Marmari an der Nordküste von Kos
Marmari an der Nordküste von Kos, wunderschön gelegen zwischen grüner Landschaft und dem bergigen Hinterland. Bild: David Mark/pb.
Mit einer Länge von etwa 40 Kilometern und einer Breite von 10 Kilometern ist Kos eine überschaubare Insel. Dennoch bietet die drittgrößte Insel des Dodekanes eine Vielzahl an Urlaubsorten, die – je nach persönlichen Vorlieben – für jeden Urlaubergeschmack die passenden Angebote bereit halten. Lange Sandstrände findet man hier ebenso wie felsige Küstenstreifen, ruhesuchende Urlauber finden hier ihren Lieblingsplatz genauso wie Freunde des pulsierenden Nachtlebens und auch Wassersportler kommen hier überall auf ihre Kosten.
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Urlaubsorte auf Kos auf der Karte im Überblick:

1.) Aghios Fokas
2.) Antimachia
3.) Kardamena
4.) Kefalos
5.) Kos-Stadt
6.) Lambi
7.) Marmari
8.) Mastichari
9.) Psalidi
10.) Tigaki

Die Urlaubsorte auf Kos verteilen sich entlang der gesamten Küste. Wirtschaftlicher und kultureller Mittelpunkt ist die Hauptstadt Kos-Stadt mit ihrem schönen Hafen. Hier gibt es auch das größte Angebote an Geschäften, Restaurants und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Auch das Nachtleben ist in Kos-Stadt und Umgebung am lebhaftesten. In Kos-Stadt gibt es keinen eigenen Strand, weshalb der Ort eher weniger für Familien geeignet ist. Wer gerne durch Boutiquen und Einkaufsläden bummelt und auch ansonsten gerne etwas quirligeres Stadtleben mag, ist hier genau richtig. Deutlich ruhiger geht es in den Urlaubsorten an der Nordküste (Tigaki, Marmari, Mastichari) zu, die fast alle über schöne Sandstrände verfügen. Da sie durch zahlreiche Hotelanlagen sehr touristisch geprägt sind, ist einigen leider etwas die Ursprünglichkeit verloren gegangen. Von fast überall an der Nordküste hat man einen schönen Blick auf die Nachbarinsel Kalymnos. Vom Hafen in Mastichari verkehrt täglich eine Fähre dorthin. Zumindest ein Tagesausflug nach Kalymnos ist sehr zu empfehlen, um einen Eindruck von der Insel der Schwammtaucher und Sportkletterer zu gewinnen. Mietwagenanbieter gibt es direkt in Kalymnos-Stadt. Um Zeit zu sparen, kann man einen Mietwagen aber auch vorab buchen.

Ausflugsboote Hafen Kos-Stadt
Im Hafen von Kos-Stadt liegen zahlreiche Ausflugsboote, die unter anderem auch zu Tagestouren ins etwa eine Stunde entfernte türkische Bodrum aufbrechen. Bild: Matthias Peter

Haupturlaubsort an der Südküste ist einstige Fischerdorf Kardamena. Für viele Urlauber ist Kardamena, das über eine nette Hafenpromenade verfügt, eher „Liebe auf den zweiten Blick“. In den Seitengassen warten unzählige Souvernirshops und Boutiquen auf Kunden. Auch die Auswahl an Restaurants und Bars ist – vor allem in der ersten Meereslinie – recht umfangreich. Galt Kardamena früher als zweite Partyhochburg nach Kos-Stadt, vollzieht der Ort seit einiger Zeit einen Imagewandel und wird auch für Familien immer interessanter. Ein Robinson Club (Daidalos) befindet sich nur wenige Kilometer entfernt. Von Kardamena starten in der Saison täglich Ausflugsboote zur Vulkaninsel Nisyros. Ein sehr beliebter Ausflug, der auch in fast allen größeren Hotels angeboten wird. Tipp: Buchen Sie den Ausflug direkt bei einer der Ausflugsagenturen in Kardamena. Hier zahlen Sie nur etwa die Hälfte des Preises im Hotel, allerdings muss man dann die Anreise nach Kardamena selbst organisieren.

