Ortschaft Kefalos auf Kos
Blick vom Berg Zini zur Stadt Kefalos und den Golf von Kefalos. Bild: Asurnipal (CC BY-SA)

Kefalos

Im Westen von Kos liegt im Landesinneren das Dorf Kefalos auf der gleichnamigen Halbinsel. Trotzdem die Ortschaft schon früh von Surfern als Urlaubsdestination entdeckt wurde, konnte sie sich ihren ursprünglichen Charme bewahren. Vereinzelte Pensionen und kleiner Hotels, wenige aber sehr gute Cafés und Bars sowie Tavernen, die inseltypische Spezialitäten anbieten, kümmern sich um die Gäste, bei denen es sich meist um Tagesausflügler oder Individualreisende handelt.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

In und um das malerische Kefalos gibt es für die Besucher viel zu entdecken. Hauptattraktion ist sicherlich die Kirche Isodia tis Panagias aus dem Jahre 1873, deren Innenraum mit byzantinischen Wandmalereien geschmückt ist. Am nördlichen Ortausgang befinden sich zudem die Windmühle Papavasili und das Volkskundliche Museum. In den kleinen, engen Gassen, die von weißgetünchten Häusern gesäumt werden, sind traditionelle Läden und Handwerksbetriebe untergebracht.

Kefalos liegt inmitten einer harmonischen Landschaft, die sich optimal für Wanderungen und Spaziergänge eignet, bei denen man herrliche Blicke auf die Küste und die vorgelagerte Insel Kastri werfen kann. Nur ein kurzes Stück außerhalb der Ortschaft liegt eine Johanniter-Festung aus dem 14. Jahrhundert. Weiter entfernte Ausflugsziele sind die Kirche Ziniotissa und das ehemalige Kloster Agios Ioannis Thymianos, das seinen Namen den zahlreichen, wild wachsenden Thymiansträuchern der Umgebung verdankt.

Unsere letzten Reise News aus Kos

  • Letzte Beiträge

  • Kategorien

  • Teile diesen Beitrag:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Diese Urlaubsorte und Sehenswürdigkeiten auf Kos könnten Sie auch interessieren

    Marmari an der Nordküste von Kos

    Marmari

    Von einen kleinen Dorf an der Südküste Kos, zwischen Tigaki und Mastichari, hat sich Marmari seit den 1980er Jahren zu einem beliebten Badeort entwickelt.

    Weiterlesen »
    Einsames Gebetshaus auf griechischer Insel

    Mastichari

    Das an der Nordküste von Kos gelegene kleine, ruhige Fischerdorf Mastichari, mit typisch griechischen Kafenions und urigen Tavernen bietet das ideale Ambiente für Erholung suchende Gäste.

    Weiterlesen »
    Embros Therme am späten Nachmittag

    Embros Therme

    Unweit von Agios Fokas befindet sich Therma, benannt nach den warmen Quellen, die dort sprudeln. Aus den Bergen kommend läuft die schwefelhaltige Embros Therme hier ins Meer.

    Weiterlesen »
    Ortschaft Kefalos auf Kos

    Kefalos

    Im Westen von Kos liegt im Landesinneren das Dorf Kefalos auf der gleichnamigen Halbinsel. Trotzdem die Ortschaft schon früh von Surfern als Urlaubsdestination entdeckt wurde

    Weiterlesen »
    Ferienanlage in Kardamena

    Kardamena

    Reiche archäologische Schätze sind in dem Küstenort Kardamena, auf der griechischen Insel Kos, zu finden. An der Südküste des kleinen Archipels

    Weiterlesen »
    Felsstrand auf Kos

    Aghios Fokas

    Etwa zehn Kilometer südöstlich von Kos-Stadt befindet sich der kleine Ferienort Aghios Fokas. Hier haben sich in den vergangenen Jahren zunehmend Hotel- und Gastronomiebetriebe angesiedelt

    Weiterlesen »

    Aus unserem Kos Reisemagazin

    Scroll to Top