Kirche auf Kos
Kirche auf Kos mit Blick auf das Meer und das Türkische Festland im Hintergrund. Bild: Greg Montani/pb

Kos | Urlaubsorte | Sehenswürdigkeiten | Freizeittipps | Reisemagazin | Reise News | Wetter | Infos | Bilder | Reiseangebote

Kos

Kos ist die drittgrößte Insel des Dodekanes (nach Rhodos und Karpathos). Die gesamte Insel erstreckt sich etwa über 290 qkm und erreicht in ihrer äußersten Ausdehnung in Ost-West-Richtung etwa eine Breite von 40 Kilometern, wohingegen die breiteste Stelle in Nord-Süd-Richtung nur etwa 10 Kilometer misst. Mit ihren kilometerlangen Sandstränden und der Vielzahl an schönen Badebuchten ist Kos nach Rhodos die beliebteste Ferieninsel des Dodekanes. Die gesamte Insel umfasst eine Küstenlänge von über 110 Kilometern und die vielen Strände und Buchten bieten Badespaß und Wassersport in Hülle und Fülle. Da sehr viele Strände flach ins Meer abfallen, ist Kos auch eine ideale Urlaubsinsel für Familien mit Kindern.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Kos ist aber nicht nur eine Insel für einen reinen Badeurlaub. Eine Vielzahl kulturhistorisch sehr wertvoller Baudenkmäler aller Epochen macht die Insel auch überaus reizvoll für Geschichts- und Kulturinteressierte Urlauber. Zusammen mit der schönen Landschaft und der herrlichen Natur, die sich im Inselinneren und Südosten mit dem Dikeos-Gebirge bis auf eine Höhe von fast 900 Metern erhebt und dem milden Klima ist Kos einfach eine perfekte Insel für jeden Geschmack.

Kulturelles und wirtschaftliches Zentrum der Insel ist die Hauptstadt Kos-Stadt, die im Nordosten der Insel an beiden Seiten von langen Sandstränden eingerahmt wird. In der Stadt selbst findet man eine Vielzahl von kulturhistorisch sehr wertvollen Monumenten der Vergangenheit und nur wenige Kilometer entfernt stößt man auf eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten von Kos, dem Asklepion, das zu früheren Zeiten eine Art Heilstätte für die Menschen war. Kos war auch in der Antike schon ein beliebtes Urlaubsziel, insbesondere für wohlhabende Römer und Ägypter, die auf der Suche nach Gesundheit und Erholung waren. Kos wird auch die Insel des Hippokrates genannt, der hier geboren wurde, seine Wirkungsstätte im Asklepion hatte, und dessen Anschauungen über Medizin bis in die Neuzeit hineinwirkten.

Die Vielfalt der Insel ist einfach überwältigend: malerische Bauern- und Fischerdörfer, fruchtbare Täler, hügelige Landschaften, kilometerlange, traumhafte Sandstrände, antike Städte mit historischen Sehenswürdigkeiten, attraktive Urlaubsorte und nicht zuletzt ein überaus reichhaltiges Freizeitangebot zeichnen die Insel aus. Kos ist einfach eine Reise wert.

Kos Nordküste: Kos-Stadt | Lambi | Marmari | Mastichari | Psalidi | Tigaki

Kos Südküste: Agios Fokas | Kamari | Kardamena

Mehr zu Kos

Urlaubsorte

Reisemagazin

Kategorie Reiseziele: Kos

Tigaki

Tigaki, ca. zwölf Kilometer von Kos-Stadt entfernt, ist ein kleiner Badeort an der Nordwestküste. Seine Beliebtheit verdankt er seinem feinen,

Mehr erfahren »

Psalidi

Psalidi ist ein ruhiger Vorort von Kos-Stadt, der sich bei Kos-Urlaubern zunehmender Beliebtheit erfreut. Das Strandleben ist hier nicht mehr

Mehr erfahren »

Mastichari

Das an der Nordküste von Kos gelegene kleine, ruhige Fischerdorf Mastichari, mit typisch griechischen Kafenions und urigen Tavernen bietet das

Mehr erfahren »
Marmari an der Nordküste von Kos

Marmari

Von einen kleinen Dorf an der Südküste Kos, zwischen Tigaki und Mastichari, hat sich Marmari seit den 1980er Jahren zu

Mehr erfahren »

Lambi

Westlich des Hafens von Kos-Stadt liegt Lambi, die Partymeile des Ortes. Unzählige Hotels, Restaurants, Souvenirshops, Kleidergeschäfte, Diskotheken und Motorradverleihe säumen

Mehr erfahren »

Kos-Stadt

Die Inselhauptstadt liegt im äußersten Nordosten der Insel und ist unumstrittenes wirtschaftliches, kulturelles und verwaltungstechnisches Zentrum der Insel. Sie bewahrt

Mehr erfahren »

Kefalos

Im Westen von Kos liegt im Landesinneren das Dorf Kefalos auf der gleichnamigen Halbinsel. Trotzdem die Ortschaft schon früh von

Mehr erfahren »
Ferienanlage in Kardamena

Kardamena

Reiche archäologische Schätze sind in dem Küstenort Kardamena, auf der griechischen Insel Kos, zu finden. An der Südküste des kleinen

Mehr erfahren »
Windmühle in Antimachia auf Kos

Antimachia

Das Bergdorf Antimachia gehört mit seinen 1500 Einwohnern zu den ältesten Gemeinden der Insel und liegt im Zentrum auf einem

Mehr erfahren »
Scroll to Top