Badebucht auf Kos
Auf Kos gibt es eine Vielzahl schöner kleiner Badebuchten. Bild: Kate_and/pb

Die landschaftlich schönste Ecke von Kos ist der westliche Zipfel der Insel, die Kefalos-Halbinsel mit kilometerlangen Sandstränden – für viele Kenner die schönsten der Insel – und einem beeindruckenden, hügeligen Hinterland. Der Hauptort Kefalos, etwas zurückgelegen von der Küste, hat sich seinen ursprünglichen Charme bewahrt und bisher auf den Bau von komplexen Hotelanlagen verzichtet. Hier trifft man in den Gassen und Bars auch in der Saison in der Mehrzahl noch Einheimische, die das Treiben auf den Straßen beobachten. Unterkünfte gibt es in Penionen und kleineren Hotels. Das Gebiet ist bei Surfern sehr beliebt.

Kirche auf Kos
Kirche auf Kos mit Blick auf das Meer und das Türkische Festland im Hintergrund. Bild: Greg Montani/pb

Auch im Inselinneren wartet mit Zia ein wunderschönes Bergdorf auf Besucher. Die gepflegten Gassen von Zia zieren zahlreiche Postkartenmotive. Während der Saison ist es am späten Vormittag mit der Ruhe leider häufig vorbei, wenn diverse Ausflugsbusse auf dem vorgelagerten Parklplatz eintreffen. Am späten Nachmittag wird es aber wieder ruhiger und in den Abendstunden locken verschiedene Restaurants mit traumhaften Ausblicken auf das Meer zum Sonnenuntergangsmenü.

Ortseingang Bergdorf Zia auf Kos
Am frühen Vormittag ist es im schönen Bergdorf Zia noch sehr ruhig. Bild: Matthias Peter

Alle Urlaubsorte auf Kos im Überblick

Osten: Kos-Stadt | Aghios Fokas | Lambi | Psalidi

Süden: Marmari | Mastichari | Tigaki

Norden: Kardamena

Westen: Kefalos

Im Inselinneren: Antimachia | Zia

Mehr zu Kos

Hier eine Auswahl an Beiträgen zum Reiseziel Kos

Alikes Salzsee Flamingos

Alikes Salzsee

Ganzjährig einen Ausflug wert ist der Salzsee, der östlich des beliebten Urlaubsortes Tigaki liegt (Alikes See). Früher eine natürliche Gegebenheit für den Salzabbau

Weiterlesen »
Hafenpromenade von Kos-Stadt

Lambi

Westlich des Hafens von Kos-Stadt liegt Lambi, die Partymeile des Ortes. Unzählige Hotels, Restaurants, Souvenirshops, Kleidergeschäfte, Diskotheken

Weiterlesen »
Embros Therme am späten Nachmittag

Embros Therme

Unweit von Agios Fokas befindet sich Therma, benannt nach den warmen Quellen, die dort sprudeln. Aus den Bergen kommend läuft die schwefelhaltige Embros Therme hier ins Meer.

Weiterlesen »

Feuchtbiotop Psalidi

Zum Entspannen, Spazieren gehen und zur Vogelbeobachtung lädt das Feuchtbiotop von Psalidi ein. In unmittelbarer Nähe der touristischen Infrastruktur von Kos-Stadt

Weiterlesen »
Defterdar-Moschee in Kos-Stadt

Kos-Stadt

Die Inselhauptstadt Kos-Stadt liegt im äußersten Nordosten der Insel Kos und ist unumstrittenes wirtschaftliches, kulturelles und verwaltungstechnisches Zentrum der Insel.

Weiterlesen »
Marmari an der Nordküste von Kos

Marmari

Von einen kleinen Dorf an der Südküste Kos, zwischen Tigaki und Mastichari, hat sich Marmari seit den 1980er Jahren zu einem beliebten Badeort entwickelt.

Weiterlesen »
Scroll to Top