Hafenbecken von Paul do Mar auf Madeira
Hafenbecken von Paul do Mar auf Madeira. Bild: Chinilini/pb

Paul do Mar

Paul do Mar liegt ganz im Südwesten Madeiras und war bis vor einigen Jahren nur sehr schwer von See her oder über eine schwierige und gefährliche Straße aus zu erreichen. Mittlerweile ist das Straßennetz verbessert worden und der Ort durch verschiedene Tunnel sehr viel leichter zu erreichen. Zum Glück hat die neue Straße dem romantischen Aspekt dieses Dorfes nicht geschadet, und man kann überall immer noch beschauliche Ruhe und Ursprünglichkeit vorfinden. Paul do Mar ist eines der wichtigsten Fischereizentren des Archipels, denn in den Gewässern vor der Küste gibt es eine große Vielfalt an Fischen. Gastronomen aus der ganzen Welt beziehen Fische aus dieser Region.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das Klima im Südwesten Madeiras ist deutlich milder und ausgeglichener als in vielen anderen Teilen der Insel (vor allem an der Nordküste). In Paul do Mar lassen sich ein wunderschöner Meerblick und traumhafte Sonnenuntergänge genießen. Mittlerweile ist auch eine kleine Promenade mit einer Bademöglichkeit am Kieselstrand angelegt worden. Paul do Mar ist sicher nicht die richtige Adresse für Gäste, die im Urlaub viel „auf die Piste“ gehen wollen. Wer jedoch Ruhe in einer sehr schönen Umgebung sucht und sich an der landschaftlichen Vielfalt erfreuen kann, wird sich hier sehr wohlfühlen.

Paul do Mar Abendstimmung am Hafen
Paul do Mar ist als Urlaubsort eher für ruhesuchende Urlauber geeignet. Bild: Chinilini/pb

Unsere letzten Reise News aus Madeira

  • Letzte Beiträge

  • Kategorien

  • Teile diesen Beitrag:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Diese Urlaubsorte und Sehenswürdigkeiten auf Madeira könnten Sie auch interessieren

    Porto Moniz aus der Vogelperspektive

    Porto Moniz

    Porto Moniz liegt im äußersten Nordwesten Madeiras. Hauptattraktion des Ortes sind die von Lavafelsen umgebenen Naturschwimmbecken.

    Weiterlesen »
    Madeira Strohhut

    Prazeres

    An der Südwestküste Madeiras befindet sich der Ort Prazeres auf einem kleineren Plateau oberhalb des Meeres. Zwischen Meer und steil aufragenden Felswänden befinden sich unterhalb die beiden Ortschaften

    Weiterlesen »
    Porto Santo Strand

    Porto Santo

    Nordöstlich von Madeira, nur ca. 20 Flugminuten (oder rund zwei Stunden mit dem Boot) von Madeira entfernt, liegt die nur 41 qkm große Nebeninsel Porto Santo. Porto Santo ist eine außergewöhnliche Insel

    Weiterlesen »
    Faial auf Madeira

    Faial

    Der kleine Ort Faial liegt an der Nordküste Madeiras zwischen den Orten Santana und Porto da Cruz am Fuße des steil ins Meer abfallenden Adlerfelsen.

    Weiterlesen »
    Pfarrkirche im Ortskern von São Vicente auf Madeira

    São Vicente

    São Vicente ist ein malerischen Städtchen mit vielen Boutiquen und kleinen Restaurants und liegt an der Nordküste Madeiras an einer Flußmündung. Nach einem Erdrutsch im Jahre 1928 wurde der Ort sehr stark verschüttet

    Weiterlesen »
    Strohgedecktes Haus in Santana auf Madeira

    Santana

    Santana ist ein hübsches Dorf an der Nordküste Madeiras, das berühmt für seine Stroh bedeckten Häuser (Casas de Colmo). Sie wurden nach ihrem ursprünglichen Vorbild neu aufgebaut.

    Weiterlesen »

    Aus unserem Madeira Reisemagazin

    Weitere Beiträge aus unserem Madeira Reisemagazin.

    Scroll to Top