Korbschlittenfahrer von Monte
Die Korbschlittenfahrer von Monte sind eine Berühmtheit auf Madeira. Sie fahren ihre Gäste auf einer rasanten Fahrt von Monte nach Funchal. Bild: Madeira Promotion Bureau/Andre Carvalho

Korbschlittenfahrten in Monte

Monte liegt an der Südküste Madeiras, etwa 6 Kilometer oberhalb von Funchal. Für ein unvergessliches Panorama kann man mit dem Bus zu diesem kleinen Ort auf 550 m über dem Meer hinauf gelangen. Alternativ kann man auch mit einer Drahtseilbahn von der Altstadt aus hinaufschweben, während es für die Fahrt bergab kein schnelleres und umweltverträglicheres Verkehrsmittel gibt als die berühmten Korbschlitten, die am Fuße der hübschen Wallfahrtskirche in Monte starten.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Der Villen-Ort Monte liegt auf 600 m Höhe direkt über Funchal. Hier fährt mit der Seilbahn rauf, wer dann bergab will: In Monte starten die legendären Korbschlitten von Madeira, die schon seit über 150 Jahren für eine zügige und höchst originelle Beförderung ins Tal sorgen. Seit 1850 werden Touristen im carro do cesto (Korbschlitten) über die steilen Pflasterwege zwischen Monte und Funchal geleitet. Heute sorgen je zwei in weiße Tracht gewandete Männer mit ihren typischen Strohhüten für eine störungsfreie, wenn auch kurze Talfahrt. Während Touristen das ganze Jahr über nach Monte pilgern, warten Einheimische auf Mariä Himmelfahrt. Dann geht hier rauf, wer treppauf will. Auf Knien rutschen manche Pilger die Stufen zur Kirche Nossa Senhora do Monte hinauf. Sie wurde im 19. Jh. zu Ehren einer legendenumrankten Madonnenfigur errichtet. Seit 1803 gilt die Senhora do Monte nämlich als Schutzheilige Madeiras. Der Stadtpark, der Tropische Garten Monte Palace und der Largo da Fonte, ein Platz mit tempelartig umbauter Quelle, sind weitere Highlights in Monte.

Seilbahn von Funchal nach Monte
Eine Seilbahn verbindet Madeiras Hauptstadt Funchal mit dem 600 Meter höher gelegenen Ort Monte. Bild: Alfred Koop/pb

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts brachte eine Dampfeisenbahn die Touristen auf einer bequemen und erinnerungswürdigen Fahrt auf die Hügel in das romantische Monte. Fast 100 Jahre später wurde diese von einer hochmodernen Seilbahn ersetzt, und das traditionsreiche Dorf hat wieder eine direkte Verbindung mit dem Zentrum Funchals. Auf einer komfortablen Fahrt mit der Seilbahn haben Besucher jetzt die Möglichkeit, versteckte Schönheiten Madeiras kennenzulernen, ohne dass die Umwelt davon in irgendeiner Form beeinträchtigt wird. Die Abfahrtsstation befindet sich auf dem ‚Parque Almirante Reis‘ in der Altstadt. An der Station, die sich hervorragend in die Altstadtrenovierungspläne einfügt, gibt es auch gute Parkmöglichkeiten. Die Ankunftsstation in Monte liegt ganz in der Nähe des wunderschönen ‚Monte Palace Tropical Garden‘ auf dem ‚Caminho das Babosas‘. Der langsam ansteigende Kurs mit einer vertikalen Steigung von 560 m ist 3.718 m lang und wird in rund 15 min bewältigt. Die 39 Kabinen, die über jeweils 8 Sitze verfügen, können 800 Passagiere in der Stunde transportieren und eine verminderte Geschwindigkeit an beiden Stationen erleichtert den Einstieg für Personen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.

Korbschlittenfahrer auf Madeira warten auf Fahrgäste
Korbschlittenfahrer in Monte warten auf Fahrgäste. Bild: millefinke/pb

Es gibt mehrere Synonyme für Monte und ‘Korbschlittenfahrt’ ist sicherlich eines davon! Die ersten Korbschlitten, die ursprünglich als schnelles Transportmittel nach Funchal für die Bewohner Montes eingeführt wurden, tauchten um 1850 herum auf. Auch heute noch in Gebrauch ziehen sie Jahr für Jahr Tausende von Touristen an, die sich diesen Nervenkitzel, bei hoher Geschwindigkeit auf den engen, kurvigen Straßen nach Funchal hinunter zu rutschen, aussetzen wollen. Diese zweisitzigen Korbschlitten gleiten auf Holzkufen, geschoben und gesteuert von zwei, traditionell in weißer Leinenkleidung und einem Strohhut bekleideten Männern, die die Gummisohlen ihrer Stiefel als Bremsen benutzen. Die Fahrt nach Funchal hinunter erstreckt sich über 2 km und dauert etwa 10 min, wobei eine Maximalgeschwindigkeit von 48 km/h erreicht werden kann. Eine Fahrt mit dem abenteuerlichen, aber trotzdem sicheren, altmodischen Korbschlitten zurück nach Funchal steht im absoluten Kontrast zur High-Tec-Seilbahn nach Monte hinauf. Lassen Sie sich dieses aufregende und einmalige Erlebnis nicht entgehen! Die Korbschlitten finden Sie am Fuß der Treppe zur Kirche ‘Nossa Senhora do Monte’.

Diese Urlaubsorte und Sehenswürdigkeiten auf Madeira könnten Sie auch interessieren

Ponta Delgada auf Madeira

Ponta Delgada

An der Nordküste Madeiras liegt auf einer ins Meer ragenden Felszunge der kleine und ruhige Ort Ponta Delgada. Der Ort besitzt einen neuen Badekomplex mit zwei Meerwasserbecken, Sonnenterrassen,

Weiterlesen »
Camacha Hauptstadt der Körbe

Camacha

Camacha ist ein hübsches, kleines Dorf nur ein paar Kilometer östlich von Funchal gelegen. Es ist berühmt für sein alljährliches “Apfelfest” und seine äußerst aktiven Volkstanzgruppen.

Weiterlesen »
Weinfässer Madeira Wein

Madeira Wein

Die Geschichte des berühmten Madeira-Weins reicht zurück bis zur (Wieder-) Entdeckung Madeiras durch die Schiffe Heinrichs des Seefahrers in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts.

Weiterlesen »
Porto Moniz aus der Vogelperspektive

Porto Moniz

Porto Moniz liegt im äußersten Nordwesten Madeiras. Hauptattraktion des Ortes sind die von Lavafelsen umgebenen Naturschwimmbecken.

Weiterlesen »
Kirche in Funchal auf Madeira

Funchal

Funchal, die Hauptstadt Madeiras, befindet sich an der Südküste der Insel und ist nach Norden durch eine Bergkette geschützt. Die farbenfrohe Hafenstadt mit ihrer lebhaften Atmosphäre

Weiterlesen »
Typische Häuser in Santana auf Madeira

Themenpark Santana

Der Themenpark in Santana ist ein großer Freizeitpark, der sich mit der Geschichte und Kultur Madeiras befasst. In vier großen Pavillions mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten

Weiterlesen »

Teile dieses Reiseziel:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Scroll to Top