Standort Koloss von Rhodos
Der Koloss von Rhodos soll breitbeinig über der Hafeneinfahrt zum Mandraki Hafen gestanden haben, so dass die Schiffe durch seine Beine fahren konnten. Eine wirklich gesicherte Erkenntnis zu seinem Standort gibt es allerdings nicht. Bild: Manfred Richter/Pixabay

Koloss von Rhodos

Der Koloss von Rhodos war eine monumentale Statue, die dem Sonnengott Helios gewidmet war und sich einst auf der griechischen Insel Rhodos befand. Errichtet wurde sie um 280 v. Chr. und zählte zu den Sieben Weltwundern der Antike. Diese beeindruckende Bronzestatue, die von dem Bildhauer Chares von Lindos geschaffen wurde, maß beeindruckende 30 bis 33 Meter in der Höhe, was sie zu einer der höchsten Statuen der antiken Welt machte.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Der Koloss wurde erbaut, um den Sieg der Rhodier über den mazedonischen Heerführer Demetrios Poliorketes zu feiern, der 305 v. Chr. die Stadt erfolglos belagerte. Die Kosten für die Statue wurden durch den Verkauf von Kriegsgeräten finanziert, die nach dem Abzug der Belagerer zurückgelassen wurden. Die Konstruktion der Statue dauerte rund zwölf Jahre.

Interessanterweise gibt es viele Legenden und Missverständnisse bezüglich der Position der Statue. Eine weit verbreitete, aber falsche Darstellung ist, dass der Koloss mit gespreizten Beinen über der Hafeneinfahrt von Rhodos stand und Schiffe unter ihm hindurchfahren konnten. In Wahrheit stand die Statue wahrscheinlich entweder am Eingang des Hafens oder auf einem Podest in der Nähe.

Leider stand der Koloss nicht lange. Im Jahr 226 v. Chr., nur etwa 54 Jahre nach seiner Fertigstellung, wurde er durch ein starkes Erdbeben zerstört. Die Statue fiel um und zerbrach in mehrere Teile, die über Jahrhunderte auf dem Boden lagen. Der römische Reisende Plinius der Ältere berichtete später, dass die Überreste so groß waren, dass wenige Menschen ihre Finger um die Daumen der Statue legen konnten.

Die Rhodier erhielten ein Angebot von Ptolemäus III. von Ägypten, den Koloss wieder aufzubauen, lehnten jedoch ab, nachdem das Orakel von Delphi ihnen geraten hatte, dies nicht zu tun. Die Überreste blieben so liegen, bis sie im 7. Jahrhundert n. Chr. von arabischen Eroberern, die Rhodos eroberten, verkauft und angeblich auf den Rücken von 900 Kamelen abtransportiert wurden.

Heute erinnert nichts mehr am (vermeintlichen) Originalstandort an den Koloss von Rhodos, doch seine Legende lebt in der Vorstellungskraft der Menschen und in der kulturellen Geschichte der Insel weiter.

Weitere Informationen zum Koloss von Rhodos (von Geschichte und Mythologie Illustriert):

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Urlaub auf Rhodos

Unsere letzten Reise News aus Griechenland

TUI verlängert Sommersaison 2024 bis in den November

TUI weitet die Sommersaison 2024 auf Kreta bis zum 23. November aus und bietet allein für Heraklion 39 TUI fly Zusatzflüge mit 7.300 zusätzlichen Plätzen. Auch Rhodos und Kos stehen hoch im Kurs und bieten dank zusätzlicher Flüge verlängerte Buchungsmöglichkeiten bis zum 9. November.

Segelschein im Neptune Luxury Resort auf Kos

Das Neptune Luxury Resort auf Kos bietet seinen Gästen jetzt auch die Möglichkeit, den Segelschein nach den Richtlinien des VDWS zu erlangen. Dazu stehen die derzeit neuesten und modernsten Katamarane auf Kos zur Verügung.

Zimmer mit privatem Pool im Neptune Luxury Resort auf Kos

Das Neptune Luxury Resort auf Kos offeriert seinen Gästen künftig noch mehr Privatsphäre beim Baden und Abkühlen im privaten Pool von der eigenen Terrasse aus. Ab der Saison 2024 bietet das fünf-Sterne Strandresort mit neugeschaffenen Zimmer mit privatem Pool und Blick auf die üppige Gartenanlage eine ganz neue Zimmerkategorie an.

Teile diesen Beitrag:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Diese Beiträge aus unserem Reiseführer für Rhodos könnten Sie auch interessieren

Archäologisches Museum Rhodos Innenhof mit Kanonenkugeln

Archäologisches Museum von Rhodos

Das Archäologische Museum von Rhodos befindet sich in Rhodos-Stadt und ist in einem beeindruckenden historischen Gebäude untergebracht: dem Hospital der Ritter von St. Johannes. Dieses monumentale Gebäude, das aus dem 15. Jahrhundert stammt, ist selbst ein Kunstwerk und verleiht den ausgestellten Sammlungen eine besondere Atmosphäre.

Weiterlesen »
Akropolis von Lindos Felsen

Sehenswürdigkeiten auf Rhodos

Die sonnenverwöhnte Insel Rhodos ist für ihre reiche Geschichte, atemberaubende Landschaften und malerische Küsten bekannt und bietet eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die Besucher jeden Alters und Interesses begeistern.

Weiterlesen »
Rhodos-Stadt mit Stadtmauern und Hafen

Rhodos-Stadt

Rhodos-Stadt, die am nördlichen Ende von Rhodos gelegene Hauptstadt der Insel, bietet Urlaubern eine einzigartige Kombination aus Geschichte, historischen Zeitzeugen und Kultur auf der einen und Gegenwart sowie modernen Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten auf der anderen Seite.

Weiterlesen »
Lardos auf Rhodos

Lardos

Lardos ist ein kleines ursprüngliches Dorf an der Südostküste von Rhodos. das sich durch eine traditionelle Atmosphäre mit engen Gassen, weiß getünchten Häusern und einem zentralen Platz, der von Cafés, Tavernen und Geschäften umgeben ist, auszeichnet. Hier können Besucher das authentische griechische Dorfleben erleben.

Weiterlesen »
Kolymbia Beach

Kolymbia

Kolymbia ist ein noch relativ junger, moderner Urlaubsort an der Ostküste von Rhodos. Das ursprünglich von Italienern gegründete kleine Dorf begann seine touristische Karriere in den 1980er Jahren.

Weiterlesen »
Anthony Quinn-Bucht Rhodos

Anthony Quinn Bay

Die Anthony Quinn Bay, benannt nach dem berühmten Schauspieler, der hier während der Dreharbeiten zu „The Guns of Navarone“ verweilte, ist eine kleine, etwas versteckte, Bucht an der Ostküste von Rhodos.

Weiterlesen »

Aus unserem Griechenland Reisemagazin

Weitere Beiträge aus unserem Griechenland Reisemagazin.

Aktuelle Artikel aus anderen Regionen

Nach oben scrollen