Kassiopi auf Korfu
Kassiopi verfügt über einen kleinen charmanten Hafen. Bild: Jennifer Slot (CC BY 2.0)

Kassiopi

Stets ein begehrter Siedlungspunkt, hat Kassiopi im Norden von Korfu schnell das Herz der Inselbesucher gewonnen und sich zu einem beliebten und lebhaften Urlaubsort gewandelt. Der malerische Hafen, der in der Antike eine wichtige Anlaufstelle für römische Seefahrer war, bildet auch heute noch das Zentrum des Ortes. Ausflugsfahrten zu den kleineren Inseln der Umgebung haben hier ihren Ausgangspunkt und die zahlreichen Fischerboote laufen zu ihren Touren aus und kehren mit frischem Fang zurück. Über allem thronen die Ruinen der mittelalterlichen Festung des Ortes.
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

In Kassiopi selbst, das an einer wunderschönen türkisfarbenen Bucht gelegen ist, gibt es keine Strände. Einzig an einer Felsklippe ist das Baden im erfrischenden und sehr sauberen Wasser möglich. Dafür wartet die unmittelbare Umgebung des Dorfes mit einer Reihe schöner Kies- und Sandstrände auf, die unkompliziert zu erreichen sind.

Kassiopi hat eine lange und bewegte Geschichte, die bis in die Antike zurückreicht. Es wird angenommen, dass das Dorf während der Zeit des Römischen Reiches gegründet wurde und eine wichtige Rolle als Hafenstadt spielte. Im Laufe der Jahrhunderte war Kassiopi unter verschiedenen Herrschern, darunter die Byzantiner, Venezianer und Briten, und jede dieser Kulturen hat ihre Spuren im Dorf hinterlassen.

Ein markantes historisches Wahrzeichen in Kassiopi ist die byzantinische Festung, die auf einem Hügel über dem Dorf thront. Diese Festung wurde im 6. Jahrhundert erbaut und diente zur Verteidigung gegen Piraten und Invasoren. Heute sind die Ruinen der Festung ein beliebter Ort für Besucher, die die beeindruckende Aussicht auf das Dorf, das Meer und die umliegende Landschaft genießen möchten.

Der charmante Hafen von Kassiopi ist ein beliebter Anlaufpunkt für Touristen und Einheimische gleichermaßen und Ausgangspunkt für Bootsausflüge zu nahegelegenen Stränden und Inseln. Rund um das Hafengebiet gruppieren sich Tavernen, Cafés und Läden, in denen geschäftiges Treiben herrscht. Befindet man sich im Zentrum, sollte man es nicht versäumen einen Blick in die Panagia Kassopitra Kirche zu werfen, die mit sehenswerten Fresken und Ikonen ausgestattet ist.

Impressionen von Kassiopi (von JoyOfTraveler):

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere letzten Reise News aus Griechenland

TUI verlängert Sommersaison 2024 bis in den November

TUI weitet die Sommersaison 2024 auf Kreta bis zum 23. November aus und bietet allein für Heraklion 39 TUI fly Zusatzflüge mit 7.300 zusätzlichen Plätzen. Auch Rhodos und Kos stehen hoch im Kurs und bieten dank zusätzlicher Flüge verlängerte Buchungsmöglichkeiten bis zum 9. November.

Segelschein im Neptune Luxury Resort auf Kos

Das Neptune Luxury Resort auf Kos bietet seinen Gästen jetzt auch die Möglichkeit, den Segelschein nach den Richtlinien des VDWS zu erlangen. Dazu stehen die derzeit neuesten und modernsten Katamarane auf Kos zur Verügung.

Zimmer mit privatem Pool im Neptune Luxury Resort auf Kos

Das Neptune Luxury Resort auf Kos offeriert seinen Gästen künftig noch mehr Privatsphäre beim Baden und Abkühlen im privaten Pool von der eigenen Terrasse aus. Ab der Saison 2024 bietet das fünf-Sterne Strandresort mit neugeschaffenen Zimmer mit privatem Pool und Blick auf die üppige Gartenanlage eine ganz neue Zimmerkategorie an.

Teile diesen Beitrag:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Diese Beiträge aus unserem Reiseführer für Korfu könnten Sie auch interessieren

Nisaki Korfu Badebucht

Nisaki

Nisaki ist ein kleines Dorf inmitten von Olivenhainen im Nordosten Korfus am Fuße des höchsten Berges der Insel, den Pantokrator. Der Name „Nisaki“ bedeutet „kleine Insel“ auf Griechisch, und der Ort wurde nach einer kleinen Insel benannt, die sich vor der Küste befindet und zu den markanten Merkmalen der Gegend gehört.

Weiterlesen »
Achilleion Korfu

Achilleion-Palast

Der Achilleion-Palast, eines der bekanntesten und beeindruckendsten Bauwerke auf der griechischen Insel Korfu, ist ein prachtvolles Beispiel für die Architektur und Kunst des späten 19. Jahrhunderts. Erbaut im Jahr 1890 im Auftrag von Kaiserin Elisabeth von Österreich, besser bekannt als Sisi, diente der Palast als Rückzugsort und Ausdruck ihrer tiefen Bewunderung für die griechische Kultur und Mythologie.

Weiterlesen »
Bucht von Agios Georgios Pagi auf Korfu

Agios Georgios

Umgeben von imposanten, grünen Berghängen liegt im Nordwesten Korfus die lange, sichelförmige Bucht von Agios Georgios (San George), die zu den bekanntesten und schönsten der Insel zählt.

Weiterlesen »
Benitses Ostküste Korfu

Benitses

Obwohl Benitses an der Ostküste von Korfu nur über einen schmalen Kiesstrand verfügt, hat sich das kleine Fischerdorf in den letzten Jahrzehnten zu einem beliebten Urlaubsort entwickelt.

Weiterlesen »
Gouvia Strand

Gouvia

Gouvia gehört zu den größten Urlaubsorten auf Korfu. Für das bunte Treiben, das hier den gesamten Sommer über herrscht, sorgen neben den Hotelgästen die Segler, die in der riesigen Marina der Ortschaft angelegt haben.

Weiterlesen »
Hafenmole von Kanoni

Kanoni

Kanoni auf der Halbinsel Analipsis ist ein begehrter Wohnort in unmittelbarer Nähe zu Korfu-Stadt (vier Kilometer). Inmitten von baumbedeckten, üppig grünen Hügeln und Feldern liegen die Häuser und die wenigen Ferienunterkünfte des Dorfes.

Weiterlesen »

Aus unserem Griechenland Reisemagazin

Weitere Beiträge aus unserem Griechenland Reisemagazin.

Aktuelle Artikel aus anderen Regionen

Nach oben scrollen