Dünen von Maspalomas
Die Dünen von Maspalomas erstrecken sich über fast sechs Kilometer und werden häufig auch als "Mini-Sahara" bezeichnet. Bild: adamkontor/pb

Gran Canaria

Gran Canaria ist mit ca. 1.530 qkm die drittgrößte Kanarische Insel. Die fast kreisförmige Insel wird von vielen Kennern auch als Miniatur-Kontinent bezeichnet, denn es gibt hier äußerst unterschiedliche Landschaftsformen mit Vegetationsarten aus verschiedenen Kontinenten. Aufgrund ihres wunderbar ausgeglichenen Klimas, den vielen Sonnentagen, den faszinierenden Stränden und Dünenlandschaften ist Gran Canaria eine der beliebtesten Urlaubsinseln überhaupt. Neben den typischen Strandkriterien bietet sie noch sehr viel mehr landschaftliche Attraktionen, wie die subtropischen Wälder, die bizzaren Gebirgsregionen, tiefen Schluchten und die vielen fruchtbaren Täler, wobei sich diese Landschaftsbilder auf engstem Raum abwechseln.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Gran Canaria ist eine Vulkaninsel. Ein mächtiges Bergmassiv mit Höhen von bis zu 2.000 Metern durchzieht das Eiland und teilt es in zwei unterschiedliche Klima- und Vegetationszonen. Die Passatwolken bleiben meist an den hohen Bergen hängen und geben ihre Feuchtigkeit an die nördlich gelegenen Gebiete ab. Hier findet man auch ein wunderbare subtropische Vegetation, in der viele Arten von Südfrüchten und Tomaten angebaut werden. In der südlichen Hälfte der Insel gehen die Passatwinde nur noch als trockene Fallwinde nieder. Hier ist es wesentlich trockener und heißer und landschaftlich dementsprechend karg. Im Süden Gran Canarias haben sich die großen Ferienzentren angesiedelt. Hier findet man auch die wunderschönen Strand- und Dünenlandschafen der Insel. Viele Urlauber verbringen jedes Jahr ihre Ferien hier.

Schlucht Barranco de Guayadeque
Die beeindruckende Schlucht Barranco de Guayadeque ist ein Paradies für Naturfreunde. Bild: Bengt Nyman (CC-BY-SA-4.0)

Hauptstadt Gran Canarias und des gesamten Kanarischen Archipels ist Las Palmas. Fast 500.000 Menschen leben in dieser faszinierenden kosmopolitischen und weltoffenen Stadt. Es gibt eine wunderschöne Altstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten und Einkaufsstraßen, beeindruckende Jugendstilgebäude aus dem letzten Jahrhundert, eine prächtigen Hafen, ein pulsierendes Nachtleben und einen der schönsten Stadtstrände (Las Canteras) auf der ganzen Welt. Viele Leute vergleichen ihn sogar mit der Copacabana.

Mehr zu Gran Canaria

Hier eine Auswahl an Beiträgen zum Reiseziel Gran Canaria

Kanarisches Museum

Das Kanarische Museum (Museo Canario) in Las Palmas ist das bedeutendste Museum der Insel. Wer etwas über kanarische Geschichte und die Altkanarier erfahren will, ist hier an der richtigen Stelle.

Weiterlesen »
Vega de San Mateo Markthalle

Vega de San Mateo

Der große Vieh- und Agrarmarkt hat Vega des San Mateo im Inselinneren auf Gran Canaria bekannt gemacht. Bis heute decken hier viele Einwohner von Las Palmas ihren wöchentlichen Bedarf an frischen Lebensmitteln.

Weiterlesen »
Dünen von Maspalomas

Dünen von Maspalomas

Wer an Gran Canaria denkt, hat sie meist als erstes vor Augen: die Dünenlandschaft von Maspalomas (Dunas de Maspalomas). In dieser über sechs Kilometer langen Strand- und Dünenlandschaft

Weiterlesen »
Barranco de Guayadeque

Barranco de Guayadeque

Ein Paradies für Wanderer und Naturliebhaber ist der immergrüne Barranco de Guyadeque, eine etwa 15 Kilometer lange Schlucht zwischen den Gemeinden Agüimes und Ingenio

Weiterlesen »

Aus unserem Gran Canaria Reisemagazin

Nach oben scrollen