Festung Antimachia auf Kos
Die Ursprünge der Festung von Antimachia auf Kos gehen bis ins 14. Jahrhundert zurück. Bild: Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Festung von Antimachia

Die imposante Festung von Antimachia auf Kos thront majestätisch auf einem Hügel in der Nähe des Dorfes Antimachia und bietet einen faszinierenden Einblick in die Vergangenheit der Insel. Erste Erwähnungen der Festung von Antimachia reichen bis in die byzantinische Ära zurück, doch ihre heutige Form erhielt sie während der Herrschaft der Johanniter im 14. Jahrhundert. Die Festung wurde erbaut, um die Insel vor Eroberungen und Piratenangriffen zu schützen, und diente im Laufe der Jahrhunderte als wichtiger Verteidigungspunkt.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die weitläufigen Ruinen der Festung können komplett besichtigt werden. Die gut erhaltene Architektur und die beeindruckende Aussicht von den hohen Türmen bieten nicht nur eine malerische Kulisse, sondern auch einen Einblick in die militärische Strategie vergangener Zeiten. Innerhalb der Festungsmauern können die Überreste von Gebäuden und Türmen entdeckt werden, die einst von Soldaten und Kommandanten bewohnt wurden. Die Atmosphäre ist geprägt von einer ruhigen, fast mystischen Aura, die die Vorstellungskraft anregt und die Besucher dazu einlädt, sich in die Geschichte der Festung zu vertiefen.

Neben ihrer militärischen Bedeutung spielte die Festung von Antimachia auch eine wichtige Rolle im kulturellen und sozialen Leben der Insel. Sie war ein Treffpunkt für Einheimische und bot Schutz in Zeiten des Konflikts. Heute dient die Festung als beliebte Sehenswürdigkeit für Besucher, die mehr über die Geschichte und Kultur von Kos erfahren möchten.

Die Festung von Antimachia ist gut mit dem Auto oder auch im Rahmen einer Fahrradtour zu erreichen. Sie bietet den Besuchern nicht nur eine faszinierende Reise in die Vergangenheit, sondern auch eine Gelegenheit, die atemberaubende Landschaft der Insel zu genießen. Von den höchsten Punkten der Festung aus bietet sich ein malerischer Blick auf die umliegende Landschaft, die von Olivenhainen und Weinbergen geprägt ist, bis zur südlichen Küste der Insel.

Impressionen von der Festung von Antimachia (von 2020imagery):

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere letzten Reise News aus Kos

Segelschein im Neptune Luxury Resort auf Kos

Das Neptune Luxury Resort auf Kos bietet seinen Gästen jetzt auch die Möglichkeit, den Segelschein nach den Richtlinien des VDWS zu erlangen. Dazu stehen die derzeit neuesten und modernsten Katamarane auf Kos zur Verügung.

Zimmer mit privatem Pool im Neptune Luxury Resort auf Kos

Das Neptune Luxury Resort auf Kos offeriert seinen Gästen künftig noch mehr Privatsphäre beim Baden und Abkühlen im privaten Pool von der eigenen Terrasse aus. Ab der Saison 2024 bietet das fünf-Sterne Strandresort mit neugeschaffenen Zimmer mit privatem Pool und Blick auf die üppige Gartenanlage eine ganz neue Zimmerkategorie an.

Griechenland-Boom bei TUI im Sommer 2023

Bereits im Jahr 2022 konnten Kreta und Rhodos bei TUI historische Höchstwerte bei ihren Gästezahlen verbuchen, für die Sommersaison 2023 liegen die Buchungseingänge für die griechischen Inseln noch einmal deutlich höher.

Wing Foiling im Neptune Luxury Resort auf Kos

Wing Foiling ist die neueste Wassersportart im Sail & Surf Centre des fünf-Sterne Neptune Luxury Resorts auf Kos. Das kleine Board, welches die meiste Zeit weit oberhalb des Wassers ist, wird unter anderem zum Starten und Landen genutzt.

  • Letzte Beiträge

  • Categories

  • Teile diesen Beitrag:

    Facebook
    Twitter
    LinkedIn
    Email
    WhatsApp

    Diese Urlaubsorte und Sehenswürdigkeiten auf Kos könnten Sie auch interessieren

    Asklepion Kos

    Asklepion von Kos

    Das Asklepion von Kos ist eine beeindruckende archäologische Stätte, die hoch über der Stadt Kos thront. Sie war einst ein Heiligtum, das dem Gott Asklepios gewidmet war, dem antiken Gott der Heilkunst und Heilung.

    Weiterlesen »
    Einsames Gebetshaus auf griechischer Insel

    Mastichari

    Das an der Nordküste von Kos gelegene kleine, ruhige Fischerdorf Mastichari, mit typisch griechischen Kafenions und urigen Tavernen bietet das ideale Ambiente für Erholung suchende Gäste.

    Weiterlesen »
    Felsstrand auf Kos

    Aghios Fokas

    Etwa zehn Kilometer südöstlich von Kos-Stadt befindet sich der kleine Ferienort Aghios Fokas. Hier haben sich in den vergangenen Jahren zunehmend Hotel- und Gastronomiebetriebe angesiedelt

    Weiterlesen »
    Embros Therme am späten Nachmittag

    Embros Therme

    Unweit von Agios Fokas befindet sich Therma, benannt nach den warmen Quellen, die dort sprudeln. Aus den Bergen kommend läuft die schwefelhaltige Embros Therme hier ins Meer.

    Weiterlesen »
    Defterdar-Moschee in Kos-Stadt

    Kos-Stadt

    Die Inselhauptstadt Kos-Stadt liegt im äußersten Nordosten der Insel Kos und ist unumstrittenes wirtschaftliches, kulturelles und verwaltungstechnisches Zentrum der Insel.

    Weiterlesen »
    Alikes Salzsee Flamingos

    Alikes Salzsee

    Ganzjährig einen Ausflug wert ist der Salzsee, der östlich des beliebten Urlaubsortes Tigaki liegt (Alikes See). Früher eine natürliche Gegebenheit für den Salzabbau

    Weiterlesen »

    Aus unserem Kos Reisemagazin

    Diese Artikel aus anderen Regionen könnten dich auch interessieren

    Nach oben scrollen