Reiseangebote nach Korfu

Die griechische Insel Korfu kann man getrost als Urlaubsparadies bezeichnen, denn sie ist so vielfältig, dass sie wirklich für jeden Urlaubsgeschmack passende Angebote bereit erhält. Zurecht wird Korfu auch als die „grüne Insel“ bezeichnet, denn eine üppige Vegetation in Verbindung mit tausenden Olivenbäumen zeichnen die landschaftlich äußerst reizvolle Insel aus. Badeurlauber finden auf Korfu in kleinen Badebuchten oder an langen Sandstränden ideale Bedingungen, aktiven Feriengästen bieten sich zahlreiche Wandermöglichkeiten und auch wer kulturell interessiert ist, findet auf Korfu eine Vielzahl an spannenden Sehenswürdigkeiten. Nachfolgend finden Sie eine Auswahl an aktuellen Reiseangeboten nach Korfu:

Urlaubsorte und Sehenswürdigkeiten auf Korfu

Buchten bei Paleokastritsa

Paleokastritsa

Paleokastritsa ist einer der bekanntesten und malerischsten Ferienorte auf der griechischen Insel Korfu. Es liegt an der Nordwestküste der Insel, etwa 25 Kilometer nordwestlich von Korfu-Stadt.

Weiterlesen »
Hafenmole von Kanoni

Kanoni

Kanoni auf der Halbinsel Analipsis ist ein begehrter Wohnort in unmittelbarer Nähe zu Korfu-Stadt (vier Kilometer). Inmitten von baumbedeckten, üppig grünen Hügeln und Feldern liegen die Häuser und die wenigen Ferienunterkünfte des Dorfes.

Weiterlesen »
Venezianische Werft in Gouvia Ruinen

Venezianische Werft in Gouvia

Die venezianische Werft in Gouvia ist eine historische Stätte auf Korfu, die ein faszinierendes Zeugnis der maritimen Geschichte der Region darstellt. Die beeindruckenden Ruinen befinden sich etwa 8 Kilometer nördlich von Korfu-Stadt, und sind ein beliebtes Ziel für Geschichtsinteressierte und Fotografen.

Weiterlesen »
Kleines Fischerboot vor der Nordküste von Korfu

Kontokali

Kontokali auf Korfu ist besonders beliebt bei Seglern, da der Ort einen gut ausgestatteten Yachthafen bietet, der ein beliebter Anlaufpunkt für Bootsfahrer ist. Der Yachthafen bietet eine malerische Kulisse mit Blick auf das türkisfarbene Wasser und die umliegende Landschaft.

Weiterlesen »
Paleo Perithia Steinhaus

Paléo Períthia

Paléo Períthia – auch bekannt als Alt-Perithia – ist ein verlassenes, ehemaliges venezianisches Dorf im Nordosten von Korfu. Es liegt am Fuße des Pantokrator-Berges auf etwa 400 Metern Höhe und gilt als eines der ältesten Dörfer der Insel.

Weiterlesen »
Kanoni vorgelagerte Inseln

Halbinsel Kanoni

Bei der Halbinsel Kanoni handelt es sich um den ältesten Siedlungsplatz der Stadt, denn hier befand sich das antike Korfu. Den Küstenlinien Kanonis vorgelagert liegen zwei kleine Inseln, die zum Wahrzeichen Korfus geworden sind.

Weiterlesen »
Mädchen spielen bei Sonnenuntergang am Strand

Kavos

Einst ein ruhiges Fischerdorf hat sich Kavos an der Südspitze von Korfu in den vergangenen Jahren zu einer Partyhochburg für junge Leute entwickelt.

Weiterlesen »
Barbati Nordküste Korfu

Barbati

Beeindruckend erheben sich die grünen Felshänge des Pantokartor (höchster Berg Korfus) über dem weißen Steinstrand des kleinen Urlaubsortes Barbati an der Nordostküste von Korfu.

Weiterlesen »
Hauptstraße von Sinarades auf Korfu

Sinarades

Malerisch liegt das traditionelle Weindorf Sinarades an den Berghängen Zentralkorfus. Der kleine Ort hat sich völlig unabhängig vom Tourismus seine Ursprünglichkeit erhalten können und steht für das original korfiotische Leben.

Weiterlesen »

Unsere letzten Reise News aus Griechenland

Weitere aktuelle Reise News aus anderen Regionen

alltours übernimmt Kontingente von FTI

alltours übernimmt über alle Reiseziele hinweg von den Hotel- und Fluggesellschaften Kontingente des insolventen Reiseveranstalters FTI. Insbesondere für die Destinationen Türkei und Ägypten baut alltours damit kurzfristig sein Angebot an Flugpauschalreisen weiter aus.

Weiterlesen »

Bhutan feiert 50 Jahre Tourismus

In diesem Jahr wird das goldene Jubiläum zelebriert, denn 1974 öffnete Bhutan seine Tore erstmals für internationale Touristen. Die erste Touristen-Gruppe in Bhutan bestand 1974 aus acht Amerikanern, fünf Spaniern und einem Argentinier, die eine lange und beschwerliche Reise auf dem Landweg hinter sich hatten – denn damals gab es noch keine Fluggesellschaften, die nach Bhutan flogen.

Weiterlesen »
Nach oben scrollen