Pfarrkirche im Ortskern von São Vicente auf Madeira
Die Pfarrkirche ist der Mittelpunkt im historischen Ortskern von São Vicente auf Madeira. Bild: Jongleur100

São Vicente

São Vicente ist ein malerischen Städtchen mit vielen Boutiquen und kleinen Restaurants und liegt an der Nordküste Madeiras an einer Flußmündung. Nach einem Erdrutsch im Jahre 1928 wurde der Ort sehr stark verschüttet und danach wieder weitgehend neu aufgebaut. Kürzlich hat es sogar eine Auszeichnung für die beispielhafte Restaurierung der historischen Häuserfassaden bekommenein. Zentrum des Ortes ist die barocke Pfarrkirche aus dem 17. Jahrhundert. Im Inneren beeindruckt die Kirche mit schönen Fliesenbildern, vergoldeten Holzschnitzereien im Altarraum und einer bunt bemalten Holzdecke, auf der die Stadt Sao Vicente dargestellt wird.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Beachtenswert ist ein öffentlicher kleiner Park , der die wichtigsten Pflanzenarten zeigt, die auf Madeira heimisch und endemisch sind. Am Rande des Dorfes, direkt am Meer, liegt ein großer Felsblock, an dessen landwärts gerichtete Seite die Kapelle von São Vicente – erbaut 1692 – hineingebaut wurde. Es heißt, dass der Heilige Vincentius von Valencia, dessen Leichnam mit einem Mühlstein beschwert ins Meer geworfen wurde, dennoch hier ans Ufer trieb, hier bestattet wurde und die Kapelle ihm zu Ehren erbaut wurde.

São Vicente auf Madeira eingerahmt von Bergen
São Vicente liegt in einem kleinen Tal, eingerahmt von mächtigen Berghängen. Bild: zarco

Ein besonderer Ausflugtipp sind die Höhlen von São Vicente. Diese Höhlen sind vulkanischen Ursprungs und ermöglichen das Innere der Insel und den vulkanischen Umwälzungsprozess kennen zu lernen. Die Höhlen mit ihren Lavakanälen von mehreren Kilometern Länge bieten eine beeindruckende Reise von etwa 30 Minuten im Inneren der Erde.

Unsere letzten Reise News aus Madeira

  • Letzte Beiträge

  • Kategorien

  • Teile diesen Beitrag:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Diese Urlaubsorte und Sehenswürdigkeiten auf Madeira könnten Sie auch interessieren

    Calheta Madeira

    Canico de Baixo

    Canico de Baixo ist ein idyllisches Dorf mit schönen Blumengärten an der Südküste Madeiras, ca. 15 Kilometer östlich von Funchal. Hier findet man eine malerische Kleinstadtidylle vor.

    Weiterlesen »
    Weinfässer Madeira Wein

    Madeira Wein

    Die Geschichte des berühmten Madeira-Weins reicht zurück bis zur (Wieder-) Entdeckung Madeiras durch die Schiffe Heinrichs des Seefahrers in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts.

    Weiterlesen »
    Kirche in Funchal auf Madeira

    Funchal

    Funchal, die Hauptstadt Madeiras, befindet sich an der Südküste der Insel und ist nach Norden durch eine Bergkette geschützt. Die farbenfrohe Hafenstadt mit ihrer lebhaften Atmosphäre

    Weiterlesen »
    Ribeira Brava Strand und Promenade

    Ribeira Brava

    Ribeira Brava ist ein ursprüngliches Fischerdorf an der Südwestküste Madeiras, das sich mittlerweile zu einer kleinen Stadt mit einem lebhaften Zentrum entwickelt hat.

    Weiterlesen »
    Camara de Lobos mit Strand und Promenade

    Camara de Lobos

    Camara de Lobos liegt an der Südküste Madeiras an einer schönen Bucht, einige Kilometer westlich von Funchal und ist eigentlich ein Bezirk, zu dem verschiedene sehenswerte Ortschaften gehören.

    Weiterlesen »
    Madeira Strohhut

    Prazeres

    An der Südwestküste Madeiras befindet sich der Ort Prazeres auf einem kleineren Plateau oberhalb des Meeres. Zwischen Meer und steil aufragenden Felswänden befinden sich unterhalb die beiden Ortschaften

    Weiterlesen »

    Aus unserem Madeira Reisemagazin

    Weitere Beiträge aus unserem Madeira Reisemagazin.

    Scroll to Top