöhle mit Malereien der Arawak-Indigenen. Einige Bänke auf kleinen, schattigen Lichtungen eignen sich für ein Picknick zwischendurch oder eine Verschnaufpause. Am Ende des Weges lernen die Wanderer auf einer restaurierten Plantage die Geschichte der arubanischen Bauern und ihre Lebens- und Arbeitsweise kennen.

Landschaft im Arikok Nationalpark
Die Landschaft im Arikok Nationalpark zeigt unterschiedliche Facetten. Bild: © Aruba Tourism Authority/Armando Goegedrag

Der mittelschwere Rooi Tambu („Trommelbach“) Trail führt ausdauernde Wanderer – wie der Name bereits verrät – in rund zwei bis drei Stunden vom Besucherzentrum entlang des Rooi-Flussbetts zum Dos Playa Beach. Den Erzählungen nach imitieren Windböen in der Trockenzeit hier Trommelklänge. In der Regenzeit hingegen wächst der Rooi Tambu zu einem richtigen Bach heran. Unterwegs durch die hügelige Landschaft, verändert sich die Umgebung, je näher die Wanderer dem Meer kommen: Alte und knorrige Watapana-Bäume, Aloe-Pflanzen, Kakteen und dichtes Gestrüpp werden von Mangroven, sogenannten Meertraubenbäumen und sandigem Boden abgewechselt. Zur Belohnung wartet am Ende des Weges eine angenehme Küstenbrise und Dos Playa – eine weiße Sandbucht, die bei einheimischen Surfern sehr beliebt ist.

Sandbucht Dos Playas Arikok Nationalpark
Die beiden Sandbuchten Dos Playas im Arikok Nationalpark ist nicht nur bei Wanderern, sondern auch bei einheimischen Surfern sehr beliebt. Bild: © Aruba Tourism Authority/Jetlag

Der rund zweistündige und etwas anspruchsvollere Miralamar („Meerblick“) Trail bietet spektakuläre Ausblicke auf die Küstenlandschaft, alte Minenschächte, die an den Goldrausch Arubas im 19. Jahrhundert erinnern, sowie Überreste einer alten Anbaufläche namens Masiduri, wo Obst- und Eukalyptusbäume angebaut wurden. Bunte Eidechsen, neugierige Ziegen und eine Vielzahl an Vögeln begleiten Wanderer auf dem Weg. Wer gerne länger unterwegs ist, wandert entlang des saisonal trockenen Flussbettes des Rooi Taki bis zur Spanischen Lagune weiter. Die Lagune ist ein ausgewiesenes Vogelschutzgebiet mit dichten Mangrovenwäldern, in denen der Smaragdkolibri mit seinem markanten blauen Schwanz, der Rubintopaskolibri und der leuchtend orangefarbene Troupial zu Hause sind.

Unsere letzten Reise News aus Aruba

Mariah Carey beim Soul Beach Music Festival auf Aruba 2024

Das Soul Beach Music Festival 2024 auf Aruba (22. bis 27. Mai) lockt internationale Musik-Stars wie Mariah Carey in die Karibik und bietet Besuchern die Gelegenheit, an Konzerten teilzunehmen und gleichzeitig die Insel mit ihrer reichen Kultur und abwechslungsreichen Landschaft zu erleben.

Aruba-Kampagne zum International Day of Happiness

Die Aruba Tourism Authority (ATA) ruft im Zuge ihrer globalen Kampagne Menschen dazu auf, sich in der „Sprache des Glücks“ zu üben – eine Sprache, die sowohl gesprochen als auch gefühlt wird. Der Ursprung dieser Initiative liegt in der Beobachtung, dass das Glück, das Besucher auf Aruba erleben, auch nach ihrer Abreise anhält.

Events und Festivals auf Aruba 2024

Aruba verspricht auch im Jahr 2024 ein Spektakel aus aufregenden Events und mitreißenden Festivals. Zu Beginn des Jahres gedenkt die Insel seinem bedeutendsten politischen Führer, Gilberto Francois „Betico“ Croes, anlässlich seines Geburtstags am 25. Januar.

Direktverbindung zwischen Lima und Aruba eröffnet

Die neue Direktverbindung zwischen Lima und Aruba eröffnet ab 2. Dezember 2023 neue Reisewelten. Dreimal wöchentlich verbindet die LATAM dann Perus Hauptstadt mit dem One Happy Island und schafft so beste Voraussetzungen, um aufregenden Rundreisen durch Südamerika mit einer karibischen Badeverlängerung auf Aruba ein Sahnehäubchen aufzusetzen.

  • Letzte Beiträge

  • Categories

  • Teile diesen Beitrag:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Weitere Beiträge aus unserem Aruba Reisemagazin

    Yoga auf dem Paddle Board Aruba
    Aruba

    Wohlfühlmomente mit Sport und Entspannung auf Aruba

    Aruba bietet mit seinen Traumstränden ideale Voraussetzungen für Wohlfühlmomente mit Sport und Entspannung. Durch die Verbindung von Fitness und Entspannung entsteht ein tägliches Bewegungsmuster, bei dem sich intensivere Tage mit einem hohen Aktivitätslevel mit entspannten Tagen abwechseln.

    Weiterlesen »
    Familienwanderung im Arikok Nationalpark
    Aruba

    Wandern im Arikok Nationalpark

    Wer sich auf eine Wanderung durch den Arikok-Nationalpark begibt, wird durch das Unterholz huschende Eidechsen antreffen oder das Gezwitscher der einheimischen Sittiche hören. 1997 wurde der Arikok Nationalpark im Nordosten der Insel gegründet, seine Fläche erstreckt sich über rund ein Fünftel der Insel.

    Weiterlesen »
    Besuchen Sie gerne auch unseren Reiseführer für Aruba mit vielen Informationen zur Insel, Urlaubsorten, Sehenswürdigkeiten und Freizeittipps.
    Nach oben scrollen